Was hilft gegen Spucken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jette05 22.02.06 - 11:16 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist jetzt 20 Wochen alt und spuckt immer noch sehr viel. Der Kinderarzt meinte, dass höre eigentlich mit drei Monaten auf. Aber solange sie gut zunimmt und wächst und gedeiht (was sie tut), brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Ich sollte die Milch ein bißchen andicken. Das hilft aber nur bedingt und außerdem wird ihr Stuhlgang davon fester. Wer hat noch andere Tipps gegen das Spucken.

Jette und Nelly (*1.10.2005)

Beitrag von baby09 22.02.06 - 11:39 Uhr

Hallo Jette!


Womit dickst Du die Milch denn an?



LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von jette05 22.02.06 - 15:43 Uhr

Hallo Yvonne,
erst habe ich einfach etwas mehr Milchpulver genommen. Jetzt dicke ich mit Reisflocken an.

LG Jette und Nelly *1.10.05

Beitrag von baby09 26.02.06 - 10:56 Uhr

Habe Deine Antwort erst jetzt gesehen, sorry!

Nach Rücksprache mit Deinem KiA könntest Du mal Nestargel veruschen. Das bekommst Du inder Apotheke. Wir benutzen es auch und es hilft #freu


LG Yvonne mit Joana

Beitrag von corre76 22.02.06 - 13:26 Uhr

hallo Jette,

Taija hat anfangs auch viel gespuckt, bis wir von humana pre umgestiegen sind auf humana AR aus der Apotheke, eine spezielle Nahrung für Spuckkinder (gibt`s auch von anderen Marken). Die ist mit Johannesbrotkernmehl angedickt, seither hat sie nie wieder gespuckt:-).
Ist wohl auch bekömmlicher als Reisflocken, die sind noch zu "schwer" für so nen kleinen Magen.

Jetzt sind wir auf Hipp1 umgestiegen und alles klappt prima!

Liebe Grüße
Corre + Antispuckkind Taija#freu