Erwarte ich zuviel?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von accent 22.02.06 - 20:13 Uhr

Hallo,
ich weiß gar nicht, in welchem Forum ich das posten soll, ich schreib einfach jetzt mal im "Familienleben". Es geht um folgendes: Mein Mann ist seit Montag im Krankenhaus, ich bin also alleine zuhause. Tagsüber bin ich ja beschäftigt, da ist alles kein Problem, aber die Abende sind schon etwas langweilig, so ganz ohne Ansprache. Gerade rief mich meine beste Freundin an, die ich seit 20 Jahren kenne, fragte, wie es meinem Mann geht und erzählte mir dann so ganz nebenbei: "Gestern waren wir lecker beim Chinesen essen und morgen gehen wir auf den Weiberfasching!" Jetzt bin ich doch etwas traurig, weil sie mich nicht gefragt hat, ob ich mitgehen möchte. Umgekehrt hätte ich das selbstverständlich gemacht. Sowas kann ich einfach nicht nachvollziehen. Denke ich zu engstirnig? Eure Meinung interessiert mich wirklich.
LG
Linda

Beitrag von mina0907 22.02.06 - 20:29 Uhr

also ehrlich gesagt hätte ich an ihrer stelle auch nicht gefragt.

sie weiß ja das du dir bestimmt sorgen machst um deinen mann und obwohl du zuhause einsam und gelangweilt (?) bist wirst du wohl kaum unbeschwert fasching feiern können.

ich wäre auch gar nicht erst mit gegangen auch wenn ich gefragt würde weil ich in gedanken immer bei meinem mann wäre und den anderen bestimmt die stimmung versauen würde

Beitrag von anyca 22.02.06 - 20:29 Uhr

Verabrede Dich doch für morgen mit ihr zum Chinesen oder worauf immer Du Lust hast ... der Vorschlag muß doch nicht von ihr kommen?

Und vielleicht dachte sie ja auch, Dir ist nicht nach Fasching, wenn Dein Mann im Krankenhaus liegt?

Beitrag von anna_lucas 22.02.06 - 22:20 Uhr

Hi Accent,

wen genau meinst Du denn mit 'wir'? Nur sie und ihren Mann? Oder sie und eure ganzen Freunde?

Wenn es nur mit ihrem Mann war-vielleicht wollte sie einfach mal was mit ihm alleine machen.

Oder sie hat einfach vergessen zu fragen oder fand es nicht angebracht (da Dein Mann im KH ist-wie schon von den anderen geschrieben).

Deute einfach mal an oder sag ihr einfach das Du gerne etwas mit ihr unternehmen möchtest. Dann macht sie bestimmt was mir ihr.

LG
anna

PS: Meiner Erfahrung nach geht es auf und ab mit Freundschaften. Vielleicht ist es gerade mal ein Tief bei euch? Muss ja nicht sein aber hört sich fast ein bisschen so an.

Beitrag von pavoho 23.02.06 - 09:29 Uhr

Wie oft habt ihr denn vorher etwas gemeinsam unternommen.

Ich selbst habe die Erfahrung mit einer Freundin gemacht. Als ihr Partner auf Geschäftsreise war, war sie total angefressen auf uns alle, daß wir sie nicht gefragt hatten ob sie zu unseren gemeinsamen Aktivitäten mitkommt. Leider hatte sie jedoch vergessen, daß wir seit Jahren immer einen Korb bekommen haben, weil sie nur noch mit ihren Partner zusammen die Abende verbrachte. Irgendwann hatten wir aufgehört zu fragen und solange sie nicht alleine war, hat sie das nicht gestört.

Und wieso fragst Du nicht einfach, ob Du dich anschliessen kannst, weil Du gerade alleine bist und Dir langweilig ist. Vielleicht hat sie es einfach vergessen zu fragen... Dann frag doch einfach selber.... mehr als nein sagen kann sie nicht, und dann kannst Du nach einer Erklärung fragen und mußt Dir nicht den Kopf zerbrechen.

Beitrag von gummibaerin202003 23.02.06 - 09:48 Uhr

Hi du,
das gleiche hätte von mir kommen können, hatte letzte woche den gleichen Fall bei meiner Freundin.
als wir am samstag am SMS schreiben waren meint sie neben bei so, dass ne andere gemeinsame Freundin von uns gestern bei ihr war zum "weiberabend" Dirty-dancing, trink session war und bei ihr übernachtet hatte. Man muß dazu sagen, dass diese gemeinsame Freundin zur Zeit etwas "Streß" hat, das sie in 2 Männer verliebt ist, ihrem neuen Freund und ihrem ex, aber erst vor kurzem mit dem neuen zusammen gezogen ist.
Nunja ich war dann auch etwas enttäuscht, weil ich Fr abend daheim sass! Hab dann so gemeint warum sie nicht bescheid gesagt haben, da kam die Antwort : Dachte du bist wieder unerwegs!
Nunja ok das stimmte auch wieder, weil ich noch bis vor ca. nem halben Jahr jedew WE (Fr+Sa) meist mit meinem Freund unterwegs war, aber seid dem kriegt sie eigentlich regelmäßig mit das ich Fr und Sa eigentlich selten etwas unternehme! Ist eigentlich auch so eine Geschichte.
Es ist aber nicht so wie schon weiter oben geschrieben das ich NUR mit meinem Partner unterwegs war. Sehe meine Freundin mind 1-2 mal unter der Woche, mach zusammen Fitness und Gardetanz.
Nunja jetzt ist der Text mega lang geworden, aber eigentlich wollt ich dir nur sagen, dass es mir auch so ging! Hab auch ewig drüber nachgedacht, aber bin auch zu keiner Antwort gekommen........
Grüße

Beitrag von kathrincat 23.02.06 - 10:32 Uhr

sie dacht bestimmt das du kein interesse zu zeit hättest, also sag ihr dass du mal raus mußt ob ihr nicht mal essen gehen wollt.

Beitrag von trompetenkaefer 23.02.06 - 21:31 Uhr

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.
Hast du dir die Zeit auch sonst für deine Mitmenschen genommen?
Oder nur weil du jetzt alleine bist hast du Zeit?
Wie ist es von sich zu geben:Du momentan fällt mir die Decke auf den Kopf sollen wir mal wieder was unternehmen?

Ist das schwer?
Nein Gefühle soll der Mensch doch äussern.


#blume

Beitrag von zoltan76 24.02.06 - 23:25 Uhr

Wollte sie Dich vielleicht nicht noch weiter runterziehen?

Vielleicht hat sie ja gedacht, dass Du keinen "Baby"sitter hättest, Dein Mann kann auch nicht aufpassen (logischerweise) und Du wärst dann traurig, weil Du zu Hause bleiben musst...

Frag sie doch einfach mal. Ich denke es wird eine ganz plausible Erklärung geben.

Liebe Grüße und alles Gute für Deinen Mann

Angy