Jetzt will er kein Kind mehr, erst später..

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von xxxx 22.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo!

Eigentlich gehöre ich nicht in dieses Forum, denn mein Freund und ich wollten ein Kind.
Ich war auch ss und habe das Kleine im September verloren. Nun bin ich wieder ss.
Als ich gestern zu meinem Freund ob er jetzt gerne ein kind haben würde meinte er, wir sollen noch 2 jahre warten, bis ich mit dem studium fertig bin. #schock

was soll ich jetzt tun??
wie bringe ich ihm das bei? oder soll ich noch warten, ob ich das kind auch vlt wieder verliere (so hart das jetzt auch klingt, denn der arzt hat mir keine großen hoffnungen gemacht), also bis es sicher ist (3ter Monat)??

Bin so verwirrt und durcheinander und weiß nicht, was ich machen soll..... Bitte helft mir.. :-(

Beitrag von maltemandy 22.02.06 - 13:20 Uhr

Hallo,

ersteinmal mein Beleid.

Und hier mein Glückwunsch zur ss.;-)))

Mein Tipp, sage es dein Freund, ich glaube mal er hat das nur gesagt, damit er dich aufmuntert kann.

Hat sich doch sicherlich auch gefreut als du das erste mal SS warst?

Vielleicht ist auch ein wenig Angst mit bei. Aber sagen soltest du es ihn auf jedenfall.

Alles Gute euch Drei;-)))))

gruss mandy

Beitrag von jennylein19 22.02.06 - 13:19 Uhr

Vielleicht ist dein Freund einfach nur total verletzt wegen der FG. Vielleicht wollte er deshalb noch 2 Jahre warten.
Wenn er sich letztes Jahr ein Baby gewünscht hat, dann wird er sich sicherlich auch mit dem Gedanken anfreunden können.

Ich wünsche dir auf alle Fälle viel #klee

Das wird schon.

#liebdrueck

Beitrag von anyca 22.02.06 - 13:25 Uhr

War die jetzige Schwangerschaft denn nun geplant oder nicht? Einerseits schreibst Du "mein Freund und ich wollen ein Kind", andererseits fragst Du ihn erst nach Eintritt der Schwangerschaft, ob er jetzt ein Kind will ...?#kratz

Willst Du ihm wirklich nur wegen der Gefahr einer Fehlgeburt noch nichts sagen - oder hast Du Angst, daß er Dich bittet, abzutreiben, wenn Du es ihm jetzt schon sagst?

Beitrag von xxxx 22.02.06 - 13:28 Uhr

Es war so, wir wollen ein Kind seit letztem Sommer. Und dann hatte es ja auch geklappt. Aber leider habe ich es verloren. Danach haben wir nicht mehr über das Thema gesprochen, aber wir haben nicht verhütet.

Und nun hat es wieder geklappt.

Er würde nie abtreiben!!! Das weiß ich, zu dem Thema steht er nicht gut in Verbindung, das wollte er nicht.

Eigentlich muss er ja auch wissen, dass ich ss werde, wenn wir nicht verhüten.. #gruebel

Beitrag von anyca 22.02.06 - 13:31 Uhr

Na, dann sag ihm, daß Du schwanger bist. Vielleicht hat er ja auch eher deshalb "später" gesagt, weil er nicht wußte, wie schnell Du überhaupt wieder schwanger wirst?

Aber von so einer wichtigen Sache sollte man den Partner nicht ausschließen. Und solltest Du Pech haben und wieder eine Fehlgeburt erleiden, brauchst Du doch seine Unterstützung erst recht!

Beitrag von smash79 22.02.06 - 13:37 Uhr

Na also, wo liegt denn dann das Problem? #kratz

Dann bist Du Dir ja sicher, dass er das Baby auch will und Dich nie würde zur Abtreibung zwingen.

Meiner Meinung nach glaube ich auch, dass er das nur aus Selbstschutz gesagt hat, bestimmt hat er Angst vor einer weiteren FG.

Allerdings nach einer FG nicht darüber zu reden, wie es familienplanungstechnisch weitergehen soll, finde ich irgendwie seltsam #kratz

Von dem her hast Du recht, kann er ja nicht sonderlich überrascht sein, dass Du wieder schwanger bist ;-)

In dem Fall kann man nur hoffen dass der kleine Zwerg bei euch bleibt.

Viel #klee und alles Gute !!!

Beitrag von roslynn 22.02.06 - 13:34 Uhr

Hallo!


Ich erwarte momentan unser zweites Kind. Vor zwei Jahren als wir unsere erste SS planten, hat mein Mann die Pille weggeschmissen und wir haben nicht mehr verhütet. Eines Abends meinte mein Mann es wäre vielleicht doch noch besser zu warten, es wäre nicht gut wenn wir jetzt ein Kind bekommen.

Am nächsten Morgen hab ich positiv getestet und wusste auch nicht wie ich es ihm beibringen sollte, weil er den Abend vorher noch deutlich seine Meinung dazu gesagt hat... Er war dann auch erst mal geschockt, aber er hat sich ziemlich schnell darauf gefreut. Mach dir keine Sorgen, wenn dein Freund die Nachricht erst mal "verdaut" hat, freut er sich auch drauf! Gib ihm nur Zeit, sich daran zu gewöhnen und auch die Angst vor einer neuen FG abzubauen.

Lg Roslynn

Beitrag von lany 22.02.06 - 15:50 Uhr

Hallo!

Rede mit Deinem Freund! Das ist ganz wichtig. Für Dich und für Dein Kind!
Du solltest das nicht in Dich hineinfressen. Wenn Du sowieso schon gefährdet bist das Kind zu verlieren, solltest Du Dir diesen Stress nicht antun. Sprich mit Deinem Freund und versucht beide gemeinsam ganz ruhig an die Sache heranzugehen. Positives Denken soll im Übrigen seeeehhr gesund sein! ;-)

Und im schlimmsten Fall kannst Du ihm eine weitere FG doch auch nicht verheimlichen.

Alles Liebe Lany

Beitrag von lauridana 22.02.06 - 18:53 Uhr

hallo
herzlichen glückwunsch zur ss!
ich glaube dein freund wird sich über die nachricht freuen. er wollte dich bestimmt nicht unter druck setzen deshalb hat er gesagt es hat noch zeit.
männer drücken sich halt manchmal etwas unsensibel aus aber du solltest da nix neg. rein dichten.
also freu dich dann tut er das bestimmt auch!

alles gute und liebe grüße
lauri

Beitrag von mamamal3 23.02.06 - 17:58 Uhr

Also wenn Du ehrlich bist... war das nicht ganz fair.

Weißt, dass Du Schwanger bist, fragst Deinen Freund ob er denn jetzt ein Kind möchte und bist entsetzt über die Antwort.

Er weiß doch garnicht, dass es schon geklappt hat. Wollte Dir vielleicht nur vermitteln, dass er bei Dir ist und Dich nicht wegen eines Kindes unter Druck setzt....

Ganz bestimmt wird er sich über das Kind freuen. Zumal doch bei Euch beiden der KiWu da ist.

Liebe Grüße und ich wünsche Dir eine wunderbare SS

Nicola

Beitrag von nana 24.02.06 - 13:21 Uhr

Hallo,

ich würde es ihm sagen! Vielleicht ist er wirklich nur ängstlich wg. der FG!
Man denkt oft an die Mütter, die sehr leiden bei einer FG! Aber die Männer leiden oft genauso... nur sie sagen nicht so viel!

Aber ich würde mich auch nicht verunsichern lassen vom FA! Es wird sicher gut gehen.... Ich drücke die Daumen! #liebdrueck

Und ich habe auch drei Monate gewartet, bis ich allen von der SS erzählt habe, aber mein Mann wusste gleich bescheid! Du musst ja auch jemanden für Deine Sorgen haben! Ich würde es ihm sagen. Ausserdem kann es auch so eine Stimmung bei ihm gewesen sein.

Vielleicht wäre er auch enttäuscht, wenn Du nix sagst!?!?!

Ich wünsche Euch auf jeden Fall ALLES GUTE! #klee

LG