"Kuschelsex"

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von robsin123 21.02.06 - 19:17 Uhr

Hallo, ich bin selten hier. Letzthin hatte ich eine kurze Affäre (die habe ich mir jetzt auch mal ausnahmsweise gegönnt "g") mit einer ganz netten tollen Frau - wohnt leider ganz weit weg. Folgendes: Sie hatte nach ihren glaubwürdigen Erzählungen mit 14 Jahren ihren ersten Freund und Mann kennengelernt - ihn mit 21 Jahren geheiratet, war dann 15 Jahre verheiratet und ist seit 2 Jahren getrennt). Und sie erzählte mir, dass sie in ihrer Ehe richtigen Sex gar nicht kannte, im Prinzip sei das nur einmal bei der Zeugung ihres Sohnes so gewesen. Sie wüsste jetzt erst wirklich das Männer eigentlich anders sind ......Ihr Mann wollte immer nur sog. "Kuschelsex" (wie er es nannte)....mit der Hand (oder Mund). Sie meinte, sie hätte das bis nach ihrer Trennung als normal empfunden und nicht ungewöhnlich. Finde ich auch in Ordnung wenn es bei beiden stimmt. Aber da kam mir die Frage: gibt es das öfters (das überwiegend oder ausschließlich) oral oder mit der Hand befriedigt wird). Meine Ex hat ja umgekehrt - leider - nur das passive Missionarszeug gewollt. Vielleichgt klingt meine Frage blöd...aber es war so.
LG

Beitrag von tiffels 21.02.06 - 20:41 Uhr

Hi Robin,

bei uns gibts "richtigen" Sex:-p

LG
Susi

Beitrag von enti1976 21.02.06 - 20:46 Uhr

Mh, interessante Frage - also so ausschließlich kenne ich es net (hätt ich auch nicht mitgemacht...) aber hab schon 2 männer erlebt, die das toll fanden....
naja, man kann sich damit arrangieren... wenn es zur abwechslung eben so ist... aber es gibt sicher ganz unterschiedliche Leute - weil ich immer männer motzen höre, weil die Frauen das licht ausmachen, das kenne ich auch andersherum - und Kerzen oder gedämpfte Beleuchtung mag ja schön sein (find ich ja auch stimmungsvoller als Neonröhren) aber ganz dunkel ist eben nicht meines, wenn man nur so tastet... - außerdem liebe ich es das gesicht meines Partners zu sehen, wenn er erregt ist...
Also überwiegend wäre nichts
für mich, daher ?!? -

Beitrag von caro2404 21.02.06 - 21:19 Uhr

Was?? Immer nur mit der Hand oder dem Mund befriedigt? #schock

Wo bleibt denn da die Leidenschaft? Das intime? Ne, ne, wär nichts für mich. Erst beim "richtigen Sex", ob nun kuschlig oder heftig, spürt man sich doch voll und ganz. Das ist doch das ultimative beieinander sein. Noch näher kann man sich nicht sein.

Also zur Abwechslung mal ok. Aber dann auch mal wieder was anderes. Und damit meine ich nicht nur das passive Missionarzeugs. :-p

Beitrag von amfensterw123 21.02.06 - 21:47 Uhr

Hallo,

ich hatte mal einen Freund mit 16/17 Jahren, der war auch so drauf!

Hat mir aber garnicht gefallen ...neneee#gaehn

Verstehen kann ich das nicht, war der Typ denn auch so jung, als er mit ihr zusammen gekommen ist?

Vielleicht waren sie garnicht richtig aufgeklärt#kratz#gruebel

Ab und zu ist das ja ganz schön, aber auf Dauer#kratz

Bei uns gehörte das zum Vorspiel#gruebel

Gruß

Silke

Beitrag von robsin123 22.02.06 - 00:31 Uhr

Danke für Deine/Eure Antworten.
Zu deiner Frage: Er war 2 Jahre älter - ob er vorher Erfahrung hatte weis ich nicht (aber ich denke er wollte nur diesen - so einen - Sex). Ich weis, dass er in der Beziehung dann auch mal eine zeitlang fremd gegangen ist (ich weis nicht, ob da nur mit seinem sog. "Kuschelsex" lach).
Das Sie (Anna) damals nicht richtig aufgeklärt war und keine Ahnung und keinen Vergleich hatte, ist wohl auch ein Grund das es so lief.
Also mir war die Erfahrung mit A. ganz toll (hatten auch vor allem den ihr bekannten sog. "Kuschelsex", aber auch anders- und sie war schon "gut drauf"). Aber wie sie über ihre über 20-jährige Beziehung und Erfahrungen sprach, kam mir das doch neu vor.
LG

Beitrag von eowyn78 21.02.06 - 23:09 Uhr

Also im grunde muss man doch mal sagen, das hier generell von sex gesprochen wird. Und da gibt es halt noch den geschlechtsverkehr, der ein teil von SEX sein kann, wie es auch dem partner mit der hand zu machen oder mit dem mund. So lange der geschlechtsverker nicht vollkommen einschläft, ist es doch ok und ne tolle abwechslung. Außerdem, so lange beide damit zufrieden sind und sich einig sind, was das angeht, was solls. Wenn es dem einen oder anderen nicht reicht, sollte man drüber reden.

lg Eowyn ;-)

Beitrag von snoopy1969 22.02.06 - 11:31 Uhr

schon mal darüber nachgedacht, daß die gute dich verarscht? ich glaub, die hat keinen bock auf die rammelei.#augen

mit kuschelsex verbinde ich übrigens durchaus geschlechtsverkehr, nur eben ohne aufwändige turnübungen, geile beschimpfungen etc.

Beitrag von robsin123 22.02.06 - 21:34 Uhr

nein, nein: verarscht hat die liebe mich nicht, da reicht meine erfahrung und mein wissen über sie.