"Medis" für den Mann? :-))

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kerstin37 21.02.06 - 15:33 Uhr

Hi! Hab hier schon ein paar Mal gelesen, daß es eine Behandlung für den Mann geben soll bei schlechten SG`s? Könnt ihr mir sagen, was damit gemeint ist? Oder ist da die Einnahme v. Vitaminen wie Zink, Vit. C u. E gemeint oder dieses argentum metallicum? Die Vitamine haben uns nämlich nichts gebracht :-(Wenn`s da noch was anderes gibt...bitte melden! GLG, Kerstin :-D

Beitrag von dianab79 21.02.06 - 15:38 Uhr

hallo,

zum verbessern der spermien kann man(n) doppel herz nehmen...

hab ich mal gelesen...

frag doch mal deine FA, ob die was empfehlen kann...

lg diana

Beitrag von dianab79 21.02.06 - 15:42 Uhr

Nachtrag:

hab für dich was gefunden:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=24&id=330883

lies dir das mal durch,könnte dir weiterhelfen...

Beitrag von kerstin37 21.02.06 - 16:02 Uhr

Hallo Diana, vielen lieben Dank für deine Mühe, aber das mit den Vitaminen haben wir ja schon durch und leider war danach das SG sogar noch schlechter. Das mit dem Ginseng kann man nat. noch mal probieren, mal schauen. Aber was ich meinte, war, dass letztens hier irgendwann mal eine meinte, es gäbe da auch Behandlungsmöglichkeiten. Das wär nämlich echt klasse, obwohl ich mir das kaum vorstellen kann:-( Aber #danke nochmal

Beitrag von dianab79 21.02.06 - 16:08 Uhr

unsere andrologin hat gesagt es ist alles behandelbar heutzutage...

seit ihr bei einen andrologen??? der kann euch da bestimmt weiterhelfen.

unsere ist voll klasse und wir haben es nicht bereut...

lg

Beitrag von kerstin37 21.02.06 - 16:16 Uhr

Ja, da haben wir ja die beiden SG`s machen lassen - das einzige, was der gesagt hat, war, daß es so nie was wird und daß wir in die KIWU-Klinik müssen. Und ein zweiter auch, den wir gefragt haben. Soviel dazu..

Beitrag von kathrin83395 21.02.06 - 18:54 Uhr

Hallo Kerstin !
Ja mein Mann bekommt jetz die Woche Medis dass die Spermien beweglicher werden und auch mehr werden.
Kann Dir gerne eine E-Mail schreiben wenn ich weiß wie die Dinger heissen . OK ??
Meld dich einfach !
Oder natürlich auch andere hier !!!!1
Kathrin

Beitrag von kerstin37 21.02.06 - 19:01 Uhr

Hallo Kathrin! Das wär echt klasse! :-D Meld dich einfach über meine VK, oder auch hier, ist völlig egal! Unser Urologe hat uns da nämlich gar keine Hoffnungen gemacht,:-(. Und ich versuch auch das argentum metallicum zu bekommen, aber das ist im Moment in meiner Apo nicht vorrätig! Freu mich auf Info von Dir! GLG, Kerstin

Beitrag von hollycassy 23.02.06 - 19:40 Uhr

Hallo Kerstin,
wir "kämpfen" mit einem OAT-Syndrom. Momentan bekommt mein Mann einen täglichen Zink-Folsäure-Cocktail, der demnächst noch um"Phyto L"-Tropfen ergänzt wird (ein homöopathischer Mix aus Mönchspfeffer, Schöllkraut und Mariendistel, der die Spermienpoduktion ankurbeln soll).

Ende März haben wir erst einen Termin beim Andrologen, bis dahin wollen wir nicht untätig herumsitzen, sondern schon mal selber etwas tun.

Alles Gute und LG

Beitrag von kerstin37 23.02.06 - 22:12 Uhr

Hi, ich denke, dass auch unser Problem so genannt wird, hat bloß der Doc nie genau bezeichnet. Ich will mir das auch nochmal in schriftlicher Form geben lassen - denke zudem, daß der Doc auch nicht wirklich Ahnung hat; wenn man alleine davon ausgeht, daß er uns ein Zeitfenster von 2 Std. genannt hatte, indem das Döschen in der Praxis sein mußte. Es war dann ca. in 60-70 min jeweils bei ihm, aber soweit ich nun weiß, muß das deutlich schneller gehen. Nun warten wir erstmal wieder ab und deswegen halt auch meine Anfrage. Hab mir nun argentum metallicum bestellt, was ja auch helfen soll, weil die Vitamingeschichte nun so gar nichts gebracht hat. Ich werd das mit den Phyto-L-Tropfen mal ergoogeln - vielen lieben Dank und alles Gute auch für Euch#liebe

Beitrag von hollycassy 25.02.06 - 21:29 Uhr

Hallo Kerstin,
die Spermaprobe muss innerhalb einer halben Stunde im Labor sein, um ein wirklich aussagekräftiges Ergebnis zu liefern. Gut möglich, dass die schlechte Qualität vom falschen Handling kommt.

Bevor ihr Euch also von einem miesen Ergebnis runterziehen oder auf irgendeine KiWu-Behandlung bequatschen lasst, solltet ihr vielleicht nochmal ein "ordentliches" Spermiogramm machen lassen, evtl. bei einem anderen Arzt (persönlich würde ich immer einen Andrologen empfehlen, mit einem Urologen haben wir uns auch schon mal angesch...)
Vor dem Spermiogramm 3-5 Tage Karenz einhalten, die Probe körperwarm im Labor abgeben und wie gesagt, nicht älter als 1/2 Stunde - vielleicht sieht das Ergebnis dann schon ganz anders aus...

Sollte es dennoch nicht besser werden und ihr auch OAT haben, halt mich doch bitte auf dem laufenden, wie das Thema bei Euch angegangen wird, ich bin für jede Erfahrung dankbar.

Liebe Grüße