6 Wochen altes Baby - was tun bei Erkältung???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baerle089 22.02.06 - 12:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unsere Süße (6 Wochen alt) ist seit dem Wochenende recht verschnupft und hustet hin und wieder auch ganz schön. Nach Rücksprache mit der Hebamme habe ich ihr vorerst mal nur eine Kochsalzlösung un die Nase getropft... Irgendwie wird das Ganze meiner Meinung nach aber überhaupt nicht besser - im Gegenteil, der Husten wird schlimmer...
Fieber hat sie keines (37,6°C)...

Habt ihr einen Tipp? Oder leich zum Doc???

#danke und liebe Grüße

Nicole

Beitrag von mima09 22.02.06 - 12:38 Uhr

Hallo Nicole,

Das hatte meine kleine mit 4 Wochen auch. Aber es wird nicht so schnell besser, da sie ja Milch bekommt. Und Milch ist Schleimbildend. Ich hab anfangs Mumi in die Nase geträufelt (würde ich aber nicht mehr machen)und den Himmel überm Bettchen feucht besprüht um die Luft feuchter zu machen. Salzwasser Nasenspray habe ich (laut meiner Hebamme) eimal täglich benutzt. Ich hab ihr damit die Nase "frei" gemacht und danach gleich angelegt (oder Schoppen falls du nicht Stillst), damit der Schleim mit dem Trinken gleich in den Magen geht. War da auch bei der U3 beim KiA, der meinte, das das von selber wieder weg geht. Der Husten kommt vom Schleim der hinten runter läuft. (Hört sich ja eckelig an, wenn man das so liest) Aufjedenfall, solange kein Fieber dazukommt braucht man sich keine Sorgen machen. Sie hatte das aber schon so ca. 2Wo. Es ist aber jeden Tag ein bisschen besser geworden. Schau einfach das die Kizi Luft (oder Schlafzimmerluft) nicht zu trocken ist.
LG Mirjam + Lisa

Beitrag von baerle089 22.02.06 - 12:41 Uhr

Danke dir!!!

Beitrag von rapha83 22.02.06 - 12:44 Uhr

Hallo Nicole,

meine Lisa hatt mit 3 Wochen auch einen Schnupfen, so dass ich gedacht habe, beim Stillen erstickt sie mir...
Hab von der Apo ein NAsenspray bekommen(aber Salzlösung geht ja genauso) und Popel die schon vorn zu sehen waren hab ich vorsichtig mit dem runden Teil einer Haarklemme entfernt. Ging echt gut. So waren wenigstens ein paar Sekretteile entfernt und Lisa konnte ein wenig besser schnaufen.
Nach einer Woche war es dann überstanden. Sie schnorchelt nur noch Nachts ein wenig...
LG Rapha und Lisa(genau 4 Wochen)

Beitrag von stepstep 22.02.06 - 13:31 Uhr

Frag mal deinen KiA, ob er dir ein Inhallationsgerät verschreiben kann. Dazu gibts dann noch ne Isotone Natriumchloridlösung (Kochsalzlösung). Das hat bei meiner Kleinen (sie war da 3 Wochen jung) super geholfen.

LG, Stephie und Vivi (*02.12.2005)