Bauchspiegelung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von outlaw 22.02.06 - 11:46 Uhr

Hallo an alle,

mein Mann und ich sind nun schon auch bald ein Jahr am "Nachwuchsbasteln" und nichts passiert. Trotz#sex an den fruchtbaren Tagen, Tempimessen, Ovutests, Sex nach Plan, Sex ohne Plan, hibbeln, kein hibbeln.......

Meine Hormone sind nach Aussage meiner FÄ super, quasi wie im Lehrbuch. Mein Mann lässt nun ein Spermiogramm machen und falls das auch alles in Ordnung ist, folgt wohl eine Bauchspiegelung bei mir.

Jetzt meine Frage: Wie läuft so was ab? Hat man da Vollnarkose, wie lange ist man danach krank und hat man hinterher Schmerzen? Wenn die Eileiter verklebt sind, wie bekommt man die denn dann wieder durchlässig? wird das dann gleich miterledigt........?????

Ich hab da schon "ein wenig" Angst davor #schock

Freue mich über jede Antwort#danke

und LG

Beitrag von annalina 22.02.06 - 12:02 Uhr

Hallo hallo, bei uns war es das selbe. Nur das mein damaliger FA zuerst die Bauchspiegelung gemacht hat. Da war alles ok. Danach ist beim Urologen festgestellt worden, das mein Mann eine Krampfader im Hoden hat. (also Bauchspiegelung eigentlich umsonst)
Die Krampfader ist operativ entfernt worden und siehe da: kurze Zeit später war ich schwanger!!! Mittlerweile mit dem dritten Kind!
Kleine Ursache, große Wirkung!
Wünsche Euch viel Glück und vor allem fähige Ärzte.
Liebe Grüße Annalina

Beitrag von outlaw 22.02.06 - 12:12 Uhr

Hallo Annalina,

danke für die Antwort.

Aber wie war das denn mit der bauchspiegelung????
Ich bin echt ein Schisser. Aber ich denke, da muss ich durch. Vielleicht findet man ja da die Ursache.

LG und viel Glück für Dich und Dein #baby

Beitrag von ues1 22.02.06 - 12:32 Uhr

Hallo,

ich hatte im November eine Bauchspiegelung. (Zyste, Endometriose)
Ich mußte am Vortag ins Spital, durfte zu Mittag nur 1 klare Suppe und Kartoffelpüree essen und dann wurde der Darm geleert #schmoll Am nächsten Tag war dann die OP, vor der ich mich sehr gefürchtet habe. Völlig umsonst. Ich bekam eine Vollnarkose und bin dann beinahe schmerzfrei aufgewacht. Ich hab nicht mal Schmerztabletten gebraucht (das heißt bei mir was).
Lediglich das Lachen und Aufstehen war am Anfang ziemlich aua, aber bereits am 2. Tag ging es mir schon recht gut. Danach hab ich es mir noch 1,5 Wochen gut gehen lassen (Krankenstand) und die Beschwerden haben rapide abgenommen.
Ist halb so schlimm. Und vielleicht ersparst Du Dir die OP ja.
LG
Uschi
#sonne

Beitrag von ina175 22.02.06 - 12:36 Uhr

Hallo Du,

eine Bauchspiegelung läuft unter Vollnarkose ab. In einer guten Klinik kannst du das ambulant machen lassen. Es sei denn, sie machen gleich was dann mußt du zur Beobachtung da bleiben.

Dir werden kleine Schmitte gemacht (ich hatte 4 weil bei mir die ESS entfernt werden musste). Einer am Bauchnarbel, unten Schambereich und rechts so zwischen Blinddarm und Leiste. Die Schnitte sind winzig.

Ich hatte hinterher sehr starke Schmerzen aber eben nur durch die OP am Eileiter. Ansonsten habe ich Frauen erlebt die abends wieder munter nach Hause gegangen sind.

Ich weiß, dass man die Eileiter auch spüllen kann um eben zu sehen ob sie durchgängig sind.

Ich wünsche dir alles Gute.

Ina + #stern im #liebe