Milchschorf - Besserung durch Weglassen von Milch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von malone78 22.02.06 - 21:28 Uhr

Hallo, mein Sohn ist 5 Wochen alt und bekommt an den Augenbrauen und langsam am Kopf Milchschorf (Kopfgneis). Ich stille ihn voll.
Hat jemand Erfahrung, ob es durch das Weglassen von Milch und Milchprodukten besser wird? Und muß man wirklich alles, worin Milch enthalten ist (Käse, Quark usw.) weglassen? Wie bekomme ich denn dann genügend Calcium? Das ist doch auch wichtig für die Babys. Nur durch Tabletten?
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.

Vielen Dank schonmal!

Sandra und Luca *17.01.2006

Beitrag von sama26 22.02.06 - 21:34 Uhr

Hallo Sandra!

Kauf dir z.B. beim DM oder wo auch immer eine echte Lammhaarbabybürste (glaub schon Lammhaar, kann mich auch täuschen) und eine Flasche Babyöl.
Gib dem kleinen ein paar Tropfen Babyöl auf den Kopf, massiere das Öl erst mit deinen Fingern ein, lass es ein paar Minuten einwirken und dann bürstest du mit der Bürste von vorne nach hinten durch (also, gegen den Strich). Wenn du das jeden Tag machst, hat dein kleiner Spatz bald keinen Schorf mehr und du kannst ihn ganz normal weiterstillen wie bisher.

Also mach dir keine Sorgen deswegen.

Toi, toi, toi dabei....


LG sama#blume

Beitrag von schnuppe30 22.02.06 - 22:47 Uhr

also bei meinem kleinen wars auch ganz schlimm, wurde sogar von anderen darauf angesprochen. habs mit babyoel probiert keine reaktion , als ich dann den tip von meinem arzt bekam olivenoel zu benutzen gings einwandfrei. ich habs morgens und abends aufgetragen aber immer vor dem erneuten auftragen mit shampoo gut ausgewaschen war dann innerhalb weniger tage weg.

Beitrag von mamijung 22.02.06 - 23:07 Uhr

ich stimme der obrigen zu nur hat sie eines vergessen und tzaw darfst du auf keinem fall versuch en im das mit den Fingernägeln weg zu machen.

meine kl ist 16 mon und hat immer noch vereinzelt ein paar kl stellen davon


Beitrag von edea 22.02.06 - 23:53 Uhr

Hallo Sandra!

Den Schorfkopp :-p ordentlich mit Bepanthen einschmieren. 1-2 Stunden einwirken lassen, dann kannst du die Schorfplättchen mit einem Babykamm (schräg halten, nicht über die Kopfhaut kratzen) abheben und auskämmen. Danach gründlich Haare (falls vorhanden :-p) waschen, damit dein Baby nicht nach Bepanthen müffelt.

Bei uns war der Schorf nach einer Behandlung weg und hat sich nie wieder blicken lassen. #freu

LG
Edea und Lukas * 14.07.05

Beitrag von sunflower.1976 23.02.06 - 09:41 Uhr

Hallo Sandra!

Kopfgneis ist hamlos und kann man prima entfernen. Bei André hat die "Bepanthen-Methode" am Besten funktioniert.
Mit Milch in der Nahrung hat Milchschorf (bzw. Kopfgneis) nichts zu tun. Dsa heißt angeblich nur so, weil´s aussieht, wie übergekochte Milch (habe ich mal gelesen).

LG Silvia

Beitrag von malone78 23.02.06 - 21:40 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Werd mal sehen, wie es am besten weg zu bekommen ist.
Alles Gute für Euch und Eure Kleinen!

Sandra und Luca (der schon schön im Bettchen schläft)