Festplatte partitionieren... Wichtig!!

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von allinklusive 22.02.06 - 14:20 Uhr

Jetzt brauche ich mal hilfe...

Habe ein 6 GB Festplatte wo Windoooofs drauf ist und ne 200 GB für daten, usw.

Da die 6 GB Platte aber schon ziemlich alt wird und immer mehr spinnt und laut wird, wollte ich die 200er partitionieren.

Allerdings sind da schon ca. 30 Gb an daten drauf.
Mit der Windows eigenen Dingen geht das wohl nicht bzw. sehr ungünstig.

Will die daten nicht verlieren.

Und eigentlich auch kein Geld für ein Programm ausgeben....

HIlfe!!!

Freu mich über jede !!sinnvolle!! antwort.


VLG
The one and only Chefkoch #koch




-Zack... schon wieder ein Fettnäpfchen-

Beitrag von juergen50 22.02.06 - 14:37 Uhr

Hi Chefkoch,

guckst Du mal hier:
http://www.acronis.com/homecomputing/products/partitionexpert/index.html


"Zack... schon wieder ein Fettnäpfchen-"
war sicher was für Insider;-)

Gruß
Jürgen

Beitrag von nizinsky 22.02.06 - 16:41 Uhr

Hi!
Deine 200GB Festplatte muss ja schon partitioniert sein, wenn da Daten drauf sind.
Es stellt sich die Frage, ob es auf dieser Platte noch unpartitionierte Bereich gibt, oder ob du nach alter Windows-user-Manier das komplette Dingen als Laufwerk "wie auch immer" partitioniert hast.

Wenn du noch unpartitionierte Bereiche hast, kannst du einfach mit einem Rechtsklick auf "Arbeitsplatz" und dann auswählen von "Verwalten" den Datenträger verwalten, indem du einen neue Partition im unpartitionierten Bereich erstellst, deine Daten dahin schiebst und dann den bisher belegten Platz formatierst, um winxp dahin zu installieren.
Wenn du keinen Platz mehr hast, brauchst du einen Partitionsmanager, den es als Partition Magic zu kaufen gibt, oder aber in fast allen aktuellen (und kostenlosen) Linux-Distris in Form von "fips" und ähnlichen zu finden ist.
Damit teilst du die Partition, verschiebst deine Daten in die letzte Partition in einem logischen Laufwerk und installierst anschließend dein Windows wie gewohnt in die erste Partition.
Ich nehme mal an, dass die Daten auf deiner Platte nicht auf einer ntfs sitzen, dann gäbe es eventuell Probleme mit dem Partitionsmanager von Linux, je nach Version.

Bei weiteren Fragen, poste mal genauer die Daten deiner Platten und deines Systems, dann kann dir sicher geholfen werden ;)

Gruß an das Fettnäpfchen
niz

Beitrag von happi666 23.02.06 - 13:15 Uhr

Es kommt drauf an wie du die Festplatte partitioniert hast und welche Formatierung du genutzt hast.

Ist das ein DYNAMISCHER DATENTRÄGER oder ein PRIMÄREN DATENTRÄGER ?

PRIMÄRE PARTITION oder ERWEITERTE PARTITION ?

Beitrag von mari_g 22.02.06 - 16:38 Uhr

Ich nutze immer Partition Magic.

http://www.symantec.com/region/de/product/spm_index.html