Wer von Euch hat/hatte Gestose?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kati1806 22.02.06 - 14:46 Uhr

Hallo!

Ich komme gerade vom meiner FÄ, es wurden erhöhte Eiweißspuren und Ödeme bei mir festgestellt, ich werde nun auf eine Gestose untersucht.
Wer von Euch hat/hatte so etwas und kann mir etwas darüber erzählen?
Habe im I-Net gesucht und Artikel gefunden, in denen erklärt wird, dass die Sterblichkeit vom Baby erhöht ist und das Baby evtl. vorzeitig geholt werden muss...
Ich weiß überhaupt nicht, wie das Ganze nun weitergeht und habe riesige Angst.

Wie war das bei Euch?
Welche Therapie wurde angesetzt?

Vielen, vielen Dank für Eure Antworten!


Liebe Grüße,
Kati, 32.SSW

Beitrag von sonne1973 22.02.06 - 14:53 Uhr

Hi Kati,

ich kann Dir zwar Deine Fragen nicht aus Sicht einer Leidensgenossin beantworten...habe keine bzw. noch keine Gestose ..Gott sei Dank!

Aber Du kannst Dich im I-Net umfassend informieren auf dieser Seite:

www.gestose-frauen.de (oder net...weiß nicht mehr genau)

Die haben auch ein kleines Büchlein rausgebracht "Essen für Zwei" das ist supergut!

Was auf keinen Fall schaden kann, sondern eher hilfreich ist, ist ganz viel Eiweiß zu sich zu nehmen und zwar in Mischform, d.h. sowohl tierisches als auch pflanzliches Eiweiß (Milch & Milchprodukte, Eier, Hülsenfrüchte) und entsprechend salzreich zu essen, dabei aber auch wie gewohnt viel oder eher noch mehr zu trinken. Das kann helfen, die Ödeme auszuschwemmen und das Eiweiß im Urin verschwindet dann meistens auch wieder.

Hast Du denn auch hohen Blutdruck, weil der gehört ja bekanntermaßen auch als Symptom zu einer Gestose?

Liebe Grüße

Andrea + #baby-preisboxer 25. ssw

Beitrag von kati1806 22.02.06 - 15:14 Uhr

Hallo Andrea!

Danke für Deine Antwort.
Erhöhten Blutdruck habe ich glücklicherweise nicht, aber auf den ganzen I-Net-Seiten stand, dass nicht alle Symptome unbedingt auftreten müssen.
Beim letzten Arztbesuch meinte jedoch die Arzthelferin, dass mein Blutdruck von 120/85 relativ hoch sei und zog die Augenbrauen so merkwürdig hoch...
Dabei dachte ich, dies sei ein guter Wert!
Heute hatte ich 120/70, der war in Ordnung.
Ich habe einfach nur Angst, dass dem Baby was passiert, oder dass es jetzt schon geholt werden muss, was ja doch noch relativ früh wäre.
Komisch ist auch, dass ich mich schon immer ziemlich Fleisch-reich ernähre, also ca. 4-5mal die Woche und dann auch noch viel Geflügel, das ja besonders viel Eiweiss enthält... Eier liebe ich schon die ganze Schwangerschaft und esse pro Woche 6-8 Stück!
Weisse Brötchen mag ich gar nicht, esse sowieso nur Vollkorn, deswegen verstehe ich das alles nicht. Denn uf den Seten wurde erklärt, dass man mit solch einer Ernährung eine Gestose verhindern und verringern kann... Bin gespannt, ob es wirklich so ist, dass ich eine Gestose habe.

Liebe Grüße

Beitrag von mara299 22.02.06 - 15:17 Uhr

Hallo !

Bin eine Gestose Mama. Der Tipn meiner Vorrednerin mit der Gestose - Frauen Page ist schon mal gut, da geht es allen so wie dir und mir und man kann sich ein wenig gezielter ausheulen.

Wie war das bei mir ? Angefangen hat es mit tierischen Wassereinalgerungen. Eiweißspuren im Urin, hoher Blutdruck ... geendet hat es mit einem KS in der 39. SSW und da bin ich für meinen Zustand wirklich super weit gekommen. War im 8. Monat schon so weit das man Til holen wollte ... wir hatten riesen Glück das alles gut lief. Ich war alle zwei Tage zur Kontrolle ob er noch gut versorgt wurde ... am Ende war das Fruchtwasser grün und die Situation für uns beide lebensgefährlich.

Was hat dein Arzt dir denn gesagt was du tun sollst ? Bei Gestose gibt es leider kein Heilmittel. Alles was du tun kannst ist z.B. deine Ernährung sehr, sehr Eiweißreich gestalten, Akupunktur gegen die Wassereinlagerungen, Magnesium um den Blutdruck zu drücken - der hat allerdings die fiese Nebenwirkung auch Wehen zu verhindern und so muss es geraume Zeit vor dem ET abgesetzt werden, in Salzwasser (totem Meersalz) baden, schwimmen, ...
Auf gar keinen Fall solltest du Reistage einlegen oder dich mit Brennesseltee zuschütten ! ! !
Ein / Zwei Tassen Brennesseltee am Morgen, mehr nicht.
Und Reistage machen die Situation in 99 % der Fälle nur noch schlimmer.

Ist eine super lange Geschichte die hier nun viel zu lang dauern würde, aber wenn du magst kannst du mich gern über meine VK anschreiben und ich beantworte dir gern alle Fragen (soweit ich es kann).

Alles Gute, Mara + Til

Beitrag von kati1806 22.02.06 - 15:25 Uhr

Hallo Mara!

Danke für Deine Antwort!
Ernähre mich komischerweise schon die ganze Zeit sehr Fleischreich, 4-5mal/Woche, esse viele Eier und liebe Vollkornprodukte. Weisses Brot z.B. mag ich gar nicht...
Habe jetzt nach sämtlichen Symptomen gesucht , Oberbauchschmerzen habe ich aber nicht, Übelkeit, Erbrechen und Schwindel eigentlich auch nicht...
Aber es stand auch drin, dass nicht alle Symptome auftreten müssen...
Mal schauen...


Liebe Grüße,

Kati

Beitrag von mara299 22.02.06 - 15:22 Uhr

Ich noch mal ... hab gerd dein anderes Posting entdeckt und muss dir sagen das Fleisch (ob Hühnchen oder Schwein) nicht gerade Eiweißreich ist !

Rind und besonders FISCH !

LG, Mara

Beitrag von kati1806 22.02.06 - 15:27 Uhr

Echt? Dann war ich völlig falsch informiert...
Danke!

Beitrag von mara299 22.02.06 - 15:40 Uhr

Kommt häufiger vor als man denkt ... ich dachte bis dahin auch das das Eiweißreich sein sollte ... naja.
Ne, die Symptome treten selten alle auf. Ich hatte mal dies, mal das. Hatte auch nicht immer Eiweiß im Urin und nicht immer hohen Blutdruck ... wobei das variert ... hatte vor der Schwangerschaft immer viel zu niedrigen und die ersten Monate sogar Angst eine Frühgeburt zu haben, deshalb war dann sogar schon 120 / 80 "hoch".
Was hat dein Arzt dir denn geraten ?
Hast du schon eine Hebi ? Die können einem auch immer super helfen ... allerdings widersprechen die meist den Ärzten.
Und wie gesagt, wenn du magst und Fragen hast kannst du mir gern schreiben ... über die VK oder fin_xxx@hotmail.com

Alles Gute, Mara

Ps. Hast du schon ungewöhnlich viel zugenommen ? Bei mir ging es ab der Gestose Ratzfatz ... klar, das Wasser.