Blutzucker-Belastungstest selbst durchführen? auch HebiGabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tigger1205 21.02.06 - 17:29 Uhr

Hallo,

da meine Hebamme (bei der ich alle Vorsorgeuntersuchungen mache) keinen Blutzucker-Belastungstest durchführt und ich deshalb nicht extra zum Arzt möchte würde ich den Test gerne selbst durchführen. Hat das schon jemand von Euch gemacht?

Mein Freund ist Diabetiker und Blutzuckermessgeräte usw. haben wir da.


Im Internet habe ich folgende Anleitung gefunden:

Der Test sollte in der 24. - 28. SSW durchgeführt werden. Am Vorabend darf ab 20 Uhr nichts mehr gegessen und nur noch Wasser oder zuckerfreier Tee getrunken werden.

Zum Test sollen 75 g Traubenzucker in etwas mehr als einem 1/4 l Wasser aufgelöst und innerhalb von 5 min. getrunken werden.

Der Blutzucker wird vor dem Trinken der Lösung sowie 1 und 2 Stunden danach gemessen.


Ist das so richtig???
Und könnt Ihr mir vielleicht sagen in welchem Bereich die Werte liegen sollten?

Vielen, vielen Dank!

LG

Tina


Beitrag von sternchen7778 21.02.06 - 17:39 Uhr

Hallo Tina,

ich kann Dir leider nicht sagen, ob das "Rezept" aus dem Internet richtig ist. Ich wäre aber vorsichtig, diesen Test eigenhändig daheim durchzuführen.

Ich wurde von meiner FÄ an meinen Hausarzt überwiesen. Und die wollten mich nicht mal während der Wartezeit nach Hause gehen lassen (obwohl das gerade mal 50 m gewesen wären - und meine Mutter auch ein Zuckermessgerät gehabt hätte). Stattdessen musste ich in der Praxis bleiben, da ich jederzeit einen Zuckerschock hätte bekommen können, wenn ich tatsächlich Zuckerprobleme hätte.

Wenn Du den Test unbedingt machen willst (was ohne Diabetes-Verdacht meines Erachtens nicht nötig ist), würde ich zum Arzt gehen. Die sind die absoluten Fachleute dafür.

Viele Grüße, Sandra.

Beitrag von hebigabi 21.02.06 - 17:39 Uhr

Wieso willst du ihn nicht beim Arzt machen lassen- könnte man doch mit einer VU verbinden?

Das was du vorhast ist zu ungenau, denn viele Praxen bestimmen den Wert aus dem Serum und schicken es an ein großes Labor, denn die Werte mit den kleinen Geräten sind nicht genau genug für diesen Zweck.

Außerdem gibt es eine fertige Glucoselösung in der Apo, die der Arzt dann aufschreibt.

Auch die Werte, wie sie liegen sollen,sollte sich auf alle Fälle ein Arzt- bzw. deine Hebamme anschauen.

Nimm es nicht auf die leichte Schulter, wenn es gemacht werden sollte, dann RICHTIG!

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von happypeppi74 21.02.06 - 17:40 Uhr

Hallo Tina!

Tolle Anleitung hast Du da rausgefunden!! :-)
Bei mir wurde dieser Test im KH auch exakt so ausgeführt!

Bloß daß mir keiner gesagt hat, daß ich am Vortag nicht mehr bis Mitternacht futtern darf....#schock

Gutes Gelingen!
Sybille (24.SSW)

Beitrag von tijger 21.02.06 - 17:52 Uhr

Hallo Tina,
ich würde dir von einem selbsttest abraten. Was ist wenn du einen Zuckerschock bekommst. Du musst diese Glukose-Lösung ja nüchtern trinken.
Und was machst du wenn dir bei dem Selbsttest auffällt das ein Wert zu hoch ist? Dann musst du trotzdem zum Arzt und unter aufsicht noch einmal einen Zuckerbelastungstest machen.
Die werte sind ganz andere als die bei einem Diabetiker und die Blutzuckermessgeräte die man zu Hause hat sind nicht ganz so genau als die speziellen Geräte beim Arzt.
Bitte überleg es dir noch einmal mit diesem Selbsttest.
Ich habe selber Schwangerschaftdiabetes und muss Insulin spritzen und ich bin Froh das mein Diabetologe mir mit Rat und Tad zur seite steht.

Wünsche dir alles gute für deine weitere Schwangerschaft.
Gruß Rhonda und Max Alexander 28.SSW inside

Beitrag von mutti1983 21.02.06 - 17:55 Uhr

Mein arzt sagte mir heute noch, wenn ich den Test durchführe und eine Std nachdem ich den Traubenzucker zu mir genommen habe wieder teste dann sollte der wert nicht höher als 140 sein ;-)

Wenn doch, erst dann ab zum Arzt

Beitrag von mutti1983 21.02.06 - 17:53 Uhr

Ich habe heute noch mit meinem FA gesprochen.. Und er sagte das ich den Test auch allein durchführen kann zu hause..

Das werde ich auch machen;-)

Meine Stiefmutter hat auch Diabetes und sie leiht mir Ihr ersatzgerät für diesen Test.

Und trauenzucker habe ich eh immer im Haus..

Viele Fragen sich: WIESO DEN TEST ZU HAUSE MACHEN, WENN DER ARZT IHN DOCH MACHEN KANN???

Ganz ehrlich ihr lieben mit#schwanger en Wieso soll ich beim ARzt 20 € dafür zahlen, wenn ich es zuhause umsonst haben kann?
SOrry aber für 2 mal in den Finger pieken und ein glas traubenzucker mit wasser ist mir mein Geld zu schade.

Und da meine Stiefmutter Diabetis hat, bin ich mit den ganzen drumm herum schon angefreundet und daher weiß ich auch wie man dieses Gerät benutzt ;-)


Liebe Grüsse Patty +#baby 21SSW

Beitrag von tigger1205 21.02.06 - 17:57 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!

Da werde ich wahrscheinlich besser zum Arzt gehen.

Liebe Grüße

Tina


Beitrag von silentrose 21.02.06 - 18:46 Uhr

Hallo Tina,

ich war gestern im Labor und hab diesen Test gemacht. Also das Zuckerwasser ist sooo oeklig, hätte mich fast ange:-%

Also deine Anleitung ist total richtig! Bei mri haben sie dann noch jedesmal den Harn auch untersucht. Also die Werte sollten wie folgt sein:

Nüchtern: nicht mehr als 95
1h nicht mehr als 180
2h nicht mehr als 155

sind 2 werte höher, dann liegt eine Gestationsdiabetis vor. So stehts zumindest in mienem Befund.

meine Werte waren
nüchtern: 73
1h haben sie nur harn, da habens den fingerstich vergessen
und nach
2 std. 109

also bei mir is alles ok...

eigentlich könntest es schon daheim auch machen, aber wennst zum arzt oder ins labor gehst, is einfach genauer, würd ich mal sagen!!!!

wünsch dir alles Gute!!

Christine + Zwergi (25. SSW)

Beitrag von silentrose 21.02.06 - 18:48 Uhr

ich bins nochmal....

warum müßt ihr da extra zahlen??? Ich bin aus Österreich und ich habe bis jetzt noch für keine einzige Untersuchung, weder US noch Labor, extra zahlen müssen!

Viell. ist das auch nur bei euch in Deutschland so!

baba
Christine