Marathon Stillen Hiiiiiilfe

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kay36 22.02.06 - 09:43 Uhr

Hallo
Josephine ist heute genau 9 Monate alt und seit ca. 10 Wochen kommt sie nachts alle 1-2 STd.
Ich stille noch, aber seit ca. 1 Woche bekommt sie mittags vom Tisch und abends einen Hirsebrei mit Obst.
Wenn sie nachts aufwacht, läßt sie sich nicht beruhigen erst wenn ich sie stille, schläft sie wieder ein, wobei sie nicht viel trinkt. Inzwischen will sie tagsüber auch an der Brust einschlafen. Ich bin so ziemlich am Ende. Mit Hilfe der Hebamme haben wir schon einige homöopathische Beruhigungsglobulis versucht, aber nichts hat geholfen. Tagsüber ist sie eigentlich recht zufrieden, wenn sie nicht gerade müde ist.
Hat jemand Tipps, Erfahrungen. Ich weiß nicht mehr weiter.
#heul
Danke.
Kay + Josephine 9 Monate

Beitrag von missja 22.02.06 - 11:03 Uhr

Hallo!

Scheint eine Krankheit der 8 - 9 Monatsbabies zu sein!!! Bei uns ist es ähnlich! Muß dazu sagen, Kian hat noch nie wirklich durchgeschlafen, aber wenigstens waren die Abstände mal größer! Manchmal 5 oder 6 Std. Seit ein paar Wochen ist das auch wieder anders.
Es gab Nächte da wurde er alle 2 Std. wach, dann wieder alle 3 #gaehn. Die letzten beiden Nächte hat er mal wieder 5 Std. am Stück geschlafen. Ich weiß auch nicht wie lange ich das noch aus- bzw. durchhalte!

Das es die letzten Wochen wieder so schlimm war habe ich auf die Zähne geschoben. (Kian hat in der letzten Woche 3 Stück bekommen!) Weiß aber natürlich nicht ob´s daran liegt.

Ich weiß, konnte Dir jetzt leider keinen Rat geben, aber vielleicht beruhigt es dich zu wissen, dass es bei anderen auch so ist!!!

Wünsche Dir weiterhin gute Nerven!!! #blume
LG
Susi + großer Bruder Leon (*26.09.01) + kleiner Mann Kian (*30.05.05)

Beitrag von ayshe 22.02.06 - 14:17 Uhr

##
Scheint eine Krankheit der 8 - 9 Monatsbabies zu sein!!!
##
ja, ich denke auch ;-)

muß wohl an der entwicklung liegen.
viele haben das,
meine tochter hatte in dem alter auch solche dauerstill- und nuckelphasen.

ich habe sie infach gelassen und habe währenddessen selber geschlafen #gaehn


lg
ayshe

Beitrag von tiptup1 22.02.06 - 21:38 Uhr

Meine Güte, bin ich froh, hier endlich mal auf jemanden zu stoßen, der das gleiche durchmacht, wie ich mit meiner Franziska (*24.05.05)! Ich dachte schon, mein Kind sei ein absoluter Problemfall und ich hätte in den letzten neun Monaten ALLES falsch gemacht!

Nachdem ich zum vorliegenden Problem weder im Internet, noch in Büchern oder Zeitschriften eine VERNÜNFTIGE und SANFTE Problemlösung gefunden habe versuche ich derzeit folgendes:

1. Nicht mehr im Liegen stillen! Das ist schön kuschelig und dabei lässt es sich wunderbar schlummern. Lieber zügig im Sitzen stillen und die Kleine sofort nach dem Essen wieder in ihr Bett packen. Ist für mich zwar nervig und unbequem, aber vielleicht bekommt sie so das Gefühl, dass es sich gar nicht lohnt, nach der Brust zu schreien...

2. Nicht sofort hochnehmen! Bislang habe ich sie immer gleich aus dem Bett geholt und angelegt, damit mein Mann ungestört weiterschlafen konnte. Mir ist aber neulich aufgefallen, dass die Kleine oft im Bett steht und jammert, die Augen aber zu sind. Soll heißen; die ist gar nicht wirklich wach! Heute habe ich sie einfach wieder hingelegt und mit ihrem Schmusetuch an der Wange gestreichelt. Erstaunlicherweise ist sie sofort ruhig geworden und schlief weiter. Mal sehen, vielleicht klappt das jetzt öfter...

Sonst kann ich Dir leider auch keine Tipps geben, aber vielleicht tröstet es Dich, dass ich genauso unter Schlafmangel leide, völlig fertig bin, öfter vor Verzweiflung heule und auch niemanden habe, der mir den ultimativen Weg aufzeigen kann.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg. Halt die Ohren steif, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Liebe Grüße!

Wenn jemand noch andere Tipps in dieser Richtung

Beitrag von kay36 23.02.06 - 13:51 Uhr

Es tut wirklich gut zu wissen, dass es noch jemanden gibt, dem es ähnlich geht, danke für Deine Tipps. Zum Thema Bett. Josephine schläft schon gar nicht mehr in ihrem Bett, wir haben großes Geschrei, wenn ich sie nur hinlege. Mal sehen wie es weiter geht.....

Auch Dir wünsche ich viel Kraft und laß uns auf bessere schlafreichere Zeiten hoffen

Liebe Grüße
Kay + Josephine (*22.05.05)