Frage wegen Toxo?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicolesaalfeld 22.02.06 - 21:45 Uhr

Wie hoch ist denn wirklich die Wahrscheinlichkeit das ich mich gerade jetzt in der Schwangerschaft mit Toxoplasmose anstecke (habe es ja bis jetzt au net bekommen), wenn man sich an alles hält???
Ich bin Toxo negativ will den Test aber nicht noch 2 Mal machen lassen.

Würde mich über eure Antworten freuen

Beitrag von julischca 22.02.06 - 21:55 Uhr

Hallo,
ich bin leider auch Toxo-negativ und selbst deswegen total verunsichert. Meine Ernährung kann ich ja noch beeinflussen, aber ich habe auch noch eine Katze. Allerdings habe ich schon seit meiner Kindheit engen Kontakt zu Katzen und mich ja auch nicht angesteckt. Trotzdem kann ich dir nur raten so vorsichtig wie möglich zusein.

LG Julia

Beitrag von girl08041983 22.02.06 - 21:50 Uhr

Huhu,

also ich hab mich bis jetzt auch fast 23 Jahre lang nicht damit angesteckt und bin nun zum 2ten Mal schwanger.
Es gibt mehrere Sachen die man beachten muss, nicht essen darf oder machen darf und wenn man das alles beachtet ist die Chance glaub ich net sehr groß das du dich ansteckst


Lg Jule

Beitrag von corneli 22.02.06 - 22:02 Uhr

hallo,
habe auch keine Immunität gegen die Toxoplasmose- Erreger.
Ich habe mich in meiner 1. SS nicht angesteckt und nun werde ich in der 2. SS halt wieder etwas mehr aufpassen. Also kein rohes Fleisch essen und das Obst/Gemüse waschen.
Ich habe nicht vor, den Test noch mal zu machen (in der 1. SS habe ich den Test dreimal gemacht und er war immer negativ), außer wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich eventuell angesteckt habe.

Liebe Grüsse
Corneli (#ei 12 SSW)

Beitrag von girl08041983 22.02.06 - 22:10 Uhr

Hi Corneli,

wie willste denn merken das du dich angesteckt hast?
Das merkste nicht einfach wie ne Grippe oder so und wenn de das merkst kann es schon zu spät für das Kind sein, ich kann dir wirklich nur dazu raten den Test zu machen, außerdem weißt du gar nicht ob du dich in er Zeit zwischen 1ter und 2ter SS nicht angesteckt hattest, mein Fa hat mir auch dazu geratet und gesagt es wäre wirklich besser das man es macht, solange man nicht 100% weiß das man dagegen imin ist.

Lg Jule

Beitrag von nicolesaalfeld 22.02.06 - 22:12 Uhr

Ich bin eben auch mit vielen Tieren groß geworden, habe auch jetzt noch Meerschweinchen und einen Vogel. Ich will mich und mein Baby keinen unnötigen Tests aussetzen.

Ich sehe es auch immernoch so - früher gab es solche Tests auch nicht. Meine Mutter hat ohne solche Tests und Ultraschall 6 gesunde Kinder auf die Welt gebracht.

Ich finde ja so schon das die meisten Zusatzuntersuchungen heute einfach nur Geldabzocke sind. Ich bin Erstgebärende und weiß sicherlich net so genau was wichtig wäre und was net, aber dann mach ich mich kundig. Habe mich auch gegen den AFP Test entschieden, worauf mich die Schwester meines FA total entsetzt anschaute und mich als schlechte Mutter dar stellen wollt.

Aber danke für eure Antworten

Beitrag von kugelchen71 23.02.06 - 07:50 Uhr

Hallo,
hab mich auf mehreren Seiten und beim FA informiert.

Nur Katzen seien wirklich gefährlich! (Kot)
Zu den Lebensmittel:
Schaut bei "aid-Infodienst Verbraucherschutz, Ernährung" da gibts nen Download-Blatt! (3 Seiten).

Dann hab ich noch gefunden:
Tiefgefrorenes, das mind. -21° gefroren war, tötet den Parasit auch ab (wenn er es überhaupt rein geschafft hätte)
Meine Anfragen bei Firmen ergab:
Bofrost*: Bauernschmaus z.B. wird aus pasteurisiertem Ei hergestellt, außerdem sind bei denen nicht nur -21° sondern noch viel kältere Temp. Pflicht!
Zott teilt mit: "unsere Prod sind aus pasteurisierter Milch hergestellt"...."Käse aus Rohmilch muss!!! auf der Verpack. gekennz. sein"
BurgerK: leider keine Antwort

Alles in allem kann aber wohl sagen, dass eine erhöhte Gefahr sich anzustecken, nur bei schmusen mit Katzen und reinigen der Katzentoi wirklich gegeben ist. Salat aus dem Garten meiner Eltern wird oft gewaschen (Nachbars Katze rennt da immer rum). Aber welches Restaurant hat schon Salat aus dem Garten, eher aus dem Gewächshaus.
LG
Tanja