Sonnenschutz-Kleidung!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von oliivi 22.02.06 - 10:29 Uhr

Hallo!:-)
Hat jemand Erfahrung mit Sonnenschutz Kleidung wie z.B. Mützen oder T-Shirts mit Sonnenschutzfaktor 50+?
Sind die empfehlenswert für Babies oder nur Geldverschwendung?
Wir fahren im Sommer nach Spanien mit Baby (dann ist sie 11 Monate)
Soll ich lieber sowas kaufen? Natürlich wird sie nicht in prallen Sonne stehen.
lg, oliivi

Beitrag von engelchen28 22.02.06 - 11:03 Uhr

hi oliivi!

ich persönlich würde sowas nicht kaufen, da ich denke, dass das geldschneiderei ist. deine kleine wird der prallen sonne sowieso nicht ausgesetzt sein, ich denke, da reicht ein langes baumwollshirt (oder vielleicht leinen, ist luftiger) und eine lange hose. hut etc. ist klar!

es gibt, soweit ich gehört habe, auch waschmittel, das einen uv-schutz auf die kleidung "zaubert". ich habe mal für dich gegoogelt, da mich das thema selber interessiert: http://www.stiftung-warentest.de/online/haus_garten/meldung/22003/22003.html!

also, ich denke, sowas ist nicht schlecht.

lg und einen tollen urlaub (auch wenn's noch ein bisschen hin ist!)

julia mit sophie

Beitrag von orcanamu 22.02.06 - 12:22 Uhr

Hi,

für meinen Sohn hatte ich letztes Jahr eine UV-Mütze gekauft. Die anderen Sachen waren mir zu teuer, für sinnvoll halte ich sie trotzdem. Aber es kommt ganz aufs Kind an! Mein 4jähriger Neffe kann sich über so Schutzkleidung wohl amüsieren, er ist ein total brauner Typ, der eine unempfindliche Haut hat (muss selbstverständlich auch eingecremt werden und kann nicht 12 Stunden in die pralle Sonne, aber Du weißt, was ich meine ;-) ).

Mein Sohn hingegen hat die "tolle" Haut seiner Mutter geerbt. Ich schreibe über Sonnenbrand und krieg dabei einen #augen. Für so "empfindlichen Weißlinge" sind diese UV-T-Shirts oder Anzüge sicherlich empfehlenswert (trotzdem natürlich einschmieren, etc.). Ein Kind wie mein Sohn ist sicherlich anfälliger für Hautstörungen durch UV-Licht als dunklere Kinder.

Gruß
Simone

Beitrag von emilia220404 22.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo Oliivi,

ich hab meiner Tochter letztes Jahr so nen Overall mit LSF 50+ gekauft und kann ihn nur weiterempfehlen.
Sie war damals 1,5 Jahre und wir waren mit ihr auf Korsika.
Da die Kleinen in dem Alter (und dein Baby wird mit 11 Monaten dann zumindest auch schon krabbeln) ja nicht brav unter dem Sonnenschirm sitzen kann man meiner Meinung nach gar nicht vermeiden, daß sie in die Sonne gehen. Natürlich wird man sich nicht mittags für Stunden an den Strand legen, aber die Haut ist ja doch viel empfindlicher als Erwachsenenhaut...
Und Sonnencreme ist ja auch nicht so optimal in dem Alter (wir haben das Gesicht , Hände und Füße aber mit mineralischem Lichtschutz von Dr. Hauschka eingecremt. Chemischer Lichtschutz wie in den meisten Cremes ist ja angeblich nicht zu empfehlen).
Also kurz:
Ich hab meiner Keinen nen Overall von "sun kids" bei Ebay gekauft (gleich eine Nummer größer, der paßt dieses Jahr bestimmt auch noch) und bin sehr zufrieden damit.


Grüße

Sabine