Kindstod/Einschlafhilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tami74 21.02.06 - 20:08 Uhr

Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt. Natürlich mache ich mir immer wieder Gedanken über den plötzlichen Kindstod. Jetzt habe ich vor Kurzem über dieses Thema einen Bericht am Fernsehen in einer Gesundheitssendung gesehen. Da hiess es, man solle, neben all den anderen Vorkehrungen die man treffen kann, keine Kuscheltiere etc. im Bett lassen. Mein Sohn liebt es, sich zum Einschlafen in ein "Nuschi" (Gazewindel) einzukuscheln. Es ist ja luftdurchlässig, aber ich mache mir Sorgen, da er es auch über sein Gesicht zieht. Muss ich ihm dieses jetzt auch noch wegnehmen?
Vielen Dank für Eure Hilfe!

Miriam

Beitrag von zaubertroll1972 21.02.06 - 20:20 Uhr

Hallo Miriam,

nach dem mein Sohn mit dem Tuch eingeschlafen ist habe ich es rausgenommen.
Kenne es auch so daß man nichts in`s Bett legen soll.

LG Z.

Beitrag von claudiaw. 21.02.06 - 20:22 Uhr

Hi !

Ich würde meinem Luca kein Kuscheltuch mit ins Bett geben. Hätte zuviel Angst.

Lg
Claudia:-)

Beitrag von regeane 21.02.06 - 21:25 Uhr

Hi Du!

Ronja hat so ein hasenschmusetuch von Käthe kruse ... das lege ich dann ans fußende, sobald sie eingeschlafen ist...
Würde es sicherheitshalber machen... so ne windel ist ja doch recht groß und ich hätte Angst, dass sie sich die um den Hals wickelt...

Liebe Grüße,
Regeane mit Ronja (*30.10.2005)

Beitrag von solpresa 21.02.06 - 21:31 Uhr

hi,

also, ich denke, wenn du dich sicherer fühlst, solltest du dein kind ohne kuscheltuch einschlfen lassen.
jedoch bin ich auch der meinung, dass man sich mit dem thema `kindstod´auch verrückt machen lassen kann.
es kann noch nicht einmal wissenschaftlich bewiesen werden, wie es zum plötzlichen kindstod kommt. man soll alle möglichen sicherheitsvorkehrungen treffen, ohne genau zu wissen, wie diese situation entstehen kann.
dein kind ist mittlerweile 6 monate alt und ich denke, dass ein kind auch im schlaf spüren kann, dass es keine luft bzw. schlechter luft bekommt und sich in diesem fall durch schreien oder unruhe bemerkbar macht. zu einem plötzlichem atemstillstand wird es aufgrund einer gazewindel sicher nicht kommen...mein sohn schläft übrigens auch mit einer ein und luft bekommt er trotzdem.
liebe grüsse
sina