In letzter Zeit ziemlich gereizt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coco71979 22.02.06 - 18:11 Uhr

Hallo,

irgendwie bin ich in den letzten Tagen total gereizt. Jede Kleinigkeit bringt mich schon auf die Palme. Mich nervt schon alleine nachts, wenn ich alle 2 Stunden aufstehen darf um Pipi zu machen. Wenn das Aufstehen nur nicht so mühsam wäre #schwitz.
Sobald irgendetwas herunterfällt reg ich mich schon unnötig auf. Ich weiß auch, dass es wirklich unnötig ist, aber dennoch mache ich es #kratz. Dann kommen noch blöde Kommentare von der Familie meines Mannes. Nur weil ich jetzt schon Muttermilch habe glauben die doch glatt, dass das Kind in den nächsten 2 Wochen zur Welt kommen wird. Und nur weil von denen keiner gestillt hat sind die der Meinung, dass ich auch nicht stillen könnte. Und dann sind da noch die lieben netten Bekannten, die obwohl das Kind noch nicht mal auf der Welt ist schon ausknobeln, wer aufpassen darf bzw. wer mit dem Kind spazieren gehen darf #schock. Ich werde dabei natürlich gar nicht erst gefragt. Das nervt mich alles nur noch. Möchte mich am liebsten bis zur Geburt des Kindes zurückziehen und nur noch warten bis der Kleine kommt.
Dann nervt mich dieser runde kugelige Bauch. Jeder Schritt ist schon richtig anstrengend und mühselig. Ich mag einfach nicht mehr #heul. Mein Mann tut mir schon so leid, weil er meine gereizte Stimmung ja auch abbekommt #hicks.

Geht es euch genauso oder bin ich da einfach unnormal?

Sorry, musste jetzt einfach mal etwas jammern. Denke manchmal echt ich hab einen Schaden.

L. G.
Melanie 36. SSW

Beitrag von tanteju78 22.02.06 - 20:03 Uhr

Hallo Melanie,

ich komme am Freitag in die 40. Woche-also dann noch eine Woche bis zum ET.

Und was soll ich sagen: Ich bin froh, dass mein mann momentan von Mittags bis Abends (wenn er heimkommt, schlafe ich schon)arbeiten ist, so dass ich ihn nicht ungerechterweise anmeckern kann.

Mich bringt momentan die kleinste kleinigkeit auf die palme! Sei es meine Schwiegermama, die mit proppenvollem Mund spricht, mein mann, der vergisst, sein glas in die Spülmaschiene zu stellen oder oder oder...

Ich (und alle Welt) kann echt froh sein, wenn ich viel zu hause bin und das allein.

Ich kann mir vorstellen, dass diese gereiztheit mehrere Gründe hat:
1. man ist körperlich halt nicht fit, steht nachts alle paar std auf, wohlmöglich unter schmerzen (ich kann mich kaum aufrichten und humpel dann wie ne alte frau zum Klo); hat viuelleicht kurzatmigkeit usw

2. jetzt dauert es nur noch wenige Wochen/Tage, bis sich das Leben ändert. man denkt vielleicht viel nach, ob man der -lange ersehnten- "aufgabe" echt gewachsen ist usw

3. vielleicht hat man angst vor der Geburt usw

4. naja, man ist halt schwanger, also spielen die hormone sowieso verrückt ;-)

Also: Ganz gut, wenn man sich hiermal ausheult, unsere männer leiden doch eh schon genug unter uns (und wir unter ihnen ;-)

Lass dich drücken,
Ju