ich dreh noch duch ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chrisi23 21.02.06 - 18:25 Uhr

Hallo !

Ich dreh bald durch mit unserer Tochter 27 monate
sie will einfach nicht schlafen. Janet geht spät ins bett das heiß erst gegen halb zehn manchmal auch später und steht spät auf normaler weise.
Ich wecke sie jetzt schon seit Tagen immer eher erst halb neun und seit zwei tagen acht uhr. ich dachte das sie dann mittagssachlaf macht oder eher ins bett geht aber nein. #heul
Sie ist den ganzen Tag fit wir sind viel draußen jetzt wo es schön wird ich lasse sie den ganzen tag rennen aber sie wird einfach nicht müde. auch jetzt noch geht sie erst spät ins bett. Ich möchte das sie feste Zeiten hat wo auch wir mal was von unseren Abend haben habe so lange wie sie nicht schlafen will und auch immer so fit ist geht das schlacht. Es gibt auch Tage da schläft sie halb sieben ein und wacht zwei stunden später wieder fit auf das heißt für mich es wird eine lange nacht dann zwinge ich sie meinst wieder zum schlafen in dem ich mich hinlege und das licht ausmache dann muss sie schlafen das dauert aber irgendwann schaffen wir das. so kann es doch nicht weiter geht !

Was kann ich den noch tun ???
Sollte ich mal zum Kinderarzt wegen hyperaktiv oder ist das normal ??

Bitte helft Mir !!

schon mal vielen#danke

liebe grüße Chrisi + janet (2) + #stern

Beitrag von fiona2003 21.02.06 - 19:02 Uhr

Hallo,

so ein Kind habe ich auch!!!!!

Meine Tochter ist 28 Monate alt und sie schlaft so von 22h bis 10 oder 11h. Sie braucht dann ebenfalls keinen Mittagsschlaf! #schmoll

Wenn ich sie früher wecke, dann ist sie unausstehlich! #schrei

Ich dachte auch, dass ich sie umstellen kann. Früher aufstehen und dafür früher ins Bett! Aber dann passiert das: Sie schläft zwei Stunden und dann ist sie wieder fit! Und dann ist sie eben bis 23 oder 24h wach! #heul

Dann bin ich k.o. und will schlafen aber sie turnt durchs Zimmer!

Also war ich beim Kinderarzt! Und der sagte mir, dass es egal sei wann sie schläft! Haupstache sie schläft so 10 bis 12 Stunden! Das tut sie ja auch! #freu

Er beschrieb mir, dass in den Mittelmeerländer die Menschen sich z.B. im Sommer nach der Hitze richten! Also sind die Kinder abends auch lange wach und dann schlafen die z.B. in der Mittagshitze!

Wir haben lange versucht das zu ändern und es hat nicht geklappt. Nun richten wir uns danach und hoffen, dass wir es bis zum August langsam etwas ändern können, damit es im Kindergarten keine Probleme geben wird!

Wünsche Euch auch viel Glück!#klee

LG

Tina

Beitrag von stillmami110703 21.02.06 - 21:01 Uhr

Hallo Chrisi,

das hört sich nach einem völlig normalen Kind an und hat meiner Ansicht nach ÜBERHAUPT NICHTS MIT HYPERAKTIVITÄT zu tun. Diese Diagnose wird leider immer wieder viel zu früh gestellt und es gibt nach wie vor genügend Kinderärzte die die Kinder dann mit Medikamenten RUHIGSTELLEN, damit sie "normal" werden. Von den Nebenwirkungen und Spätfolgen dieser Medikamente ist kaum die Rede. Aber das nur am Rande, da mich dieses Thema immer wieder wütend werden läßt.

>>...dann zwinge ich sie meinst wieder zum schlafen in dem ich mich hinlege und das licht ausmache dann muss sie schlafen das dauert aber irgendwann schaffen wir das.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß das auf Dauer eine für beide Seiten befriedigende Lösung sein wird.

Bei uns läuft es so ab, daß Cedric morgens gegen 8 von allein wach wird, den ganzen Tag aktiv ist und abends um kurz nach 7 ins Bett geht und ca. 15 - 20 Minuten später eingeschlafen ist. Unser Abendritual ist JEDEN Tag das gleiche und gibt ihm Sicherheit. Mittagsschlaf hält er nur, wenn er total k. o. ist oder irgendetwas "ausbrütet". Ansonsten findet der Mittagsschlaf schon lange nicht mehr statt.

Es gibt äußerst selten Probleme damit, daß er abends noch einmal aufsteht, und wenn dann hat es einen Grund und nichts damit zu tun, daß er noch "Zeit schinden" möchte.

Mach Euch beiden keinen Streß indem Du auf dem Mittagschlaf bestehst. Es endet dann doch nur in Frust auf Deiner Seite und Tränen bei Deinem Kind.

LG
Heike und Cedric (*07/03)