Hilfe: Gelbsucht bei Babys- gefährlich für Schwangere?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kruemelchen308 21.02.06 - 18:36 Uhr

Hallo,
ich brauch ganz dringend Rat. Und zwar bin ich in der 6.SSW. Heute habe ich eine Bekannte besucht, die hat einen 4 Tage alten Jungen, der aber jetzt die Gelbsucht hat. Ich hab ihn nur ganz kurz an der Hand angefaßt. Jetzt gerade hat mir eine andere Bekannte erzählt das man als Schwangere nicht mit Gelbsucht in Berührung kommen darf, sonst könnte das Schäden beim Ungeboreren hinterlassen.
Ist das wahr? Ich habe jetzt schreckliche Angst das was passiert.#heul

viele Grüße
Angela

Beitrag von attempto 21.02.06 - 18:49 Uhr

Hallo!

keine Angst! die sog. neugeborenengelbsucht hat nichts mit hepatitis zu tun, die im volksmund auch gelbsucht genannt wird. man wird halt etwas gelblicher, da die leber geschädigt ist. bei babys braucht die leber noch anlaufzeit und deren 'gelbsucht' hat was mit dem stoffwechsel und dem abbau der roten blutkörperchen zu tun. also müssen sie auch meistens unters UV-Licht. Aber deine Bekannte meinte sicher die durch Viren hervorgerufene 'Gelbsucht'. Hepatitis A, B oder C zum beispiel. Auf jeden FAll sollte man mit der auch unschwanger nichts zu tun haben wollen...

Bis dann*
eisi

Beitrag von tagpfauenauge 21.02.06 - 18:52 Uhr

Hallo!
Die Neugeborenengelbsucht bedeutet nichts anderes, als eine Unreife der Leber des kleinen Zwerges.
Die muss also noch nachreifen, kann noch nicht den vollen Dienst leisten.

Das ist natürlich nicht ansteckend!
Alles OK
Gruss
Yvonne 38.ssw + Boy 5 J.

Beitrag von kruemelchen308 21.02.06 - 19:07 Uhr

Vielen Dank,

Ihr habt mir sehr geholfen, jetzt weiß ich Bescheid und brauch keine Angst mehr zu haben, hatte ja keine Ahnung.

nochmals danke

Gruß
Angela

Beitrag von hebigabi 21.02.06 - 19:10 Uhr

Dann müsste ich schon lange tot sein :-p - denn ich habe ständigst bei den Nachsorgen die Neugeborenen mit ihrer Gelbsucht auf dem Arm- in meinen eigenen SS und auch ohne.

Das hat nix mit einer Gelbbsucht durch eine Leberentzündung zu tun, sondern über den Blutabbbau, über den Bilirubin anfällt und das lagert sich in der Haut ab und das macht die Kinder gelb.

NICHT ANSTECKEND- in keinster Weise.

Wenn ich solche Sachen höre könnte ich immer die Krise kriegen- wer erzählt so einen Blödsinn und macht damit die Frauen unsicher???

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von kruemelchen308 21.02.06 - 19:28 Uhr

Hallo Gabi,

ja das stimmt, hab fast Panik bekommen.
Na der Bekannten erzähl ich was, die hat ja wirklich absolut keine Ahnung und ich als Laie war noch schön anfällig dafür#schmoll


Danke Dir nochmal#freu


viele Grüße
Angela