Hilfe ... unsere Lütte mag nicht mehr essen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von alexis2912 22.02.06 - 19:13 Uhr

Wie schon oben erwähnt, sind wir am verzweifeln.

Vor vier Wochen haben wir mit der Beikost angefangen (sie hat uns immer fast unser Abendbrot abspenstig gemacht), und es klappte super.

Letzte Woche ging dann das mäkeln los. Ihr Mittagsgemüse (welches sie vorher regelrecht verschlungen hat) hat sie weggestoßen, ihren Gute-Nacht-Brei ebenso.

Dafür will sie wieder nur an die Brust. Ich hab' natürlich bedenken, dass ich ihr mit ihren 27 Wochen nicht mehr die notwendigen Nährtoffe geben kann...
... die Milchflasche will sie auch nicht so recht.

Und mein leckeres Selbstgekochtes: verschmäht !!! #schmoll
Kann das am Wachstumsschub liegen???

Ach ja, die letzten drei Tage hatte sie auch noch fieber. Endspurt in Sachen erstes Zähnchen?!?

Hattet Ihr das auch??? Und wenn ja, legt sich das (hoffentlich bald) wieder??

#danke und viele Grüße,

Alexandra + Fiona (*15.08.05)

Beitrag von derjoker 22.02.06 - 19:19 Uhr

Hallo.

Unsere kleine ist auch so ein kleiner "Feinschmeker". Anfangs hat sie relativ brav und viel gegessen und auf einmal verschmäht sie alles. Selbst ihren Lieblingsbrei, von dem sie manchmal fast zwei Gläschen gegessen hat, schaut sie nur noch mit einem Blick an, der eindeutig sagt, was soll ich damit. Lieber ist sie vier oder fünf Stunden gar nichts, trinkt nur Tee oder Wasser. Haben uns natürlich riesige Sorgen gemacht, nimmt aber genug zu und ist in der Entwicklung völlig normal.

Unser KiA hat uns gesagt, das die Kleinen oft Phasenweise was essen und dann auch einmal ohne scheinbare Grund ablehnen. Oder sie essen mal sehr, sehr wenig, dann aber mal viel. Es ist sehr unterschiedlich.

Beitrag von buzzelmaus 22.02.06 - 20:22 Uhr

Hallo Alexandra,

es ist völlig normal, dass die Babys mal in Löffelstreik treten - das hat nichts mit Feinschmecker zu tun.

Die Babys stellen einfach fest, dass der Löffel ihre Milchmahlzeiten ersetzten soll. vor allem Stillkinder kämpfen um ihre Milch!

Mach einfach eine Beikostpause und fang nach einiger Zeit wieder an. Das legt sich schon wieder!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (6 1/2 Monate)