Schwanger? Mann hat bösartigen Tumor!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von letizia1106 22.02.06 - 15:32 Uhr

Hallo ihr alle. Ich hatte meinen Eisprung 19./20.2 und natürlich hoffen wir das es diesmal geklappt hat. habe es mal mit einen Ovutest ausprobiert. Nur leider haben wir gestern was schlechtes erfahren. Mein Mann hat einen bösartigen Tumor in der rechten Nebenniere. falls ich jetzt schwanger sein sollte: Kann das Kind Schäden bekommen oder irgendwas anderes???
Mach mir jetzt solche Gedanken?!
Bitte um Rat:-(

Beitrag von mauf 22.02.06 - 15:41 Uhr

Hallo,

#schock Ich hoffe das ist nicht deine einzige Sorge. Wichtiger ist doch eher wie es bei deinem Mann weitergeht oder??? #kratz

Und eine solche Frage solltest du eher einen FA stellen.

Gruß und alles gute für deinen Mann und sollest du #schwanger sein, dann dafür natürlich auch viel Glück

Katja
#blume

Beitrag von lotte20567 22.02.06 - 15:46 Uhr

Liebe Letizia,

sicher bist Du nach dieser Nachricht durcheinander. Ich denke nicht, dass sich ein Tumor Deines Mannes auf ein mögliches Kind auswirken könnte.
Ich denke aber auch, dass Du jetzt andere Sorgen hast, als die, ob Du schwanger bist oder nicht. Konzentriert Euch jetzt erst einmal darauf alles mögliche und notwendige für Deinen Mann zu veranlassen.
Dabei ganz besonders viel Glück

Lotte

Beitrag von jindabyne 22.02.06 - 15:58 Uhr

Da Krebs keine ansteckende Krankheit ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass es irgendeinen Einfluss auf das Kind hat.
Ein Freund von mir hat einen Gehirntumor und da er bereits mehrere Chemos machen musste, vor der ersten Chemotherapie seinen Samen einfrieren lassen, da er jetzt unfruchtbar ist.
Falls Dein Mann auch eine Chemotherapie machen lassen muss (und Du jetzt nicht ss bist), könnte das auch auf Euch zukommen - dass nämlich in Zukunft eine SS nur noch durch künstliche Befruchtung möglich wäre.

Ich hoffe für Euch, dass man den Tumor entfernen kann und keine Chemo notwendig ist - und dass er wieder gesund wird.

LG Steffi