Hat er schon einen Tick (10 Monate) oder was könnte es sonst sein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von abeille 22.02.06 - 22:59 Uhr

Hallo liebe Mamas,

meine Suche hat gerade nichts Passendes ergeben, sodass ich jetzt doch mal fragen muss.

Es ist eine Sache, die mir schon länger aufgefallen ist. Zunächst nur, wenn sich Paul sitzend mit Gegenständen beschäftigt hat, die irgendwas Kleines oder ein Schildchen dran haben. Das hat er meistens zwischen Daumen und Zeigefinger genommen, sich voll darauf konzentriert und dann hat er sich irgendwie verkrampft, also die Schultern hochgezogen, die Augen zusammengekniffen (das zieht immer richtig Falten über der Nase) und kurz mit dem Kopf gezittert.
Bisher dachte ich, das hätte was mit der Konzentration zu tun.
Meinem Freund ist das inzwischen auch aufgefallen. Allerdings macht Paul das jetzt auch, wenn er nur dasitzt und uns anschaut.
Ich habe hier öfters gelesen, dass viele Kinder sich schütteln, wenn sie pullern. Hmm, bisher habe ich nicht feststellen können, ob er eben in diesem Moment pullert, ehrlich gesagt, ich weiß nie, wann er pullert.
Die Zeit, dass er beim Windelnwechseln in die Luft pullert, ist auch schon länger vorbei, sodass ich leider nicht mit Bestimmtheit sagen kann, dass es beim Pullern auftritt. Und die Schüttelei passiert auch nur im Sitzen. Er weint nicht dabei, sondern scheint da auch irgendwie Spaß dabei zu haben. Mein Freund ist total besorgt, dass es etwas Ernstes ist, weil es in den letzten 3 Tagen auch häufiger aufgetreten ist. Gestern hat er das sogar 4 Mal kurz hintereinander gehabt. Ich hatte allerdings später gemeint, dass er da vielleicht gekackert hat. Normalerweise ist das "Schütteln" keine Begleiterscheinung des Stuhlgangs. Paul ist immerhin schon 10 Monate, da wäre mir das ja schon mal aufgefallen.

Machen Eure Kinder das auch? Paul ist ansonsten mopsfidel, immer auf Entdeckungstour. Das Krabbeln hat er zwar jetzt erst gelernt, nachdem er sich schon 2 Monate überall hochzieht und entlang hangelt, aber ansonsten ist er meistens gut drauf. Er geht zwar seit über 2 Monaten extrem spät ins Bett, schläft nun aber seit fast 2 Wochen durch (endlich mal 6 Stunden am Stück, das ist für mich schon Durchschlafen). Er wird immer noch gestillt ... Zeigt also nicht irgendwelche sonstigen Auffälligkeiten, durch die ich mich gewungen gesehen hätte, zur Kinderärztin zu rennen.
Mein Freund macht mich jetzt ganz verrückt, dass ich schnell zur KiÄ soll. Nachdem die KiÄ mich letztens schon komisch angeschaut hat, so nach dem Motto "immer diese hypochondrischen Mütter", bin ich nicht so scharf drauf, 2 Stunden in der Praxis zu warten, um dann belächelt zu werden. Ich meine, ich bin ja sonst ganz zufrieden mit ihr, aber letztens ...
Meint Ihr, ich soll mit ihm zum Arzt gehen?

Tausend Dank und sorry, dass es jetzt doch etwas lang geworden ist.
Gesine + Paul (10 Monate)

Beitrag von bernadette2 22.02.06 - 23:43 Uhr

Hallo!
Mmmm,das ist echt ne schwierige Situation in der Du dich befindest!Ist es wirklich was schlimmes oder doch nicht!Klar,den Kinderarzt solltest Du vielleicht mal fragen,auf der anderen Seite könnte es zu unangenehmen Folgeunterrsuchungen kommen,die falls er sich "nur"so mal verkrampft,für alle Beteiligten unangenehm ist!Mein Ältester hatte sowas ähnliches auch und zwar immer,wenn er irgendwie Überfordert war!Zuviele Eindrücke,überhöhte Konzentration...Zu blöd,dass ich mich nicht mehr an das Alter erinnere#kratz!Irgendwann war es vorbei;-).Die anderen beiden Kids haben das nie gemacht!
An Deiner Stelle würd ich den Arzt einfach mal unverbindlich fragen!Ruf ihn doch erstmal an.Bei uns stellen die Sprechstundenhilfen zum Arzt durch,wenn er grad Zeit hat,oder er ruft zurück...Sicher kann er auch telefonisch beurteilen,ob ihr kommen müßt!

Wünsch Euch alles Liebe

Bernadette mit 3 Kids

Beitrag von jungemama23 23.02.06 - 00:29 Uhr

hi,

in dem Alter haben Babys noch keine Ticks. Ich würde es abklären lassen.


lg Yvonne

Beitrag von krokolady 23.02.06 - 08:57 Uhr

Um eine beginnende Epilespie auszuschliessen solltrst mit dem Kleinen mal zum Neurologen und mal ein EEG machen lassen.
Kann zwar sein das es absolut harmlos ist, aber was Ernstes solltest schon ausschliessen lassen.