Benimmt sich merkwürdig...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nicmarkump 21.02.06 - 20:09 Uhr

Hallo,

kennt das jemand?

Unsere Maus fängt furchtbar an zu hecheln und mit den Armen an zu wedeln, wenn wir sie ins Bettchen legen. Die Augen immer auf eine Stelle nach oben gerichtet und manchmal gar nicht anstrechbar (sie reagiert nicht). Sieht aus wie Panik. Dann auf einmal fängt sie wieder an zu lachen...

Irgendwie ist das nicht normal.. erst dachte ich sie macht das extra, aber ich bin mir nicht sicher. Bin doch ziemlich verunsichert deswegen. Mein Mann bekommt es auch schon mit der Angst zu tun.

Achso, wenn wir sie rausnehmen, ist alles ok. Sie lächelt, sie gluckst usw.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar!!!

Liebe Grüße Nicky (+Melina 18. Wochen)

Beitrag von derjoker 21.02.06 - 20:41 Uhr

ich glaube nicht, dass sich Deine Maus komisch benimmt oder ihr irgendwas fehlt. Bei meinem Schatz, 14 Monate, habe ich auch sowas ab und zu beobachten können. Sie macht es zwar nicht regelmäßig und in letzter Zeit gar nicht mehr, aber sie hat sich auch "auf diese Art" gegen das Schlafen "gewehrt". Dabei hatte ich auch nie das Gefühl dass sie Angst oder Panik hatte, eher habe ich es stummen Protest gesehen. Mit der Zeit hat sich das aber wieder gelegt. Es kam vor, dass sie total übermüdet war und uns mit riesigen Augen an starrte, ohne auch nur irgendeine Reaktion zu zeigen. Wir haben sie dann einfach alleine gelassen. Zum Anfang ließen wir ein mattes Licht an, jetzt machen wir es komplett dunkel. Sie weint oder schreit auch nie, sie schaut, spielt oder macht sonst was. Irgendwann schläft sie dann einfach ein. Nur noch richtig zudenken müssen wir dann noch.
Meine Meinung dazu ist, dass es eher ein Protest ist. Vielleicht ein krampfhafter Versuch, doch nicht schlafen zu müssen. Nach dem Motto "seht her, ich bin doch noch gar nicht müde".
Aber Angst und ein ungutes Gefühl hatten wir auch, wenn sie mit riesigen, offenen Augen einfach so da lag und keine andere Regung zeigte.

Beitrag von sunny05 21.02.06 - 20:45 Uhr

Hallo Nicky,
also ich würde das mal dem KiA erzählen.
Macht sie das nur wenn sie abends ins Bett soll oder auch schon mal tagsüber wenn ihr sie hinlegt? Oder ist an dieser Stelle wo sie hinguckt etwas?
Was ich ehrlich gesagt etwas besorgniserregend finde ist das sie nicht ansprechbar ist.
Geh mit ihr besser zum Arzt. Besser einmal zuviel als zuwenig.
Michaela & Jan (01.04.05)

Beitrag von zitronengelb 21.02.06 - 22:29 Uhr

unsere kleine hat momantan auch so einen wie-ein-hund-hechel-und-dabei-strampel-tick. schaut dann aus als ob sie ganz aufgeregt ist und hyperventiliert, allerdings finde ich es seltsam dass deine dann nicht ansprechbar ist. das klingt für mich ein wenig merkwürdig. da würde ich mal nachfragen.