Durchfall und mein Kleiner will nicht trinken

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heisil 21.02.06 - 15:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

habe da ein Problem. Mein kleiner hat seit Sonntag starken Durchfall. Er hat bis jetzt auch ganz gut getrunken. Daher meinte der Kinderarzt heut morgen auch, wäre kein Problem, solle nur ein wenig mit dem Essen aufpassen.

Kurz darauf zu hause wollte er nicht mehr richtig trinken. Habe gedacht nach dem mittagsschläfchen klappt das bestimmt wieder; aber auch nicht wirklich.
Habe jetzt schon öfter gelesen, dass manche Kiddis schon kurz vorm Austrocknen waren. Wie merke ich denn das? mache ich mir jetzt übertrieben Sorgen?

Was gebt ihr denn euren kleinen zu Essen , wenn sie durchfall haben?

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von heisil 21.02.06 - 15:26 Uhr

David ist übrigens 24 Monate

Beitrag von chrisdrea24 21.02.06 - 15:29 Uhr

Wenn sie austrocknen, dann merkst du das, indem du am Bauch eine Hautfalte hochziehst und die stehen bleibt...Oder wenn die Lippen recht trocken ausschauen kann das auch ein Anzeichen dafür sein.
Probier es dochmal mit irgendwelchen Säften, vielleicht kann er keinen Tee mehr sehen.
Zum Essen würde ich nur Kartoffelbrei geben, Laugenbrezen, Nudeln, Reis....Alles ohne Soße....Und dann abwarten. ABer lieber einmal zu oft zum Arzt gehen. Ruf doch nochmal in der Praxis an, solange er noch zu erreichen ist, denn wenn das Kind austrocknen sollte mußt du sofort ins Krankenhaus.
ANDREA

Beitrag von heisil 21.02.06 - 15:37 Uhr

Hallo Andrea,

erstmal vielen dank für deine schnell antwort.

Das mit dem Arzt werde ich wohl mal versuchen. Vielleicht habe ich ja glück und er ist noch da.

Meinst du saft ist okay? Wird der durchfall dann nicht schlimmer?

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von danni64 21.02.06 - 16:47 Uhr

Hallo Silke,

gebe ihm Apfelschorle,das hilft gegen den Durchfall und gibt Energie. 3/4 Wasser und 1/4 Apfelsaft. Das hat mir mein Kinderarzt empfohlen.

Am besten hilft, Reis mit Karotten und ein wenig Salz bei.

Getoastet Weissbrot und Salzstangen sind auch super.

Nun habe ich gehört,weisser Traubensaft,gemischt mit Wasser soll auch super sein. Ich habe mit der Apfelschorle gute Erfahrungen gemacht.

Irgendwann mögen sie den Tee nicht mehr,kenne es von meinen Kindern.

Gute Besserung für deinen Kleinen.

Ach ja,Milch und Milchprodukte sind für 2 Tga tabu .

LG Danni !!!!

Beitrag von heisil 21.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo Danni,

vielen dank für deine antwort. Das werde ich direkt mal ausprobieren.

Mein Kinderarzt hat mir gar keine richtigen tips gegeben. Und heute nachmittag hatte ich ihn nicht mehr erreicht.

Liebe grüße
Silke

Beitrag von danni64 21.02.06 - 20:26 Uhr

Hallo Silke,

bitte schön,ich helfe immer gerne,denn ich weiss,wieviel Sorgen man sich macht. Meine Zwerge hatten es auch vor kurzem und mein Dreijähriger so schlimm,dass er in ganz kurzer Zeit vor dem Austrocknen stand.

Mein Kinderarzt hat mir eine Zettel mit Speiseplan mitgegeben,damit ich weiss,was sie die nächsten Tage essen und trinken dürfen.

Übrigens Hühnerbrühe ist auch erlaubt,wenn er das mag,das gibt Flüssigkeit und Energie.
Und mache ruhig noch Traubenzucker in den Saft,wenn du welchen da hast und er das mag.

Du kannst auch mal googlen und findest dann tolle Seiten,die klasse Tipps haben,auch mit Speiseplan.

Gebe einfach " Durchfall und Kleinkind" ein und schon wird dir weiter geholfen.

Gute Besserung für deinen Kleinen und für dich.

Liebe Grüsse von Danni !!!!

Beitrag von michof 21.02.06 - 17:45 Uhr

Hallo Silke,

wir hatten das auch vor kurzem. Waren mit der Kleinen dann mitten in der Nacht in der Ambulanz vom Spital. Durften aber Gott sei Dank wieder nach Hause.

Es gibt auch Obstgläser, welche stuhlfestigend sind , da ist auch viel Flüssigkeit drinnen, ansonsten Saft probieren.
Der Arzt meinte auch noch , neben der Bauchfalte,Lippen.... schauen , ob die Windel nass ist, wenn ja dann OK.

Soletti hat sie auch gegessen, von denen bekam sie dann auch Durst...ich hab halt das ärgste Salz von den Solettis runter getan..war mir ein wenig zu viel...

Alles Liebe

Liebe Grüße
Elisabeth

Beitrag von heisil 21.02.06 - 20:21 Uhr

Hallo Elisabeth,

vielen dank für deine antwort. Das mit den Salzstangen habe ich heute nachmittag ausprobiert und danach hatte er dann auch etwas durst. Werde das ganze weiter beobachten. Wenn ich merke, dass es schlimmer wird und die windel trocken bleibt (kein pipi), dann fahr ich ins KH.

Liebe Grüße
Silke