Kaffee- u. Sekt nippen mit 18 Monate ???!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ylenja 22.02.06 - 17:48 Uhr

Hallo,

ich war heute bei einer Freundin zum Kaffeeklatsch eingeladen.
Sie hat einen Sohn mit 4 Jahren und eine Tochter, die gerade 18 Monate alt ist.
Wir waren gerade munter beim Kaffeetrinken, als die Kleine unbedingt die Kaffeetasse wollte.
Meine Freundin lachte und meinte:"Ja, ja, Kaffee und Sekt mag sie gerne".
Hallo - mit 18 Monate ??? #schock
Ich fragte sie, ob die Kleine nicht etwas zu jung wäre um an solchen Sachen zu nippen.
Worauf meine Freundin nur meinte, dass die Kleine diese Sachen ja nicht richtig trinkt, sondern nur mit Begeisterung daran nippt.
Klar, die Kleine trinkt jetzt nicht eine ganze Tasse oder ein Glas Sekt. Aber ich denke mir, dass Kinder durch solche Sachen doch auch auf den Geschmack kommen - oder ?
Ihr Sohn nippt auch schon mal an Opa´s Bierglas - und findet es lustig...
Ich wäre :-[, wenn ich mitbekommen würde, dass mein Kleiner daran auch nur nippt.
Wie seht Ihr das ?#kratz Eure Meinung dazu würde mich echt interessieren.

Grüßle

Ylenja

Beitrag von sternenzauber24 22.02.06 - 18:27 Uhr


Hallo Ylenja

Ich muß zugeben das auch ich als Kind bei meinem Opa mal an einem Glas Bier "nippen(NICHT trinken) durfte.Das kam einmal vor,weil ich halt neugierig war,aber es schmeckte mir wohl nicht.

Ich persönlich finde das auch nicht gut,würde es selbst nicht so machen mit meinen Kindern.

Wobei ich generell dagegen bin überhaupt Alkohol vor Kindern zu trinken,ich denke man ist schon Vorbild.

Das ist meine Meinung dazu,ich finde es nicht in Ordnung.

LG
Sternenzauber#stern

Beitrag von schnuffelente 22.02.06 - 18:34 Uhr

Ich sehe das genauso wie Du.Wenn ich sehen würde wenn jemand meinem Sohn Sekt oder Bier zu nippen geben würde,würde ich glaube zur Furie werden.
Weihnachten z.B. habe ich meine Familie eingeladen und es gab zum Nachtisch Herrencreme (mit viel Rum)für die Erwachsenen und Schokopudding für die Kids.
Nun meinte meine Mama das mein Sohn unbedingt von der Herrencreme probieren sollte und wo ich ihr es verboten hatte haben alle nur gelacht und gesagt ich sollte mich nicht so anstellen.Da war Steffen gerade 13 Monate.
Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung das Kleinkinder und Alk nicht zusammen passen.
Und auch wenn 20 Leute sagen ich solle mich nicht so anstellen

Mfg Schnuffelente&Steffen15Mon. &#ei 8 SSW

Beitrag von lara78 22.02.06 - 21:23 Uhr

#schock#schock#schockich finde sowas erschreckend.Der Oberknaller hat aber mein Schwiegervater gebracht,als er Joelina (2 Jahre alt) am Schnapsglas lecken lassen wollte (es war Kirschwasser drin),Kommentar"dann merkt sie dass es ihr nicht schmeckt",ich war so sauer.ich stecke ihr ja auch keinen Joint in die gusch nur dass sie merkt dass es nicht schmeckt.Könnte noch beliebige andere Beispiele bringen.Manche Leute sind doch echt bekloppt.
LG Lara

Beitrag von kiki290976 22.02.06 - 21:42 Uhr

Hi,

finde es auch absolut unmöglich. Mein Schwiegervater kann sowas auch - mit dem Bierglas! Aber mittlerweile weiß er, dass ich ihm dafür echt an die Gurgel gehe..... und dass ich da nicht wie meine Schwägerin drüber hinwegsehe. Er hält mich wohl für übertrieben, aber das ist mir egal. Meine Kinder nippen weder am Kaffee noch an irgendeiner Sorte von Alkohol. Auch bekommen sie keinen Kuchen oder Nachspeisen, wo Alkohol drin ist. Sehe oder höre ich etwas anderes, darf derjenige sich mehr als nur warm anziehen!!! Da lass ich nicht mit mir reden.

Viele Grüße

Kerstin mit Mika (fast 28 Mo) und Colin (10 Mo)

Beitrag von claud26 22.02.06 - 23:08 Uhr

Also ich finde das nicht arg! Ich durfte auch bei meiner Oma am Kaffee nippen, die Milchcreme runterlöffeln oder den liegengebliebenen Zucker aus der Tasse ausschlecken hmmmm...und sicher habe ich auch am Sekt genippt und bin ein normal intelligenter Akademiker geworden!
Ich glaube nicht dass die Kids deswegen einen Schaden erleiden - man machts ja auch nicht immer!
Ich glaube dass es da viel schädlichere Sachen gibt! Abgase, Zigarettenrauch, falsche Ernährung etc...
Ich lass mich wegen so etwas nicht aus der Ruhe bringen!
Claudi

Beitrag von rins 22.02.06 - 23:34 Uhr

hallo #sonne

ich finde es kommt drauf an: wenn sie nur mal die lippen freucht machen find ichs nicht schlimm!

#blume rins

Beitrag von mj2003 23.02.06 - 11:00 Uhr

Hallo
Ich kam noch nie auf die Idee meinem Kind Kaffee oder Sekt "abzugeben" Das ist genauso wie Zigaretten für mich. Da seh ich ehrlich gesagt auch kein Sinn drin. Mein Sohn hat auch noch nie gefragt, weil das von Anfang an klar war. Und ich von selber sagen, Nippe mal...´wüßte ich nicht wieso. Ich kenne es von früher da wurde die Milch oder Opas Bierglas angenippelt, aber ich würds nicht tun. Ich finde es gibt soooviele leckere Sachen die ich meinem Kind anbieten kann, die auch mal was besonderes sind, wenn ich mit Kaffee und Alkohol Pralinen mal dasitze. Mein Sohn bekommt dann Kakao mit viel Sahne drauf und eine"Kinderpraline" und ist zufrieden, wenn wir mal so zusammen sitzen.