Ich bin sooo wütend über meine Hebi!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anna3484 22.02.06 - 08:59 Uhr

ich weis garnicht wo ich anfangen soll....Meine Hebi bei der ich den GVK machte kommt zur Nachsorge zu meiner Tochter. Sie wurde 2 Wochen "zu früh" geboren. Ihr geht es soweit aber gut, ist ein gesundes Mädchen. Nun zu meiner Hebi. Die kleine kann, wie es für mich aussieht, ihre Temperatur nicht selbständig auf 37 grad halten, hatte gestern 35,3 grad habe sie dann schön mit zu mir ins Bett genommen und gewärmt bis sie wieder bei 37 war. Hebi sagt Oh Oh, die kleine ist aber zu kalt gewesen...Nacht soll sie ja, wegen der Statistik, nur im Schlafsack schlafen in einem Raum der eine Temp von 18 grad hat, hui sagt sie das wäre mir aber zu kalt!! Ja hallo???? und einem 1 Woche alten Baby nicht???Sie regt mich so auf da sie sich in allem wiederspricht...dieses ist mein erstes Kind und ich höre natürlich auf jedes Wort was sie zu mir sagt...Aber langsam frage ich mich ob ich es nicht besser alles so machen soll wie ICH denke...Ich bin echt froh wenn die Nachsorge vorbei ist und sie nicht mehr kommt...Hätte nicht gedacht mich so in ihrgetäuscht zu haben#heul

Liebe Grüße von Anna und Milena(heute 8Tage alt)

Beitrag von wanze700 22.02.06 - 09:06 Uhr

erst mal sei #liebdrueck ist verständlich das du dich aufregst ging mir genauso. meine ist nach zweimal gar nicht wiedergekommen weis bis heute nicht warum. haben uns gut verstanden nach einigen anrufen und weggedrücke habe ich es dann sein gelassen.

Sei wird irgendwo schon recht haben aber mach es jetzt so wie du denkst und halte dich an deinen kinderarzt der weis ja auch bescheid....

viel glück noch und eine schöne zeit mit deiner kleinen...:-)

Beitrag von snoopfi 22.02.06 - 09:04 Uhr

Hi Anna,

wieso sprichst Du Deine Hebamme nicht mal drauf an? Versteh nicht, wieso Du Dich da so aufregst #kratz. Ich würde ein Gespräch mit Ihr suchen und ihr sagen, daß ich nicht ganz verstehe, wie sie manche Dinge sieht.
Sicher handelt es sich nur um ein Missverständnis zwischen Euch beiden!

Liebe Grüße :-)
Snoopfi

Beitrag von vonni1974 22.02.06 - 09:18 Uhr

Das Problem kenne ich auch. Meine kleine kam drei Wochen zu früh und sie konnte auch die Temperatur nicht halten. In der Klinik lag sie im Wärmebettchen und bei der Entlassung wurde mir extra gesagt, das ich bitte die ersten zweit Monate keinen Schlafsack, sondern ein Kopfkissen mit warmen Daunenfedern benutzen soll, da die kleine sonst auskühlt. Auserdem sollte ich ihr eine leichte Mütze aufsetzten, da die meiste Wärme über den Kopf abgegeben wird. Rufe zur Not nochmal einen Arzt an und frage nach.
Mein Kind konnte mit dieser Methode jedenfalls super die Temperatur halten, sie wurde auch nicht zu warm.
Vielleicht versuchst du es auf jedenfall schon mal mit einem Mützchen.

Liebe Grüße

Ivonne

Beitrag von moonerl 22.02.06 - 13:43 Uhr

Hallo,

alle Babys könnenn ihre Temperatur nicht halten !!

Wichtig ist, das es deiner Kleinen nie zu kalt ist. Ein Lammfell ist wärmeregulierend.
Nicht auf die Statistik schauen, sondern hör auf dein Gefühl. Ist besser als jede Statistik.

Grüßle :-)