Teilzeitarbeit während der Elternzeit: Muss man da Krankenversicheurng bezahlen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sann_dann 21.02.06 - 19:01 Uhr

HAllo,

eigentlich steht meine Frage schon oben, bin nämlich ziemlich verwirrt.

Kennt sich einer von Euch da aus? Habe nämlich von einer BEkannten gehört, dass, wenn man in der Elternzeit die zulässigen Stunden Teilzeit arbeitet, die Krankenkasse keine BEiträge abzieht... Wäre ja toll #freu!!!
Da ich morgen meinem Chef mitteilen muss, ob ich als "normale" Teilzeitkraft wiederkomme, mit ein paar mehr Stunden, oder ob ich nur die zulässigen Stunden arbeite und dabei in Elternzeit bleibe.

Wäre für Eure Erfahrungen total dankbar#blume,

vielen Dank schon mal im Voraus,

Sandra

Beitrag von norma71 21.02.06 - 19:34 Uhr

Hallo Sandra,

ich arbeite seit 1.2.2006 Teilzeit in der Elternzeit (2 Tage).

Deswegen bin ich von der privaten Krankenversicherung zum 1.2.2006 auch zurück in die gesetzliche Krankenkasse gewechselt.

Warum man keine Beitraege zahlen sollte ist mir nicht bekannt. Ich habe zwar noch keine Gehaltsabrechnung bekommen, aber ich gehe zu 99,99999 % davon aus, dass von meinem Gehalt 13 Komma nachwas Prozent Krankenkassenbeitrag abgezogen werden.

Viele Gruesse,
Norma mit Jannis (26.7.2005)

Beitrag von silo_71 21.02.06 - 20:19 Uhr

Hallo Sandra,

das ist nicht richtig. Ich arbeite Teilzeit in der Elternzeit (18 Std./Woche). War zuvor privat versichert und nun gesetzlich. Die gesetzl. Krankenversicherung musst du auf alle Fälle bezahlen. Von den ca. 13-14% bezahlt die Hälfte der AG, die andere Hälfe der AN - also du.
Vorteil bei Teilzeit in der Elternzeit ist, dass du Kündigungsschutz hast. Diesen hast du bei der "normalen" Teilzeit nicht.

Liebe Grüße, Silke

Beitrag von babytraum82 21.02.06 - 21:17 Uhr

Hallo Sandra,

soweit ich weiß, kommt es darauf an wieviele Stunden Du arbeitets bzw. wieviel Du verdienst. Ich arbeite nur 4 Std. /Woche und bezahle definitiv keine Krankenkassenbeiträge.

#liebe Grüße
Isabell

Beitrag von petra88 21.02.06 - 22:19 Uhr

Hallo Sandra,

soweit ich mich erinnere, liegt die Grenze bei 15 Stunden pro Woche. Arbeitst Du mehr, mußt Du Krankenkassebeiträge bezahlen.

Gruß

Petra