Medizinischer Dienst der Krankenkasse, was machte der?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von edgareule 21.02.06 - 23:34 Uhr

Hallo ihr lieben.
Leider ist meine Mutter Kind Kur abgelehnt worden. Natürlich hab ich einspruch eingelegt, und soll nun zum Medizinischen Dienst. #schockHat jemand von euch erfahrung, was da mit mir passiert?#gruebel Vieleicht gibts ja auch ein paar Tips, was ich sagen oder tun darf, und was nicht?
Bin für jeden Rat dankbar.

Gruß Edgareule

Beitrag von arwen111 22.02.06 - 14:20 Uhr

Die werden Dich noch mal befragen und evtl.untersuchen.
Wenn Du bei der Beüßung gefragt wirst,wie es Dir geht,sag auf jeden Fall:"Nicht gut." Auch,wenn es anders ist.Das ist die erste Fangfrage.Sagst Du,esgeht Dir gut,wird es gleich gegen die Entscheidung verwandt.
Auch in weiteren Fragen immer dran denken,daß Dir die Kur wichtig ist und lieber von Deiner Seite die Lage etwas mehr dramatisieren,als positiv hinzustellen.
Die achten sehr auf die Worte,Gestik,Aussehen,ect.
Zieh nicht unbedingt die besten Klamotten an und nicht besonders schick machen,was Schminke+Haare+Schmuck angeht.
Seh lieber etwas "kaputt" aus,damit die sehen,daß Du die Kur zur Erholung brauchst!
Aber auch damit nicht übertreiben!
Viel Glück,Antje(24.SSW)

Beitrag von edgareule 22.02.06 - 20:51 Uhr

Hallo.
Danke. Also auf jeden Fall 3 Tage vorher wenig schlafen, die Kinder am Abend vorher so lange wach lassen wie möglich, und auf jeden Fall beide mitnehmen. Weil Babysitter nicht vorhanden.
Ich glaub das krieg ich hin.
Danke für deine Tips.
Edgareule