13 Monate alte Tochter haut sich selbst auf den Kopf! Was soll das, bitte Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tweetymel 21.02.06 - 20:43 Uhr

hallo zusammen

seit einiger zeit hat unsere 13 monate alte tochter einen, ich nenn es mal "tick".
Immer, wenn ich ihr etwas verbiete, wenn ich also ganz ernst "nein" sage, haut sie sich auf den kopf, und das nicht gerade leicht

was hat das zu bedeuten? bestraft sie sich in diesem augenblick dann selber, weil sie merkt, sie tut gerade etwas "unrechtes" oder was könnte das bedeuten?
mach mir unheimlich grosse sorgen, daß mit ihr irgendetwas nicht stimmt, psychisch
kennt das jemand von euch von seinen kindern?

bin euch dankbar für viele antworten.
lg,
die besorgte tweetymel :-(

Beitrag von opa1972 21.02.06 - 21:02 Uhr

hallo #liebdrueck

ich knene das leider zu genüge das problem.mein sohn ist 23 monate alt und macht das auch.ich halte dann immer seine hand fest.ich denke die machen das weil sie ärgerlich sind und es leiebr bei sich machen als anderen zu hauen.ich hoffe das die phase bald vorbei geht.ein patentrezept habe ich leider nciht für dich.ich halte immer seine hand fest oder lenke ihn ab.

#liebe grüße anka

Beitrag von maltemandy 21.02.06 - 21:36 Uhr

Hallo tweetymel

mach dir keine Sorgen, deine kleiner erkennt gerade das sie ihren eigenen Kopf hat! Was nicht immer leicht ist!!!!

Tassilo hatte das auch in diesem Alter, hat sich immer voll auf den Boden geschmissen un dmit den Kopf auf den Boden gehauen.

Ich weiß es hört sich hart an, aber laß sie liegen, geh deiner Arbeit nach.
Wenn sie merk das sie damit nicht weiter kommt, hört sie auch wieder auf.

Natürlich sprickt mit ihr, sag ihr was du denkst.

Bei Tassilo hats geklappt, hat knapp 2 Monate gedauert.

Aber die Trotzphase ist vorbei

gruss mandy

Beitrag von 11roni11 22.02.06 - 03:44 Uhr

hallo,

mensch, da bin ich ja froh, dass es noch jemanden gibt, der in dieser situation ist!
meine kleine ist letzte woche 1 jahr alt geworden und hat diesen tick auch seit ein paar wochen. zuerst dachte ich, dass es etwas mit ihrer gerade heilenden mittelohrentzündung zu tun hat - habe auch schon mit dem kinderarzt drüber gesprochen, dieser bestätigte mir meine vermutung, sagte, dass sie sich schlägt, weil sie auf den ohren unterschiedlich laut hört durch die mittelohrentzündung - aber nun....
ich habe auch bemerkt, dass sie sich auf den kopf, egal ob rechts oder links haut, wenn ich ihr was verbiete oder sie ihren willen nicht bekommt! dann kann das ja nichts mit ihrer krankheit zu tun haben.

sie ist momentan eh super anstrengend!!!! versucht 24 stunden am tag ihren kopf durchzusetzen und quengelt pausenlos, ich hab das gefühl, sie kann sich momentan selbst nicht leiden.

kennt ihr das auch?

viele grüsse von der schlaflosen, genervten nina
#stern