folgen wegen angst in der schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von opa1972 22.02.06 - 16:50 Uhr

hallo #freu

ich wollte mal euch um eure meinung bitten.was emint ihr wenn man so doll angst hat das man das #baby verlieren könnte in der ss ?,meint ihr es passiert dann tatsächlich?kann das psychisch wirklich so eine große rolle spielen das davon das baby stirbt?ich hatte schon fg 12ssw und totgeburt 25ssw und jetz einen gesunden sohn.ich möchte gern noch ein baby und hab mal so mir gedanken gemacht.was meint ihr?ich bin gespannt auf eure antworten und hoffe das sich viele melden.

#liebe grüße anka

Beitrag von 1lolita1 22.02.06 - 17:14 Uhr

Hallo liebe Anka!

Sicher ist, das psychischer Stress nicht gerade von Vorteil für die SS bzw. für das Ungeborene ist, aber anderseitig glaube ich nicht das ein Baby deshalb im Mutterleib stirbt.
Wenn du so große Angst davor hast, würde ich dir empfehlen mit deinem FA oder gar mit einem Psychologen darüber zu reden. Nachdem was du schon erleben musstest ist es nicht verwunderlich das du unter besonders starken Ängsten leidest, aber ich denke dir kann geholfen werden.

Alles Gute!

Loli

Beitrag von boesemaus7 22.02.06 - 17:36 Uhr

hallo anka
ich kann deine angst voll und ganz verstehn...ich habe dieselben gedanken in meiner folge-SS nach der FG im juni 05 gehabt...ich hatte wirklich jeden tag angst mein baby zu verlieren...es ist aber geblieben und ich bin jetzt in der 30.ssw...und alles ist bestens :-)
manchmal habe ich auch heute noch angst, aber seit dem sich das baby bewegt gehts eigentlich !
man kann die angst um sein kind eh nicht abstellen, ob es nun ungeboren ist oder auch schon auf der welt ist...habe heute noch angst um meinen 14-jährigen sohn wenn er zu spät aus der schule nach hause kommt...du siehst also die angst ist immer da egal in welchen stadium des kind-seins :-)
LG und alles Gute für Dich !!
Andrea + #baby-Paul 30.ssw

Beitrag von alienka 23.02.06 - 13:18 Uhr

Es gibt auf jeden Fall keine nachweisbaren Statistiken oder bekannte Fälle dafür, dass Angst ums Baby in der SS zum Tod/zur Fehlgeburt führen soll/kann. Hat meine FA und Freund Psychologe gesagt.

Aber sprich dich mit einem FA oder gar Psychologen ab und vor allem aus, es hilft DIR. Nimm dir zum Reden auch Freunde, Hauptsache du wirst es mehr los, bist nicht mit dem Thema und dem Gefühl allein und du kriegst andere Meinungen und Unterstützung dazu.

Nach solchen Erfahrungen ist die Angst ja natürlich, aber steigere dich nicht so ein. Freu dich doch auf die Zukunft und tu dir (euch ;-) ) was Gutes.

#liebdrueck