Fieber geht nicht runter!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonjajuergen 22.02.06 - 14:49 Uhr

Hallo!!!

Weiß langsam nicht mehr weiter. Mein Sohn 7 1/2 Monate hat seit Samstag Abend hohes Fieber!!!
Angefangen hat alles vor zwei Wochen erst hatte er einen harmlosen Schnupfen alls der weg war bekam er einen Husten und Fieber. Der Arzt (mein Hausarzt, Kinderarzt hatte Urlaub) gab mir Antibiotika und sagte ich soll dieses 5 Tage geben. Das Fieber ging weg aber der Husten blieb, ging dann zu meinem Kinderarzt und der gab mir einen Hustensaft das sich der Schleim löst. Nach weiteren 3 Tagen war der Husten dann auch endlich weg.
Und nun hat mein kleiner seit Samstag Fieber, immer über 39 Grad. Muß ihm immer alle 6 Stunden ein Zäpfchen geben denn wenn die wirkung nachläßt, weint und quengelt er die ganze Zeit und das Fieber steigt noch höher.
Am Montag war ich dann wieder beim Kinderarzt der sagte es wäre warscheinlich ein grippaler Infekt, Urin ist in Ordnung nur der Rachen wäre etwas rot. Und ich sollte am Mittwoch nochmal kommen wenn das Fieber bis dahin nicht weg ist.
Heute war ich dann nochmal beim Kinderarzt weil das Fieber einfach nicht weg geht, muß ihm sogar Nachts ein Zäpfchen geben weil die Temperatur nach 6 Stunden wieder über 39,5 ist. Er machte ein kleines Blutbild und sagte das die Leukos erhöht waren allso eine Entzündung, Rachen ist aber jetzt in nicht mehr rot und wenn er morgen noch Fieber hat soll ich ihm Antibiotika geben.
Bin total am Ende warum geht das Fieber nicht weg? Er hat weder Schnupfen noch Husten. Er jammert den ganzen Tag und Nacht, wenn er schläft wacht er alle halbe bis Stunde auf und schreit, läßt sich nicht mal mehr mit dem Schnulli beruhigen, wenn ich Glück hab beruhigt er sich auf dem Arm und schläft irgendwann wieder ein.
Ach ja zahnen tut er auch noch ich seh unten an der Zahnleiste einen offenen Strich und wenn ich in mit dem Löffel füttere höre ich auch etwas. Kann es sein das der Zahn gerade durchbricht oder ist er schon raus, er läßt mich absolut nicht hinlangen.
Kann das alles auch mit dem zahnen zu tun haben? Osanit Kügelchen gebe ich ihm schon immer aber es bessert sich deswegen auch nichts!!!
Hat jemand vielleicht einen Tip für mich oder hat jemand auch schon sowas durchgemacht. Weiß einfach nicht mehr weiter, mein Kevin tut mir sooo leid möchte doch so gerne helfen.
Kann ihn doch nicht ewig mit den Zäpfchen vollstopfen!!!

Danke schon im voraus Sonja

Beitrag von fiori 22.02.06 - 14:53 Uhr

Hallo,

also wenn sie zahnen haben die oft Fieber aber ich würde vielleicht mal mit ihm ins KH fahren.
Es ist immer besser wenn mal ein 2. Arzt draufschaut.

Ich weiß ja nicht wielange das Fieber anhalten kann beim zahnen aber schaden tuts bestimmt nicht.Ich meinte ins Kh fahren.

fiori#blume

Beitrag von shadow11170 22.02.06 - 15:03 Uhr

Hast Du schon mal an eine Mittelohrentzündung gedacht?
Gerade nach einem grippalen Infekt kommt die öfter vor!
Ein Symptom ist laut meiner KÄ das, wenn man die Kleinen hinlegt sie anfangen zu weinen weil der Druck im Ohr sich erhöht.
Nimmt man sie auf dem Arm, geht der Druck weg und sie hören auf zu weinen.
Wäre auch ne logische Antwort auf das Fieber.

LG die shadow mit Baby Hannah

Beitrag von stillmami110703 22.02.06 - 15:12 Uhr

Hallo Sonja,

bei Cedric war es teilweise so schlimm, daß er beim Zahnen über 40°C Fieber hatte. Zäpfchen hat er aber auch erst dann bekommen, wenn diese kritische Marke überschritten war. Denn Fieber hat seinen Sinn und seine Berechtigung.

Was ich nicht verstehe, daß der KA Antibiotikum bei einem grippalen Infekt gibt. Antibiotika schlagen nur gegen Bakterien und NICHT GEGEN VIREN an. Ich finde es schon ziemlich kraß, daß einem Kind von noch nicht mal 8 Monaten 2 x Antibiotika verordnet worden sind.

>>...Bin total am Ende warum geht das Fieber nicht weg? Er hat weder Schnupfen noch Husten. Er jammert den ganzen Tag und Nacht, wenn er schläft wacht er alle halbe bis Stunde auf und schreit, läßt sich nicht mal mehr mit dem Schnulli beruhigen, wenn ich Glück hab beruhigt er sich auf dem Arm und schläft irgendwann wieder ein.

Auch das spricht für Zahnungsbeschwerden.

Lager ihn nachts mit dem Kopf etwas höher als mit dem restlichen Körper. Beim Zahnen füllen sich die vernösen Blutgefäße im Kopf und drücken noch zusätzlich auf die schmerzenden Stellen. Das Dein Kind keine Ruhe findet ist hierbei nicht verwunderlich.

Ich weiß ja nicht, was für Zäpfchen Du verwendest. Aber versuch es mal mit Viburcol, die sind homöpathisch und haben Cedric bisher immer sehr gut geholfen.

>>...wenn ich in mit dem Löffel füttere höre ich auch etwas. Kann es sein das der Zahn gerade durchbricht oder ist er schon raus, er läßt mich absolut nicht hinlangen.

Wenn der Zahn durch ist, sollten die Beschwerden vorbei sein. Immer vorausgesetzt das ist die Ursache. Die schlimmste Zeit ist die, bevor der Zahn das Zahnfleisch durchstößt.

Was Du noch machen kannst: Biete ihm genug zu trinken an.... Wenn Du stillst, lege ihn so oft wie möglich an... Und vor allem versuch Du selbst "runter zu kommen". Ich weiß, daß das in solchen Momenten nicht immer einfach ist, aber mit Deiner Ruhe vermittelst Du Deinem Kind auch noch mal ein Stück Sicherheit.

LG und alles Gute
Heike

Beitrag von mamijung 22.02.06 - 15:15 Uhr

hallo musste dich mal anschreiben!

ich finde das auch hart das er gleich antibiotikum bekamm.

meine tochter bekommt bis juli 5ml antibiotika am tag ist auch nicht gerade so toll!

Beitrag von stillmami110703 22.02.06 - 15:39 Uhr

hi,

kein Problem.

Warum bekommt Deine Tochter über einen so langen Zeitraum Antibiotika?

Beitrag von stillmami110703 22.02.06 - 15:40 Uhr

Wenn Du magst, kannst Du Dich auch gerne über meine Visitenkarte anschreiben, da ich jetzt leider offline gehen muß.

Beitrag von sister83 22.02.06 - 15:10 Uhr

hallo
mein kleiner hat seit heute nacht fieber und schnupfen. bei uns ist es mit aller wahrscheinlichkeit der zahn. hoffe ich mal. wir hatten das ganze im November auch. genauso. mein kia hat mich am vierten tag (morgens hatte er noch fieber) dann in kh geschickt. die konnten außer erhöhte leukos und erhöhter crp nix feststellen. stuhl, urin alles in ordnung. ich persönlich finde das es jetzt wirklich schon lange geht. ich würde dir auch kh (wie meine vorschreiberin) empfehlen. dort wird er dann gründlich durchgecheckt. allerdings, für mich persönlich war es verdammt hart mit meinem kleinen im kh zu sein. er hat dort nix gegessen, nicht geschlafen und noch so andere dinge.... möchte ich lieber nicht erzählen um dir kein angst zu machen. ist jede mama anderst. zum glück.
ich drück dir die daumen.
ach ja. bei einem virusinfekt hilft übrigens kein antibiotikum. nur bei bakteriell.
liebe grüße jenny
und ganz bald gute besserung.
ach ja un halte durch, kann mit dir fühlen. habe haete nacht auch im halbe std. rhythmus geschlafen#liebdrueck

Beitrag von mamijung 22.02.06 - 15:12 Uhr

hat den der arzt in die ohren geschaut?

meine kl hatte auch hohes fieber was ich nimmer weggebracht hatte und es stellte sich heraus das sie mittelohrentzünugd hatte.

fahre doch in kh um nach schauen zu lassen. és muss ja nichts sein aber dann kannst du beruhigt sein


gute besserung dem kleinen