Eigentlich eine Sinnlose frage...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von isa_baby 21.02.06 - 19:51 Uhr

Ich bin seit über 1 1/2 Jahren von meinem Ex-Partner und dem Vater meiner Tochter getrennt.
Bis Sylvester war es manchmal noch sehr hart für mich, mit viel Stress usw.
Und jetzt ist es eigentlich Ok wie es ist, ich könnte mir sogar wieder eine neue Beziehung vorstellen.
Ich wohne noch in "unserer" gemeinsamen Wohnung, mit allen Möbeln, die wir uns damals gekauft haben. Jetzt Versteigere ich unserer altes Bett gerade bei ebay. In ein paar Minuten ist die Auktion zu Ende, 1 € wurde bisher nur geboten, für das Bett, dass so viele alte Erinnerungen von mir birgt! Irgendwie schon ein Trauriges Gefühl, wenn man immer mehr von seiner alten, gemeinsamen Vergangenheit weggibt! Sollte es nicht ein befreiendes Gefühl sein? Ist es jemand vielleicht auch schon einmal so ergangen?

(bitte keine Unterstellungen, dass ich ihn noch lieben würde oder so. Ich habe mit diesem Thema für mich schon längst abgeschloßen!!!)

Isa#kratz

Beitrag von kicki21 21.02.06 - 22:26 Uhr

wenn dir die möbel so wichtig sind warum versteiferst du sie dann #kratz
also man kann auch über jemanden hinweg sein aber sich trotrzdem gerne an die schönen zeiten erinnern wichtig dabei ist nur das es dir nicht wehtut oder du es dir wieder so wünschst sollte das doch der fall sein würd ich nochmal überlegen ob du ihn wirklich vergessen hast... ich würd den rest an möbhel ie du noch nicht bei ebay reingesezt hast einfach behalten...
und das bett 1 € nun gut reichlich wenig für ein für dich so wertvolles bett aber das wissen ja die anderen nicht die sehen nur das bett an scih... aber ebay ist nunmal immer ein risiko....
wünsch dir viel glück
LG Kicki

Beitrag von babette35 21.02.06 - 22:40 Uhr

Hallo Isa,

ich glaube, das ist nur eine Art Nostalgie. Eine Erinnerung an gute, alte Zeiten.
So etwas kann man auch haben, wenn man einen Teddy aus seiner Kindheit weggibt bzw. entsorgt.
Versuch nach vorne zu schauen, es werden noch viele schöne Zeiten ins Haus stehen und von manchen Sachen trennt man sich eben früher oder später - auch wenn's manchmal schwerfällt.

LG
Babette

Beitrag von smash79 22.02.06 - 09:48 Uhr

Hallo !!

Als ich mich von meinem nun Exmann getrennt habe, hab ich praktisch alle Möbel dort gelassen, und hab mir neue angeschafft. Irgendwie tat mir das auch sehr weh, und später wusste ich, dass er in "unserem Ehebett" mit seiner neuen Freundin schläft. Das war eine schreckliche Vorstellung für mich #heul

Trotzdem war es gut, sich von den alten Sachen zu trennen,
um so einen Neuanfang zu starten.
Klar hängen viele Erinnerungen an diesen Möbeln, aber man kann diese auch in Gedanken bei sich behalten, und sich trotzdem ein neues Leben aufbauen.

Ich rate Dir, Dich von den alten Sachen zu trennen, auch wenns weh tut.

Ich denke wenn Du 's jetzt nicht tust, dann wirst Du Dich spätestens wenn Du wieder eine neue Beziehung hast und mit ihm leben willst, von ganz alleine von den Sachen trennen....

Alles Gute

#blume

Beitrag von isa_baby 22.02.06 - 18:07 Uhr

Danke Smash und Babette, ihr scheint verstanden zu haben, was ich meinte.
Irgendwie ein komisches Gefühl so ganz mit der Vergangenheit abzuschliessen. Habe doch einiges mehr für mein Bett mit vielen Erinnerungen bekommen.
Trotzdem, ich werde es mit ein wenig wehmut weggeben und Platz für ein neues Bett (und Hoffentlich auch neuen Mann #freu) in meinem Schlafzimmer schaffen.

@kiki

Ist schon schwer zu verstehen, mhm?? Dabei habe ich doch extra gesagt, dass ich keine Lust habe, auf eine debatte, ob ich ihn liebe oder nicht.
Es ging mir ebenso wenig um den Materielenwert, sondern um einen anderen, Du scheinst aber nix kapiert zu haben. Macht ja nichts, trotzdem #augen