Muss die Erziehungsgeldstelle benachrichtig werden???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babytraum82 21.02.06 - 21:19 Uhr

Hallo,

ich arbeite jetzt wieder für 4Stunden/Woche. Muss ich das der Erziehungsgeldstelle mitteilen?
#danke im Voraus für Anworten.

#liebe Grüße
Isabell und Verena (8Monate)

Beitrag von buzzelmaus 21.02.06 - 21:29 Uhr

Hallo Isabell,

soweit ich weiss, nein. Denn es ist erlaubt, dass wir ca. 30 Stunden/Woche während der Elternzeit arbeiten gehen.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (6 1/2 Monate)

Beitrag von namdy 21.02.06 - 22:16 Uhr

Hi Isabell,

ruf doch mal an bei der Stelle. Aber ich arbeite 8 Std. die woche seit mein Kind 3 Monate ist. Und hab dies im Antrag gleich mit angegeben.

Ich denke, dass Du es angeben musst. Es aber nicht nicht ins Einkommen fällt - da Minijob-Basis. Im Übrigen darfst Du tatsächlich 30-Std. arbeiten aber dann wird das Gehalt angerechnet.

LG
mandy und nele (8Monate)

Beitrag von asdimo 21.02.06 - 22:52 Uhr

Hallo Isabell,

also ich bin mir sogar ganz sicher, daß du das angeben musst. Die brauchen dann noch ein Schreiben vom AG, aber das bekommst du zugeschickt.
Angerechnet wird es zwar nicht, aber angeben musst du es.

Liebe Grüße

Annett und Tim 5,5Monate