aspirin und pille und durchfall und durchnehmen

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von anonym unter einem Alias 22.02.06 - 22:37 Uhr

ich hab diesen monat ein paar mal die aspirin genommen und abends immer meine pille, ist aspirin ein antibiotikum und kann die sicherheit gefährdet haben?

und wie ist das bei durchfall ist die sicherheit dann nur bis zur nächszen pillennahme weg oder auch restlichen monat?

und was ist wenn man die pille 2 monate durchgenommen hat ohne pause beeinträchtigt sowas die wirkung?

ich weiss das leider nicht mehr alles und traue mich auch nicht mein arzt zu fragen.


#danke
angst#hasi

Beitrag von titihatblubb 22.02.06 - 23:28 Uhr

Hallo Angsthäschen,

nein, keine Sorge, Aspirin ist kein Antibiotikum. Es ist ein Schmerzmittel das auch als Blutverdünnungsmittel hergenommen wird (Darum auch vor jedem Langzeitflug eine Aspirin nehmen wg. Trombose)

Normalerweise macht Aspirin nichts aus und stört nicht die Pillensicherheit.

Was Durchfall betrifft, würde ich mal sagen, kommt es sehr darauf an wie lange es schon her ist, daß Du die Pille genommen hast. Denn wenn sie schon aufgelöst ist, hast Du die Hormone schon intus. Wenn es Dir aber zu unsicher ist, nimm lieber Kondome oder ein Diaphragma her.

Wenn Du die Pille zwei Monate hintereinander genommen hast, bringt es Dir nur Deinen Zyklus durcheinander, aber es schaden in keinem Fall die Sicherheit. Du solltest aber grundsätzlich die Woche Pause Deinem Körper gönnen.

Ich schreib Dir das aus Erfahrung. Ich hab über neun Jahre die Pille genommen und ehrlich gesagt: irre viel rumprobiert und gepfuscht... Ich war aber auch schon lange mit meinem Freund zusammen und es wäre nicht schlimm gewesen früher schwanger zu werden als geplant. Wenn Du aber auf keinem Fall schwanger werden willst, solltest Du Dich auch an die regelmäßige Einnahmen halten.

Übrigends: wenn Du mit Deinem Frauenarzt nicht darüber reden willst, solltest Du Dir überlegen, ob Du nicht einen anderen suchen solltest. Gerade zu diesem Arzt solltest Du viel Vertrauen haben können.

Ich wünsche Dir alles Gute! Und falls Du noch Fragen haben solltest, registrier Dich bei Urbia und kontaktier mich über meine Visitenkarte.

Gruß Titi

Beitrag von franzi. 23.02.06 - 13:14 Uhr

hi du!

"ich hab diesen monat ein paar mal die aspirin genommen und abends immer meine pille, ist aspirin ein antibiotikum und kann die sicherheit gefährdet haben? "

nein aspirin ist kein Antibiotikum und hat keine Auswirkungen auf die Sicherheit.


"und wie ist das bei durchfall ist die sicherheit dann nur bis zur nächszen pillennahme weg oder auch restlichen monat?"

kommt drauf an, WANN der Durchfall war.
war er innerhalb von 4std nach Pilleneinnahme, solltest du eine Pille nachnehmen.
tust du das nicht, ist der Schutz im gesamten Zyklus futsch (also 21 Pillen + 7 Tage Pause) und du bist erst ab der 1. Pille des neuen Streifens nach der Pause wieder geschützt.


"und was ist wenn man die pille 2 monate durchgenommen hat ohne pause beeinträchtigt sowas die wirkung? "

nö, is sogar besser, meiner Meinung nach.
der weibliche Körper ist eben nciht dafür gemacht, alle 4 Wochen zu bluten, sondern ist quasi auf "dauerschwanger" ausgerichtet.
außerdem ist dieser Pillenrythmus (21 Pillen + 7 Tage Pause = 28 Tage) am "idealen weiblichen Zyklus" orientiert und weil man ihn sich gut merken kann.

wichtig ist, mind. 14 Pillen korrekt einzunehmen, bevor du in die Pause gehst.
wie viele Pillen mehr du nimmmst, bevor du Pause machst, ist völlig egal.
also ist es auch egal, ob du 21, 47 oder 60 Pillen nacheinander einnimst.
aber je mehr Pillen du ohne Pause nimmst, desto höher die Gefahr von Schmierblutungen. aber wenn diese auftreten, kann man ja dann auch gleich die 7 Tage Pause machen und du weißt, wie viele Pillen du durchnehmen kannst, bevor du Pause machen musst.

Beitrag von tomkat 23.02.06 - 16:59 Uhr

der weibliche Körper ist eben nciht dafür gemacht, alle 4 Wochen zu bluten, sondern ist quasi auf "dauerschwanger" ausgerichtet.
außerdem ist dieser Pillenrythmus (21 Pillen + 7 Tage Pause = 28 Tage) am "idealen weiblichen Zyklus" orientiert und weil man ihn sich gut merken kann.


So einen Blödsinn hab ich noch nie gehört. Das ist ein absoluter Riesenquatsch.

Beitrag von luise.kenning 23.02.06 - 19:44 Uhr

Hallo tomkat..

ich halte das für keinen großen quatsch. der KÖRPER der Frau ist nicht dafür gemacht, 0-3 kinder zu bekommen (das ist ja das übliche, wobei 3 echt schon "viel" bei manchen sind...)

in fast allen anderen völern, die eben nicht so technisiert sind wie wir, sind frauen viel öfter schwanger.

jeden monat eine künstliche blutung zu erzeugen, um der PSYCHE der frau vorzugaukeln, dass "alles normal" ist, halte ich für quatsch.

ich verhüte ebenfalls mit der pille, nehme sie aber immer 3-4 monate durch und mache dann ne 7tägige einnahmepause.

mir ersparts die blutungen und das pms. dafür zahl ich gern etwas mehr. in der aktuellen "eltern" zeitschrift ist ein artikel darüber, da schreiben 2 frauenärztinnen über das für und wider dieser methode.

LG

Luise und Marie *24.05.2005

Beitrag von tomkat 23.02.06 - 16:57 Uhr

Estens gibt es für sowas Beipackzettel.
Zweitens ist Aspririn kein Antibiotikum.
Drittens gefährdet Durchfall (vor allem zeitnah an der Pilleneinnahme) die Verhütungswirkung. D.h. den restlichen Zyklus über ist zusätzliche Verhütung nötig (Kondome).
Viertens: wie kann man auf so eine blöde Idee kommen und die Pille ohne Pause durchnehmen? Was soll der Scheiß? Weißt Du, was Du da mit Deinem Körper machst? Du kannst doch nicht medikamentieren (mit extremen Hormonen), wie es Dir grade einfällt und Du lustig bist.

Beitrag von franzi. 23.02.06 - 20:34 Uhr

naja, wenn man keine Ahnung hat, sollte man zum Thema auch nichts schreiben.

informiert euch erstmal drüber, bevor ihr hier unwahrheiten verbreitet.

Durchnehmen ist keinesfalls "scheiß", sondern sogar besser für den Körper.

und das was ich geschrieben habe (dass das Einnahmeschema der Pille, 21 Tage Pille + 7 Tage Pause, einzig und allein wegen dem "idealen Zyklus" gewählt wurde...also völlig willkürlich.
genausogut kann man immer 42 Pillen nehmen und dann erst Pause machen.

Beitrag von franzi. 23.02.06 - 20:37 Uhr

uups hab was vergessen...


und das was ich geschrieben habe (dass das Einnahmeschema der Pille, 21 Tage Pille + 7 Tage Pause, einzig und allein wegen dem "idealen Zyklus" gewählt wurde...also völlig willkürlich) stimmt einfach.
genausogut kann man immer 42 Pillen nehmen und dann erst Pause machen.

irgendwas als "scheiß" und "schwachsinn" zu betiteln, ohne sich selbst mal darüber informiert zu haben....solches Verhalten find ich immer wieder toll. #augen