Manno...Apothekerin hat mir Salbeilutschtabletten gegeben...jetzt Milch weniger!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marey18 22.02.06 - 15:20 Uhr

HEy Ihr...

bin so wütend. Hab grad gelesen dass Salbei die Milchproduktion hemmt.
Jetzt war ich gestern in der Apotheke..hab so Halsschmerzen. Ich hab ihr gesagt ich stille und sie soll bitte drauf achten.
Sie meinte sie gäbe mir Salbeilutschtabletten mit. Die wären Entzündungshemmend und auf natürlicher Basis.
Deshalb auch kein Beipackzettel (ich lese den immer durch).
Ja und nun merke ich dass ich so wenig milch habe.
ich hab mich informiert wegen Salbei. und das hemmt die Milchbildung.
Man bin ich wütend. Man kann sich auf nichts mehr verlassen.

Ich sitze nun hier. hab so kopfschmerzen, und fühle mich zum kotzen. und meine kleine schreit noch mehr, weil sie zu wenig milch hat.
Morgen werde ich mich beschweren gehen..

denkt ihr ich handle richtig?

danke fürs zuhören

#liebdrueck

Marey + Thalia 9Wochen

Beitrag von _jasmin_ 22.02.06 - 15:23 Uhr


Ja klar! An deiner Stelle wäre ich auch ziemlich sauer! Und vor allem...als Apothekerin müßte sie ja nun eigentlich wissen, das Salbei die Milchproduktion hemmt!
Ich würde mich auch beschweren!!

lg Jasmin

Beitrag von abby. 22.02.06 - 15:24 Uhr

Hallo Marey,

ich finde auch, dass eine Apothekerin wissen sollte, dass Salbei milchhemmend wirkt.
Als ich vor einer Weile Halsschmerzen hatte, wollte mir die Apothekerin auch Salbeibonbons andrehen, obwohl ich extra darauf hingewiesen habe, dass ich stille. Gott sei Dank habe ich vorher schon hier im Forum nachgefragt, was gut ist, und konnte der Apothekerin so auch direkt antworten. Habe dann Emser Salz-Pastillen ohne Menthol genommen. Die haben geholfen und die Milchbildung nicht beeinflusst.

Gute Besserung! Und reg dich nicht zu sehr auf, Stress ist für die Milchbildung ja auch nicht so super ;-)

LG
Abby & Tove Florentine (*01.07.2005)

Beitrag von ostalblady 22.02.06 - 15:25 Uhr

Hallo,

das ist ja der Hammer !!!!

Klar, Du gehst hin und beschwerst Dich. Als Apotheken-Mitarbeiterin sollte sie sowas schon wissen.

Kauf Dir Stilltee und trinke davon viel, dann wird die Milch wieder mehr. Ach ja, und immer anlegen. Das hilft auch.

LG Ostalblady + #baby Laura 6,5 Monate

Beitrag von zaubertroll1972 22.02.06 - 15:25 Uhr

Hallo,
wieviele hast Du denn gelutscht daß sich das so auf die Milch auswirkt. Kann mir gar nicht vorstellen daß das so schnell geht, von ein paar Bonbons. Wundert mich ehrlich gesagt schon.

LG Z.

Beitrag von marey18 22.02.06 - 15:30 Uhr

Hi

ich hab relativ viel.
hab sie frühmorgens geholt. sie sagte mir ich kann soviel nehmen wie ich will. Sie seien nicht schädlich und eher gesund.

ich hab mich auch gefragt ob das so schnell geht. anscheinend schon..

Beitrag von fabienne_04 22.02.06 - 15:51 Uhr

Hallo,

Sorry aber da kann ich nur den Kopf schütteln, das hab ich ja noch nie gehört und kann ich mir kaum vorstellen!!


Hast du den auch genug getrunken?

Mach dir einen Milchbildungstee und lege deine kleine so oft an es geht.


Wenn man eine Tasse Salbei Tee am Tag trinkt bleint die Milch auch nicht gleich weg.


Meine Bekannte stillt und trinkt immer 1-2 Liter Kräuertee und da ist auch Salbei und Pfefferminz drin und die Nilch läuft und läuft.!!!


Lieben Gruß


Fabienne

Beitrag von marey18 22.02.06 - 16:11 Uhr

....ich weiss halt nicht.

ich wusste es ja auch nicht bis ich mich erkundigt hab.

ich mein ich trinke am Tag echt viel Tee, sicher 3liter oder mehr. Da ich immer sooooo durst hab.

aber vielleicht ist jede Frau anders....

danke dir...

Beitrag von marey18 22.02.06 - 15:32 Uhr

Danke für eure Meinung.
jetzt bin ich mir auch sicher und kann mich dann besser beschweren.
Ich hab sonst immer angst dass ich mich lächerlich mache und die Leute denken dass meine Hormone mit mir durchgehen.

ich glaub ich ruf sogar schnell an.

DANKE

#liebdrueck

Marey

Beitrag von mamacharlie 22.02.06 - 16:07 Uhr

Hallo Marey,
also ich war gestern ebenfalls in der Apotheke und habe Salbeitee gekauft;-), der Apotheker fragte mich SOFORT, ob ich denn ab-stillen wolle (mein kleiner Murkel war beim "Einkauf" dabei) Das hat mir gefallen, dass er mitdenkt (habe ich auch gesagt), denn in der Tat bin ich gerade beim ab-stillen und nehme fleißig homöopathische Globuli und trinke literweise(!!!!) Salbeitee.....es hilft alles recht wenig, daher wundere ich mich sehr, dass einige Salbeibonbons,die sicher wesentlich weniger Salbei enthalten als Tee schon so stark und schnell wirken sollen??? Ich vermute eher, dass sich Deine Brüste noch nicht richtig "eingependelt" haben (Tschuldige bitte den Ausdruck), bei mit hat es auch fast 10 Wochen gedauert..mal waren sie sehr groß, mal wieder kleiner..und das Deine Maus weint kann ja auch einen anderen Grund haben??
Nichtsdestotrotz: die Apothekerin macht ihren Job NICHT gut und das würde ich ihr auch sagen!!
liebe Grüße und alles Gute
mamacharlie

Beitrag von marey18 22.02.06 - 16:16 Uhr

Hi Mamacharlie...

ja bei mir hat sich das halt schon recht schnell eingependelt. Hatte immer viel milch. seit der 4Wochen, hatte ich gut milch aber meine Bruste haben nicht mehr gespannt. trotz Wachstumsschub...
sonst würd iches ja verstehn.

aber danke für deinen Eintrag, so werde ich morgen nicht ganz sooooooo böse sein mit der Apothekerin:-)

Marey

Beitrag von casi8171 22.02.06 - 16:15 Uhr

Hallo,

da musst du aber tonnenweise von dem Zeug gegessen haben. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, das das von den Bonbons kommt, sondern das deine Kleine grad nen WAchstumsschub oder ähnliches hat.

lg

Melli

Beitrag von eli1966 22.02.06 - 19:53 Uhr

Hallo,
weil hier so viele dein Erlebnis anzweifeln, wollte ich dir sagen, dass Salbei bei mir in den ersten Tagen wunderbar geholfen hat, als ich vor Milch überlief. Habe einige Bobbons gelutscht, und schon hatte sich die Menge deutlich reduziert. Vielleicht reagieren Frauen da unterschiedlich?
Ich habe später dann jedenfalls einen großen Bogen um alles gemacht, das nach Salbei aussah.

LG, Gabriele

P.S.: Beschweren würde ich mich auch, aber wahrscheinlich hat sie es einfach nicht besser gewusst.