Zu viele männliche Hormone

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von monika_burzynski 21.02.06 - 16:46 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich habe eine Frage,

Ich habe vor einem Jahr meine Pille abgesetzt und versuche vergeblich schwanger zu werden,war beim endo hat mein Frauenarzt empfohlen,super!!!
doch musste ich leider umziehen,und weiss nicht weiter..musste die Behandlung abbrechen..
Er sagte ich habe zu viele männliche Hormone und ich weiss jetzt nicht liegt es den jetzt daran,dass sich das ei nicht einnisten kann wenn meine Gebärmutterschleimhaut zu dünn ist?????????
kennt ihr euch da aus?? kriege ich vielleicht einfach nur Tabletten(clomifen)???????

Danke für eure Antwort,wäre überglücklich

Beitrag von niddle 21.02.06 - 16:56 Uhr

Hi Du,

also ich hab auch zu viele männl. Hormone und bekam bis heute Dexamethason, da eine mini Insulinresistenz da ist, bekomme ich ab heute Metformin.... das regelt die Hormone auch ein.

Clomifen ist nur dafür da, wenn kein Ei reift und hilft die GBM-Schleimhaut aufzubauen, soweit ich weiss.

Also wenn die GBMS zu dünn ist, dann kann sich klar kein Eichen einnisten, oder sehr schwer nur. Hm, kannst Du Dir nicht nen neuen fähigen FA oder Endokrinologen ziemlich rasch suchen? Dein Problem gehört schon ärztlich behandelt, nehm ich mal an.....


LG Nita

Beitrag von monika_burzynski 21.02.06 - 17:33 Uhr

Hallo nita,

vielen Dank nochmal für deine Antwort...

habe schon alles in die Wege geleitet und die Unterlagen vom Endo zu meinem Fa geschickt,werde sehen was in den nächsten Tagen passiert..

Hoffe soo sehr ,dass es wirklich nur daran liegt und wir uns vielleicht schon in paar Monaten freuen können und ich endlich überglücklich sein kann!! Zerrt schon ziemlich an der Seele wenn man nicht schwanger werden kann :-)

Tschaui Moni

Beitrag von niddle 21.02.06 - 18:02 Uhr

Hi Moni,
ja, wem sagst Du das.... Wir haben auch im Jänner letzten Jahres die Mirena ziehen lassen, aber eigentlich weil ich sie nicht vertrug. Dann haben wir 3 Monate aufgepasst, dann eher net aufgepasst aber net wirklich geplant SS zu werden und seit September versuchen wir es offiziell noch ein BAby auf den Weg zu bringen. Nur kam mir nun leider mein PCO dazwischen...... grins....
Wenigstens wissen wir, woran es liegt, daß ich nicht Schwanger werde und man kann es behandeln. So wie bei Dir ja auch - es ist behandelbar und dauert halt noch bissi, bis alles eingependelt ist.

LG Nita

Beitrag von palme1809 21.02.06 - 18:12 Uhr

hallo Monika;-)


Habe das gleiche problem.Meine Hormonwerte sind auch überdiemensional hoch..:-(

Keine chance. Hatte immer Zyklen von mehreren Monanten.:-[

Da hatte mir Mönchspfeffer besorgt,davon hat allerdings die FÄ abgeraten. Da mein Problem ja wo anders liegt.:-)

Da hat sie mir Jetzt auch auch diese Dexamethasontabletten aufgeschrieben, die sollen die männlichen Hormone unterdrücken.

HAbe das gefühl das sie dies auch tun.#hicks

Die inneren Organe arbeiten wieder. Auch die Brust kribbelt.

Ich nehme jetzt auch vorsorglich Folsäuretabletten.

MAn weiß ja nie wann es klappt.#schwanger

Du kannst mir gerne mehr schrieben falls du noch was wissen möchtest.
Wir haben ja schon 2süße Kinderchen,aber seid der GEburt von meinem Sohn ist alles aus den fugen geraten.#schwitz

bis bald mal lg Palme


#liebe