Brauche mal Euren Rat

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mohnbluemchen 22.02.06 - 20:44 Uhr

Huhu!

Ich bin jetzt mittlerweile seit über 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir wohnen auch seit über 4 Jahren zusammen, sind wirklich glücklich und wünschen uns sehnlichst bald ein Baby. Von dem her passen die äußeren Umstände also prima, auch vom Alter her, ich bin fast 25, mein Schatz wird 29.
Mein Problem ist allerdings, dass ich absolut noch null Berufserfahrung habe. Ich habe im September '03 nochmal eine 2. Ausbildung begonnen und lerne dieses Jahr im Juni aus. Nun steht die Chance übernommen zu werden wirklich gut.
Ich weiß aber einfach nicht was ich tun soll. Am liebsten würde ich gleich nach dem Abschluss der Prüfungen die Pille absetzen. Aber ich kann doch nicht, wenn ich übernommen werde und endlich einen Job gefunden habe, der mir Spaß macht, gleich schwanger werden :-( Aber wie gesagt, auf der anderen Seite würde ich es am liebsten...
Es ist für mich so eine schwierige Situation... #gruebel

Beitrag von catsan 22.02.06 - 20:50 Uhr

Hi,

also ich kann Deinen Wunsch nach einem Kind ja seeehr nachvollziehen.

Und jetzt das ABER:
Dein Kind wird irgendwann groß sein. Vielleicht musst, Du, neben Deinem Mann, auch wieder arbeiten müssen (ist ja heutzutage fast überall der Fall) und DANN wird so ganz ohne Berufserfahrung echt schwer wieder in den alten Job zu rutschen.

Lass Dir Zeit, geh nach Deinem Gefühl.
Wichtig ist, dass Du/Ihr glücklich bist/seid.

Denke aber daran, dass Du durch ein paar Jahre Arbeit auch Rücklagen schaffen kannst. Finde ich heutzutage auch sehr wichtig.

LG Cat

Beitrag von magnolie2002 22.02.06 - 23:00 Uhr

Hallo mohnbluemchen,

ich kann dich ganz gut verstehen, du bist hin- und hergerissen. Was hälst du denn davon, dass du - falls du übernommen wirst - noch ca. ein Jahr arbeitest und dann (oder auch etwas früher) mit dem "Üben" anfängst? Dann bist du kein "Frischling" mehr, aber die Zeit ist absehbar?

Liebe Grüße, Anne #klee

Beitrag von biszummond 22.02.06 - 23:50 Uhr

Hi,
ähnlich wie bei mir - na ja, fast...Bin fast 31 *hust* und fange jetzt einen neuen Job an. Bei mir liegts demnach nicht an mangelnder Berufserfahrung sondern am schlechten Gewissen dem AG gegenüber. Ok, also ich an Deiner Stelle würde noch ein Weilchen arbeiten, Du bist knapp´25 und brauchst noch nicht zu schwitzen. Ein anständiger Job ist auch was feines. Vielleicht heiratet Ihr beiden in der Zwischenzeit einfach, ist auch eine aufregende Sache für beide und eine schöne Grundlage fürs folgende Baby! :-D Geb Dir mindestens 1 Jahr Berufserfahrung, die holt man mit Kind nicht mehr so easy nach!

Alles Gute Carina

Beitrag von evizentrum 23.02.06 - 01:53 Uhr

Hallo

ich würde auch sagen, ein Jahr ist noch aushaltbar, zumal arbeiten auch was anderes ist als Ausbildung und durch die neuen Eindrücke die Zeit auch schnell rumgeht!
Außerdem mit Arbeitsvertrag hast du auch Anspruch auf Elternzeit und Elterngeld (was die neue Regierung grad beschlossen hat) und die erste Erfahrung des richtigen Arbeitslebens.
Den Vorschlag mit dem Heiraten fand ich auch gut ist aber auch eine Frage ob der Freund das auch so sieht...

:-)

Ich wünsche dir viel Glück und Geduld


Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer das Warten ist aber die Arbeit lenkt auch gut ab , vor allem wenn es Spaß macht. Und ihr könntet noch mal die Zeit zu zweit genießen, evtl. Urlaub machen... ist auch nicht verkehrt!!!

Sprich mit deinem Freund, macht eine Perspektive ab. Dann kannst du dich auf die Übungszeit freuen aber auch auf "die letzte Zeit zu zweit" vorher auch! Genießt es und danach genießt eure Familie!

lg

evi