Zwangsumstellung von Stillen (weils nicht mehr so läuft) auf Flaschen Nahrung - Tipps?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mo_13 22.02.06 - 08:19 Uhr

Hallo, guten Morgen liebe mit Mamis,

ich habe zwar von ein paar Tagen schon mal gepostet, aber keine Antwort erhalten #schmoll

Ich stille nun beinahe 5 Monate (am 04.03) und seit gut zwei Wochen habe ich rechts keine, bzw. ganz ganz wenig Milch - die Kilian in 1 Minute weg hat, und links lief es bis vor einigen Tagen sehr gut. Dachte mit einer Brust das halbe Jahr locker noch voll stillen zu können :-) - so nun hat Kilian vor drei Tagen begonnen an der linken Brust genau so rumzuspasteln wie er damals an der rechten anfing als die Milch weniger zu werden. :-(
Da er in den vergangen Tagen auch schelchter drauf war, befürchte ich nun, dass die Milch langsam versiegt. #heul

Ok, da muss ich durch, nun aber meine Frage, Milch zum Fläschen machen habe ich, nur wenn ich Ihm ein Fläschen anbiete, guckt er ganz angeekelt und trinkt zwei drei Schlucke und spuckt das dann wieder aus...:-( wie kann ich ihn daran gewöhnen??? Ich denke mir - er wird die Flasche schon nehmen wenn er richtig Hunger hat, aber.... dieses Gebrüll den ganzen Tag #heul ... hat mir jemand einen Tipp wie ich die Umstellung uns beiden erleichtern kann???

Bin wirklich super froh, über vieeeele Antworten!!!

Danke!!!#danke#danke#danke#danke

LG

Mo + Kilian *04.10.2005

Beitrag von karl.hsr 22.02.06 - 09:26 Uhr

Zwangsumstellung- das klingt schon so brutal.
Du solltest mit einer Stillberaterin sprechen. Wahrscheinlich hat der KLeine einen Wachstumsschub.
Ina musste Fred in diesen Zeiten auch sehr, sehr oft stillen.
"Zwangsumstellen" würde ich nicht zu schnell.

Karl

Beitrag von fillysmom 22.02.06 - 09:31 Uhr

Hallo!
Welche Milch hast du denn genommen? Pre oder 1er? und welche Marke? Meine Hebi hatte mir die Beba Pre empfohlen.... Das hatte dann auch gut geklappt.....
Viel Glück.....:-)

Beitrag von karin_73 22.02.06 - 09:51 Uhr

Hallo Mo!

Ich hab auch hin und wieder ganz wenig Milch, die Jan in 1 Minute wegtrinkt, aber bis jetzt hat ihm das immer gereicht!
Er trinkt dann halt alle 30 min, oder jede Stunde, dann wird die Milch wieder mehr und er hält auch wieder länger durch. Ich bin zu Hause, daher hab ich auch die Zeit, mich ganz nach meinem Kind zu richten.

Kilian ist jetzt in einem Alter, wo das Umfeld interessant für ihn ist, da hat er vielleicht nicht die Zeit zum trinken und daher trinkt er so wenig, dass die Milch bei dir zurückgeht. Jan hatte mal eine ganze Woche lang eine Phase, da trank er tagsüber nur 2x ganz kurz und nachts stillte ich ihn auch 2x, da trank er brav. Also hatte er nur 4 Mahlzeiten in 24 Stunden, aber er wollte nicht mehr. Sobald ich ihn vorher stillen wollte, gabs gebrüll und er war soooo unzufrieden.
Von einem Tag auf den andern wollte er dann plötzlich wieder mehr trinken, da war dann natürlich auch ganz wenig Milch da, aber jetzt reicht die Milch wieder und ich hab nie zugefüttert.

Wenn du nicht mehr stillen WILLST, dann gib ihm doch die Milch nicht in der Flasche, sondern in der (bruchsicheren) Tasse, z.B. Trinklerntasse. Das geht genauso und er braucht sich nicht an den Sauger gewöhnen. Wenn er schon fast 5 Monate alt ist, dann wird er die Trinklerntasse interessant finden.

Jan wird noch voll gestillt, aber als ich so wenig Milch hatte, gab ich ihm in der Trinklerntasse etwas Tee, das fand er ganz toll und hat sie gleich selbst gehalten! Gab zwar eine riesen Sauerei, aber ihm hat's Spaß gemacht ;-)

LG, Karin mit Jan, der heute 5 Monate alt ist

Beitrag von martinee2 22.02.06 - 10:31 Uhr

hallo,

gibst du ha milch? die ist sehr bitter, dann besser die normale variante.
vielleicht läßt du dir eine milchpumpe verschreiben? die hat den selben effekt wie wenn dein kleiner saugt, dann ist die milch wieder schnell da. einfach pumpen auch wenn die brust leer ist.

LG