denke oft an sie

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von bomaus79 22.02.06 - 11:00 Uhr

habe lange überlegt ob ich dies hier rein schreibe. aber vielleicht hilft es mir.

vor 2 jahren wurde eine freundin und arbeitskollegin von mir ermordet. von ihrem eigenen freund. es ging damals auch durch die presse. habe die bilder von ihrem sarg im kopf. es durfte sie keiner mehr sehen auch nicht die eltern so schlimm mußte sie ausgesehen haben.

es geht mir nicht mehr aus dem kopf immer dieses:warum, warum hat er das gemacht? der sohn war damals ein halbes jahr alt. schrecklich wenn man daran denkt das er eines tages erfahren wird was sein eigener vater mit seiner mutter gemacht hat.

ich war bisher leider nur 3 mal an ihrem grab und es fällt mir schwer wieder den weg dorthin zu finden.

ich habe so einen hass auf den freund, nein das ist kein freund es ist ein monster. bin damals nicht zur gerichtsverhandlung. wollte ihn nicht sehen.

würde gerne mal die mutter anrufen und fragen wie es dem kleinen geht aber ich habe angst weil ich nicht weiß wie man sich verhält.

jetzt sitze ich hier während ich schreibe und weine weil es mir immernoch nahe geht.

WARUM?! WARUM?! das sind die worte die ich immer wieder im kopf habe

Beitrag von lalalalal 22.02.06 - 11:50 Uhr

lass dich mal #liebdrueck

vor ein paar jahren , wurde meine cousine ermordet , meine kleinere cousine wurde in die brust gestochen ... von ihrem vater

meine tante war gerade mit der kleinsten (4monate) einkaufen , der vater blieb zuhause um die beiden anderen zu baden , er hatte wiedermal einen wutanfall und wollte beide umbringen

meine cousine wäre jetzt 18 geworden , meine andrere cousine hat bis heute noch riesige narben am ganzen körper und eine narbe von der operation damals die über ihre ganze brust geht


verstehen kann man sowas nicht , er hat 6 jahre bekommen , ist übrigens seit 2 jahren wieder aus dem gefängnis , wegen guter führung...:-[


sowas zu verarbeiten ist hart ,es ist schwer verstehen wird man sowas nie

LG Jessica