Mach mir solche Vorwürfe !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kati4711 22.02.06 - 20:30 Uhr

Hallo !
Wir waren vorhin beim Babyschwimmen und was passiert ? Ich rutsche auf den doofen Fliesen aus und leg mich voll lang mit Lukas auf dem Arm #schock
Mir schoss während des "Fallens" nur durch den Kopf : Zieh den Jungen auf deinen Bauch (bin auf den Po und den Rücken geknallt).
Er hat so geschrien ich hätte nur heulen können !
Er hat sich dann 10 min. bei mir angekuschelt und wollte dann doch richtung Wasser und hatte sogar richtig Spaß.
Als wir dann zu Hause waren habe ich meine Mama gefragt ob sie mir eben schnell tragen hilft. Sie nimmt Lukas und tritt bei einer Stufe daneben !
Lukas wieder fürchterlich am schreien hat sich aber beruhigt als er "Opa" gesehen hat.
Da wir erst recht spät zum Schwimmen gehen (17-18 Uhr) hat er dann seine Flasche getrunken und ist auf meinem Arm eingeschlafen.

Ich glaube ich gehe morgen mal doch eben zum KiA. Zwei so "Schrecksekunden" in gut 2 Std.
Danke fürs zuhören
Kati+Lukas 30.03.2005

Beitrag von happyredsun 22.02.06 - 20:53 Uhr

Hallo Kati,

also wenn dein Kleiner nirgendwo angestossen ist oder auf den Boden gefallen ist, kann da eigentlich nix passiert sein. Solche Schrecksekunden stecken die Kleinen sehr gut weg, wie du ja auch schon sagtest hat er sich wieder recht schnell beruhigt.

Du siehst ja morgen wie er sich verhält, ich denke aber, es wird so sein wie immer.
Man macht sich immer so viele Gedanken um die Kleinen obwohl die ja wesentlich robuster sind als man denkt.

LG

Happy

Beitrag von misscatwalk 22.02.06 - 21:54 Uhr

sowas passiert einfach wenn man Kinder hat, solange er nicht mit dem Kopf aufgeschlagen ist, ist alles halb so wild und Du brauchst Dir keine Gedanken machen. Das heftigste was mir bislang passiert ist ,war das ich mit meiner Tochter (da 16 Monate alt) auf dem Arm draußen bei -23 °C auf den vereisten Stufen eines Hotelgrottenwhirlpools ausgerutscht bin und sie volles Kanonenrohr mit dem Hinterkopf gegen eine dieser Stufen geschlagen ist. Aber man sah nix und sie hat auch nur ganz kurz geweint, nicht geschrieen aber als sie dann einige Stunden später anfing zu :-% wurde mir auch ganz anders. Zum Glück ist alles gut gegangen und sie hatte mit hoher Wahrscheinlichkeit dummerweise zu dem gleichen Zeitpunkt Margen /Darm aber wie Du Dich fühlst, das kann ich sehr gut nachvollziehen.

Beitrag von rins 22.02.06 - 22:58 Uhr

hey kati! #sonne

also mach dir bitte keine vorwürfe! du hast doch wunderbar reagiert wie es eine mutter eben tut und hast dich auf den boden gelegt und den kleinen oben drauf!

dafür solltest du applaus bekommen ;-)

#blume rins