Metformin und Schwangerschaft...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von niddle 21.02.06 - 20:51 Uhr

Hallo Mädels,
soo, ich hab mal ne Frage wegen Metformin und Zyklusregulierung und somit ner eingetretenen Schwangerschaft.

Ich habe zu viele männliche Hormone - PCO-Syndrom, ne leichte Insulinresistenz und nehme ab morgen früh Metformin.

Wie lange hat es denn so bei Euch betroffenen Mädels gedauert, bis ihr Schwanger wurdet?

LG Nita

Beitrag von akak 22.02.06 - 07:22 Uhr

Hallo Nita,
ich hatte keine Insulinres., aber ich habe Metformin in Absprache mit meinem Arzt auf eigene Gefahr hin genommen wegen der PCO Diagnose. Drei Zyklen vor der im vierten Zyklus eingetretenen Schwangerschaft. In diesen ersten drei Zyklen hat sich mein 38 Tage Zyklus auf 32 Tage nach unten reguliert. Im vierten Zyklus nahm ich zusätzlich zu Metformin noch clomifen und da wurde ich schwanger. Metformin sollte ich absetzen, sobald ich weiß, dass ich schwanger bin. Das Baby hat zu der Zeit also noch ca. 14 Tage nach der Befruchtung Metformin mitnehmen müssen und nach erfolgreichem Schwangerschaftstest hab ich Metf. sofort abgesetzt. Bis jetzt ist alles wohl in Ordnung bei mir und mit dem Baby. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

Liebe Grüße, Anke