Ich wurde heute Tante und bin so traurig. Ich schäm mich so

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anjol 22.02.06 - 19:31 Uhr

Hallo zusammen,

ich versuche mit meinem mann ein baby zu bekommen und heute wurde ich tante mein Schwägerin hat einen Jungen bekommen. Und anstatt mich zu freuen könnte ich nur heilen.

Ich schäme mich so furchtbar, ich aknn mich einfach nicht freuen, der wunsch nach einem eigenen kind ist so groß und die angst nie schwanger zu werden noch größer. und als ich heute das babay gesehen habe, musste ich mich auf der toilette übergeben und weinen.

ich mußte das jetzt einfach los werden

Lg nicole

Beitrag von lupoline 22.02.06 - 19:51 Uhr

Hallo Nicole

laß dich ersmal drücken#liebdrueck! Es ist immer schwierig in solch einer situation! Wir versuchen nun mehr als 2 jahre nachwuchs zu bekommen! Leider ohne erfolg. Durch meine damalige abtreibung mache ich mir heute die größten vorwürfe! Meine Schwester ist 4 jahre jünger als ich und hat letzes jahr bereits ihr 3. Kind (und laut ihr das Letzte) bekommen. Es war für mich immer schwierig ich habe viel geweint da ich nichts mehr verstanden habe.Es war auch für mich sehr schwer freude zu zeigen !
Aber auch das geht mit der zeit und irgendwann kam auch die Freude! Ändern kann man es eh nicht!!

LG und Euch viel Glück

Beitrag von anjol 22.02.06 - 19:54 Uhr

vielen vielen dank für eure Antworten, ich hoffe das ich mich auch bald ehrlich freuen kann.

es tut nur so verdammt weh. Ich denke ich muß das heute erstmal verarbeiten.

Vieleicht ist es morgen wieder besser, ich möchte ja nicht immer mit einem schlechten gefühl zu meiner schwägerin fahren, sie kann ja auch nichts dafür das es bei mir nicht klappt.

ach wenn ich nur mehr kraft hätte.

Lg nicole

Beitrag von mata00 22.02.06 - 19:42 Uhr

Hey Nicole, Kopf hoch das wird schon. ich weiß ja nicht wie lange ihr es ja schon probiert#kratz aber vielleicht solltest du nicht verbissen an die Sache ran gehen. Kommt Zeit kommt Rat.#bla Ich weiß ich habe selber gut reden weil mir es nicht anders geht. Du mußt einfach immer nach vor sehen.#blume

Gruß Tanja

Beitrag von julianstantchen 22.02.06 - 19:48 Uhr

Hallo Anjol!

Leider kann ich dir deine Trauer auch nicht nehmen, aber ich kann dir sagen, dass ich dich verstehe und das deine Gefühle sicher nicht falsch sind. Die haben schon ihre Gründe und das ist auch gut so.

Wenn man sich von Herzen etwas wünscht, ist es verständlich, dass es weh tut, wenn der andere es zuerst hat bzw. wenn man nicht weiß, ob man es JEMALS auch haben wird.

Ich hatte auch Angst vor den Gefühlen, als meine Schwester ihr Kind bekam. Wir haben damals noch nicht geübt und ich fing damals grad an zu arbeiten, so dass es sowieso nicht in Frage kam, aber ich glaube heute würde es mir wie dir gehen. Zu groß wär der Schmerz.

Genieß jetzt einfach das Kind deines Bruders und wenn wir an der Reihe sind,...dann werden wir all unseren Kummer den wir bis dahin hatten.

Bis dahin werden wir uns leider mit unseren Familybabies begnügen müssen und Guter Hoffnung sein.

LG #liebdrueck

Beitrag von cody77 22.02.06 - 21:07 Uhr

Hallo Nicole,

darf ich Dich mal fragen wie alt du bist?

Ich glaube Du setzt Dich ganz schön unter Druck. Freue Dich doch mit Deiner Schwägerin, irgendwann ist Euer Wurm auch da. Lebe einfach und beschäftige Dich nicht nur mit dem Thema "schwanger werden". Dann klappt es bestimmt.

Lg Cody #liebdrueck

Beitrag von beban 22.02.06 - 22:13 Uhr

Hallo Du!
Natürlich verstehe ich deine Gefühle und wünsche dir auch von ganzem Herzen, daß es auch für dich so schnell wie möglich klappt. Aber ich kann dir sagen: Tante sein ist auch was ganz tolles. Mein Bruder hat zwei ganz ganz tolle Kinder. Das sind meine kleinen Engel. Ich liebe sie über alles. Leider wohnen sie sehr sehr weit weg (1500 km), so daß ich sie nur ein bis zwei mal im Jahr sehe. Trotzdem würde ich für die Beiden alles tun. Ich telefoniere alle zwei Tage mit ihnen, da ich es nicht ertragen kann sie zu hören. Glaub mir, auch Tante sein kann einen erfüllen und glücklich machen. Du wirst sehen, daß du das Kind deines Bruders auch sehr sehr lieben wirst......!!!
Alles liebe!
Beban

Beitrag von schlumpfi03 22.02.06 - 22:13 Uhr

Hallo Nicole!

Kann dich auch total verstehen!#liebdrueck. Wir probieren jetzt auch schon wieder ein Jahr ein #baby zu bekommen... leider erfolglos. Mittlerweile auch schon zwei Clomi-Zyklen.

Hab momentan auch nur Schwangere um mich rum, das kotzt mich auch regelrecht an, obwohl ich mich auch lieber mit ihnen freuen würde, aber ich kann nicht...

Am Montag hab ich mal wieder meine Mens bekommen, und als ich an die Arbeit komme, liegt an meinem Platz eine Kopie des US-Bildes meiner schwangeren Arbeitskollegin!
Was meinst du, wie ich mich da gefühlt habe...? Wär auch am liebsten auf Klo gegangen...
Laß dir ein bißchen Zeit und wenn nötig, geh etwas auf Abstand... und laß deinen Gefühlen ruhig freien Lauf!!!
Mir hilft das jedenfalls, hab mich sogar bei meiner schwangeren Freundin ausgeheult, so versteht sie mich auch besser und erzählt nicht mehr ständig von ihrer SS...

LG schlumpfi

Beitrag von juniper1906 22.02.06 - 22:42 Uhr

Hey

*kopfhoch* Werde auch in den nächsten paar Tagen Tante (ET 4.3.) und finde es auch arg plöd. Nein nicht blöd. Ich freu mich total. Hab das Minitrikot da liegen, das alte Kuschletier meines Bruders gewaschen und muss noch was besorgen. Freu mich auf meinen Neffen, trotzdem wurmt es mich das wir schon viel länger üben als die beiden und bei denen hat es sofort geklappt.

Aber ich geben die Hoffnung nich auf, das klappt schon noch. Solange schnapp ich mir den Kurzen und werd ihn mitnehmen. ;o)

Wir müssen einfach positiv denken und uns von den Kleinen anstecken lassen, dann klappts bestimmt!

Gruß,
Juni

Beitrag von miri2606 22.02.06 - 22:51 Uhr

Ja, das kenne ich als ich erfahren habe, dass meine SChwägerin schwanger ist. habe ich mich ins Klo zu hause eingeschlossen und nur geheult, obwohl die zwölf Jahre älter sind als wir. Aber ich war auch enttäuscht.
Aber das geht auch vorbei. Ausserdem finde ich nicht das du dich dafür schämen musst, bei uns ist es auch bald so weit.
LG
Miri

Beitrag von juniper1906 22.02.06 - 22:54 Uhr

Hi Miri

Also ich hab im ersten Moment echt schlucken müssen und dann hab ich mich auch gefreut. Mein Bruder ist übrigens 11 Jahre älter, deswegen war er eigentlich auch eher dran. ;o)

LG
Juni

Beitrag von monemax 23.02.06 - 05:24 Uhr

Hallo Nicole,

lass dich erstmal drücken!!!!

Ich meine auch du solltest etwas Abstand halten von dem Gedanken "schwanger zu werden", du rennst dich da in etwas hinein. Bleib locker und lenke dich mit dem Baby deiner Schwägerin etwas ab und freue dich mit ihnen!!!!

Ich weiss es ist immer einfacher gesagt als getan!!

Bleib dabei locker und nochmal gesagt steiger dich nicht so rein,

viele Grüße

Simone