Kennt jemand ein Mittel gegen Hämorrhoiden?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sonne0410 22.02.06 - 17:38 Uhr

Hallo ,

ich habe vor 6 Wochen meine Tochter normal entbunden. Seit dem leide ich unter Hämorrhoiden. Ich habe schon Faktu-Akut Zäpfchen aus der Apotheke versucht, aber die helfen nicht:-[. Hat jemand noch eine andere Idee??

Liebe Grüße

Susan und Emily (10.01.2006)

Beitrag von dreamw29 22.02.06 - 18:19 Uhr


Ich habe gehört, dass die Mittelchen aus der Apotheke nichts bringen.

Vor allem: Sehr viel tinken und ballaststoffreich essen.

An Möglichkeiten der Hämo-Beseitigung gibt es noch: Das Veröden (es wird mit einer Spritze gemacht) und Operation. Das Erstere ist bei mir gemacht worden und ist harmlos.

Geh zu einem Chirurgen. Jeder zweite Mensch hat Probleme damit. Es ist überhupt nicht peinlich, warum auch?
Lies bitte hier:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/haemorrhoiden.htm

Beitrag von jl71 22.02.06 - 18:44 Uhr

Hallo,

erstmal Glückwunsch zu deiner Tochter.

Versuch es doch mal mit Nasenspray auf einen Wattepads und dann direkt auf die Hämorhoiden. Hat meine Hebi mir damals empfohlen. Hat zwar erst ein wenig gebrannt, aber es wurde besser. Ansonsten ab zum Arzt und veröden lassen.

LG Jessica

Beitrag von naladuplo 22.02.06 - 20:28 Uhr

Hallo

das Problem kenne ich hab auch vor 6 Wochen entbunden und leide jetzt unter diesen doofen Dingern mir hat Mastu S Salbe geholfen gibts in der Apotheke

LG Diana und Laura:-)

Beitrag von niederkk 22.02.06 - 20:49 Uhr

Das mit dem Nasenspray ist sehr hilfreich. Ausserdem kannst du Kondome oder die Finger von Latexhandschuhen mit Wasser füllen, einfrieren und draufpacken. Hab ich von meiner Hebamme und hat sehr gut geholfen. Ausserdem täglich Sitzbäder in Tannolact und immer schön eincremen und wenns nur Bepanten ist, hauptsache es bleibt geschmeidig ;-)
LG Kristina

Beitrag von malone78 23.02.06 - 21:50 Uhr

Ich habe Jelliproct Salbe in der Klinik bekommen und sie hilft gut.
Gute Besserung!

Sandra und Luca

Beitrag von mutti06 24.02.06 - 13:54 Uhr

hi habe zwar noch nicht enbunden aber leider jetzt an hämmorriden lazt ärztin.
sie sagte auch etwas vom nasenspry und den wattepads aber welchen nasenspray sollte man denn da nehmen und hilft das wirklich?
woran liegts?
gruß