An alle Abpump-Profis !! Dringende Frage !

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cako 21.02.06 - 17:22 Uhr

Hallo,

ich habe schon seit laengerem ein kleines Problem mit dem Abpumpen der linken Brust#schmoll.

Wenn ich abpumpe, dann kommen oft nur 15-20ml raus, wenn ich Glueck habe dann auch mal 40ml. Oft aber troepfelt es aber nur ganz bescheiden in die Pumpe...#schmoll, was ich einfach nicht verstehen kann#kratz.
Wenn meine Tochter aus dieser Brust trinkt, dann saugt sie auf alle Faelle viel Milch heraus. Das hoert man auch ganz deutlich (ich habe das echt mal ne Zeit lang richtig gut beobachtet und bin der Meinung, dass das Problem ausschliesslich beim Abpumpen liegt).
Warum funktioniert also lediglich das Abpumpen der linken Brust nicht so gut #gruebel?? Bin langsam echt am verzweifeln...#heul

Die rechte Brust macht mir da im Gegensatz ueberhaupt keine Probleme. Hier ist der Milchspendereflex sofort nach Anlegen der Pumpe vorhanden und es SCHIESST REGELRECHT MIT EINEM STARKEN MILCHSTRAHL in die Pumpe. Kann hier auch locker mal 100ml abpumpen.

Welche Ursachen koennen also die Abpump-Probleme der linken Brust hervorrufen ? Woran liegt das und was kann ich dagegen tun ?
Kann es sein, dass der Milchspenderreflex nur einseitig vorhanden ist ? Wollte mir schon dieses Nasenspray kaufen, um zu Testen, ob es dann mit dem Abpumpen der linken Brust besser geht...Aber andererseits wird doch Oxytocin im Koerper fuer beide Brueste ausgestossen und nicht nur fuer eine, oder ?

Bin so langsam echt ratlos und ein wenig verzweifelt#schmoll.

Wer hat einen guten Rat fuer mich? Habe diesen naemlich dringend noetig...

#danke

Beitrag von cekuuu 21.02.06 - 19:20 Uhr

Hi!

Mach Dir keinen Kopf, das war bei mir nicht anders, nur umgekehrt. Bei mir kam rechts so gut wie nix raus. Bei mir lag es sicher daran, daß ich meine Tochter lieber links angelegt habe, weil es mir einfacher gefallen ist als rechts und sie ging auch links lieber dran.

Ich konnte dann leider gar nicht mehr anlegen#schmoll,
so daß ich 5 Monate gepumpt habe. Keine Pumpe auf der Welt hat den Saugreflex eines Babys, so daß man nicht erwarten kann, daß die Milch genauso fließt, wie wenn das Baby saugt.Dein Baby stimuliert die Brust ganz anders.

Aber bei mir wurde es mit der Zeit aus der rechten Brust auch mehr:-), komischerweise..., also Kopf hoch...

Also nicht verzweifeln, sei froh, daß da überhaupt was kommt.

Oxytocin wird natürlich gleich viel ausgeschüttet.

Bei mir hat das Spray nicht viel gebracht...

Das beste ist trinken, trinken, trinken...

LG Handan

Beitrag von local 21.02.06 - 20:33 Uhr

Hallo

Pumpst Du mit einer Handpumpe oder einer Elektrischen?? Ich vermute mal, es ist eine Handpumpe, mit einer elektrischen passiert so was in der Regel nämlich nicht...

Ich hatte das selbe Problem. Mein Sohn war ein Frühchen und habe deshalb 2 Monate mit einer el. Pumpe abgepumpt. Als der Kleine nach Hause durfte, habe ich noch bei Bedarf mit einer Handpumpe gepumpt. Mit der Zeit kam auf der einen Seite auch kaum noch was raus... #schmoll

Ich habe einiges versucht, und so hats am besten geklappt:
Vor dem Pumpen massierst Du beide Brustwarzen (mit der Handfläche ganz sanft kreisen), bis du den Milchspendereflex spürst. Ich habe immer sofort gespürt, wenn die Milch "einschoss"!! Danach machst Du "Wechselpumpen". Das heisst, eine Seite 7 Minuten pumpen, danach andere seite 7 Minuten pumpen. Diesen Wechsel wiederholst Du noch zwei Mal, beim zweiten Durchgang 5 Minuten und im dritten Durchgang noch 3 Minuten pumpen. Zwischendurch kann eine Brustmassage Wunder wirken...

Es ist leider etwas zeitaufwendig, aber es funktioniert bestimmt!!! Falls Du es versuchst, würde ich mich über ein Feedback freuen (bin neugierig #hicks)

LG local

Beitrag von mtamara 22.02.06 - 15:56 Uhr

Wollte nur dazwischenwerfen, dass das bei mir mit der elektr. genau so war, wiemit der Handpumpe! Kann also doch auch passieren!

Beitrag von tonni 21.02.06 - 22:28 Uhr

hallo cako,

versuch mal abzupumpen, während dei kleine aus der rechten brust trinkt, also rechts trinken, links pumpen.
Etwas umständlich, aber nur die ersten male.

hat bei mir klasse funktioniert. habs aber nur bei bedarf gemacht, weil auch wenns nach n paar mal leicht von der hand geht und nicht mehr stört - wirklich gemütlich ist das nicht ;-)

LG tonni