Wann ins große Bett ? ins eigene Zimmer ? 17Monate alt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stoepsel2201 21.02.06 - 15:58 Uhr

HalliHallo an Alle,

wann habt ihr eure Zwerge in ein großes Bett gelegt?
Meine Kleine ist jetzt 17 Mon. und schläft im Kinderzimmer in ihrem Gitterbett direkt neben unserem Schlafzimmer ( Tür ist immer einen Spalt auf ).

Ich bin wieder schwanger und entbinde im Juli, d.h. das direkte Zimmer wo meine Kleine schläft wird dann der Zwerg nutzen.

Wir richten jetzt ein ganz großes tolles Zimmer für meine Tochter ein mit normalen Bett.

Jetzt kommt mein Problem ;-)
Diese neue Kinderzimmer ist am anderen Ende des Hauses, da sind 3 Zimmer dazwischen.

Kennt ihr das Problem ? Wie habt ihr es gelöst ? Babyphone ist ja net des wahre, wegen den Strahlen ?!?

Wäre lieb wenn ihr mir nen Tip geben könnt ...

LG

Andrea

Beitrag von grissemann74 21.02.06 - 17:16 Uhr

Hi Andrea!

Also ich würde dir schon zu einem Babyphon raten. Ist nicht so toll wegen der Strahlen??? Hab ich noch nie gehört ....
Was ist denn dann mit den Handys? Von denen ist jeder Mensch zwangsläufig immer umgeben (auch von den Masten), das ist ein Teil unserer Zeit.
Jedenfalls wäre dein "Problem" mit einem Babyphon ganz einfach gelöst.

LG Sabine

Beitrag von tekelek 21.02.06 - 19:04 Uhr

Hallo Andrea !
Emilia schläft in einem großen Bett seit ihrem ersten Geburtstag, klappt wunderbar :-)
Sie schläft im Nebenzimmer, allerdings mit geschlossener Tür, tagsüber und abends haben wir das Babyfon an (Du darfst es nicht direkt neben das Bett stellen, dann ist das auch nicht gefährlich ...), nachts machen wir es aus, da hören wir unser Kind auch so.
Meinst Du nicht, Ihr hört sie auch wenn sie 3 Zimmer weiter ist ? Vor allem wenn weiterhin immer die Tür offen ist ?
Wieso kommt das zweite Kind nicht erstmal zu Euch ins Zimmer ?
Unser zweites Kind kommt Anfang September, das bleibt dann erstmal bei uns im Zimmer (ich habe keine Lust, nachts zum Stillen in ein anderes Zimmer zu latschen), sobald es durchschläft, teilt es sich das Zimmer mit Emilia (ihr Bett kann man zum Stockbett umbauen, da kommt dann das Geschwisterchen rein, sobald es ein Jahr alt ist).
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von stoepsel2201 21.02.06 - 20:28 Uhr

Hallo Katrin,

danke erstmal für die liebe Antwort :-)

Hmm ich glaub es ist zu weit um sie zu hören, werd wohl dann das Babyphone benutzen müssen. Hab mir schon überlegt wenn sie dann aufsteht dann kann sie ja noch net aus dem Schlafsack raus und zu uns laufen....

Doch der kleine Zwerg kommt erstmal für paar Monate in die Wiege an unser Bett, aber ich denke evtl wacht dann meine Große auf wenn der Zwerg in der Nacht oft kommt ?!? Deswegen wollten wir jetzt für sie das neue Kinderzimmer einrichten.

Wir sind ca. 4 Wochen auseinander mit dem ET ich hab am 31.07.06. Hast schon auch so nen Bauch jetzt bei der 2. SS ?

So jetzt muss ich noch bißerl Koffer packen, denn wir fahren paar Tage zum Wellness-Urlaub :-)

Wünsch dir noch nen schönen Abend

LG

Andrea

Beitrag von tekelek 21.02.06 - 20:57 Uhr

Hallo Andrea !
Lass doch den Schlafsack einfach weg #gruebel
Emilia hat nun seit 4 Monaten keinen mehr und schläft seitdem sogar besser als vorher ...
Klar deckt sie sich manchmal nachts ab, aber sie schläft dann einfach weiter und ist auch warm am nächsten Morgen - ich denke, sie würde sich melden, wenn sie frieren würde.
Außerdem ist sie ja schon fast 2 Jahre alt wenn das Geschwisterchen kommt, da kann sie dann bestimmt auch selber wieder die Decke holen ...
Ich glaube nicht, daß sie aufwachen wird in der Nacht, Kinder haben einen bombenfesten Schlaf, wenn sie mal richtig schlafen, da weckt sie so ein bißchen Babygeschrei nicht auf.
Höchstens vielleicht in den ersten Tagen, wenn das Geräusch noch nicht abgespeichert ist, aber selbst das glaube ich nicht.
Ich mache mir da überhaupt keine Sorgen :-)
Ja, mein Bauch ist auch schon schön sichtbar, obwohl ich erst in der 13.SSW bin - sieht aus wie 5.Monat ;-)
Ich freu mich ja schon so auf die ersten spürbaren Bewegungen #huepf
Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Schwangerschaft,

Katrin

Beitrag von carolina2810 21.02.06 - 19:33 Uhr

Hi,

als Yannick 5 Monate war sind wir in unsere neue Wohnung gezogen. Das Kinderzimmer liegt am anderen Ende der Whg.
Muss durch alle anderen Räume um zu ihm zu kommen.
Hatte auch erst nen schlechtes Gewissen, von wegen Abgeschoben oder so... aber ist Quatsch!!! Wenn was ist hör ichs übers Babyphone
aber er hört kaum was wenn wir Fernsehen... ist schon ganz praktisch

Wir haben es auf dem Schrank weit weg vom Bett stehen und hören immer wenn da was los ist ;O)
Bei unserem kann man die Empfindlichkeiten einstellen.

GRuss
Caro & Yannick

Beitrag von stoepsel2201 21.02.06 - 20:31 Uhr

Hallo Caro,

das klingt ja gut, vielleicht ist es mit dem Babyphone auch gut wenn man nicht jeden Pieps mitbekommt oder?
Mein Mann hat so nen leichten Schlaf, er wacht schon auf wenn sich unsere Süße im Nebenzimmer lauter umdreht :-(

Danke für die Antwort und nen schönen Abend

LG

Andrea

Beitrag von sohnemann_max 21.02.06 - 20:24 Uhr

Hallihallo,

wir haben eine wirklich supergroße Wohnung. Max sein Schlafzimmer ist gleich neben dem Eingang und unser Schlafzimmer ist einmal quer durch die Wohnung und durchs komplette Wohnzimmer (musst Dir irgendwie 118m² Wohnfläche auf einer Ebene vorstellen - ähnlich wie ein Winkelbungalow nur als Wohnung). Dazu kommt noch, dass die Schlafzimmertüren nachts zu sein müssen, sonst machen sich unsere 4 Katzen über alle Betten her...

Er hat schon immer in seinem Bett geschlafen - mit Babyphon. Im Vergleich zu den ganzen Handymasten, die rings um uns alle gebaut sind, sind diese Strahlen vom Babyphon wirklich gering.

Umgebaut haben wir dann sein Gitterbett zum Juniorbett, als er 17 Monate alt war - seit genau 4 Wochen schläft er jetzt wie ein "großer". Rausgepurzelt ist er bisher noch nicht. Wir haben auch ein dickes Daunenkissen vor das Bett gelegt, damit es dann nicht so hart ist, wenn er dochmal rauskullern sollte. Seitdem schläft er auch wesentlich besser, vorallem viel ruhiger.

Bestimmt klappt das mit Euerer Maus auch!

Viele liebe Grüße
Caro mit Max 18 Monate

Beitrag von stoepsel2201 21.02.06 - 20:37 Uhr

Hallo Caro :-)

wie du deine Wohnung beschreibst ist unsere auch, alles auf einer Ebene und so weitläufig. An dem einen Ende unser Schlafzimmer und auf der anderen Seite von meiner Maus das zukünftige Zimmer.

Aber ihr alle habt mir jetzt Mut gemacht es zu probieren :-)

Werden nach unserem Urlaub das Zimmer schön malern und die Möbel aufstellen und dann darf die Maus probeschlafen :-)

Lieben Gruß und nen schönen Abend

Andrea

Beitrag von tummel 21.02.06 - 20:49 Uhr

hallo andrea!

unsere kleine schläft unten und wir im ersten stock. wir haben auch kein babyphone. wenn die kleine loslegt hören wir das auch so.#schrei
babyphone gibt es auch ohne funk, die gehen übers stromnetz. ist nur die frage obs dann immer so einwandfrei funktioniert. wenn die zimmer an unterschiedkichen phasen angeschlossen sind, gehts nicht so gut, oder gar nicht. dann muß ein phasenkopler in die unterverteilung eingebaut werden. ein enetuell vorhandenes, drahtloses telefon strahlt ohnehin stärker.
sie schläft besser alleine im zimmer. wenn jemand mit im zimmer ist und sich bewegt, bekommt sie das sofort mit und wird wach.

gruß

Beitrag von ru_barb 22.02.06 - 14:32 Uhr

hallo andrea,
im ökotest 2004 wurden babyphone getestet und 3 schnitten mit "gut" ab. das waren:
1. "babyfon profi bm 400" von vivanco für 99,95 (reichweite 300m).
2. "h&h original babyruf mbf 4444" von hartig und helling für 96,99 (reichweite 400m).
3. "m-e babycare funk babysitter dbs 1000" von me micro-electric für 54,95 (rw 250m).
ich finde unser babyphone sehr, sehr praktisch und bin so immer sicher den kleinen zu hören. je grösser der abstand zwischen phone und kind, desto geringer die belastung durch elektrosmog.
ich hoffe die infos helfen.
grüsse von ru_barb