Sehr DRINGEND!!! wegen Labrador,....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mami0605 22.02.06 - 23:14 Uhr

Hallo,

ich habe ein Problem. Wir haben am Montag einen Labrador geschenkt bekommen, der wirklich keine Probleme macht, also nicht bellt oder umherrennt oder ähnliches. Er ist Stubenrein und inzwischen 2 Jahre alt. Also wirklich gut erzogen. Wir gehen regelmäßig und viel raus mit ihm.
So nun mein Problem:
Wir wohnen zur Zeit noch in einer Mietswohnung, wo keine Tiere erlaubt sind. Er hat es damals beim Einzug uns gesagt, also wir haben von ihm nichts schriftlich bekommen. Heute kam er runter und meinte der Hund solle innerhalb einer halben Stunde weg sein, sonst würde er die Polizei rufen. Wir sind dann erst mal zu Verwandten mit dem Hund und haben uns mal bei der Polizei Backnang schlau gemacht, die meinten er könne nix machen, WEIL wir am Samstag (25.02.06) ausziehen!

Bitte helft mir. Ich kann den Hund doch net allein in der neuen Wohnung lassen, weil ich brauche die Hilfe von meinem Mann.

Liebe Grüße Claudia & #hund Pasha (11/03)

Beitrag von susasummer 22.02.06 - 23:34 Uhr

Wir hatten damals auch in einer Wohnung einen Hund gehalten,obwohl das nicht erlaubt war.Aber wir sind auch ausgezogen,war nur für ca. eine Woche.
Kann dir da so nichts sagen,wir hatten keine probleme.

Beitrag von mami0605 23.02.06 - 00:17 Uhr

Na da hattest du aber Glück,
unsere Vermieter ist da leider ganz anders....

Beitrag von 12pfoten 23.02.06 - 00:00 Uhr

hallo,

da braucht ihr euch keine sorgen machen,die drei tage kann er euch garnichts.
ihr zieht eh aus und damit is gut.genausogut könntet ihr ihn für 1woche in pflege haben und da könnte er auch nicht die polizei holen.
alles gute und viel glück in eurer neuen wohnung


monique

Beitrag von mami0605 23.02.06 - 00:16 Uhr

Danke Monique,

Ich bin froh, wenn endlich Samstag abend ist. Wir werden ihn jetzt bis Samstag bei uns hier in der alten Wohnung behalten egal was die jetzt sagen. Habe vorhin ja einen Brief an die geschrieben und eingeworfen, weil ich einfach nur noch wütend war. Wir lieben Pasha inzwischen genauso wie unseren Sohn.

"Christian & Claudia XY
XYstraße 123
71554 Weissach im Tal


Weissach im Tal, 23. Februar 200

Familie XY
XYstraße 123
71554 Weissach im Tal

Sehr geehrter Familie XY,

Wir haben uns wegen unserem Hund bei der Polizei Backnang erkundigt. Die haben über ihren Fall nur am Telefon gelacht. Weil die Polizei ist dafür gar nicht zuständig. Wenn dann hätten, sie den Rechtsanwalt einschalten müssen, wegen Mieterrauswurf. Aber da wir am Samstag den, 25.02.2005 ausziehen lohnt das sich genauso wenig. Also was wollen sie mit ihren Drohungen bezwecken? Weil wir haben vor ihnen keine Angst! Wenn sie es nicht glauben rufen, sie bei der Polizei Backnang an Tel.: 07191/9090 und geben den Hinweis “XY” an. Ach so, der Hund ist bei der Stadt Weissach im Tal gemeldet.

Mit freundlichen Grüßen"


Liebe Grüße Claudia

Beitrag von sweethart 23.02.06 - 08:37 Uhr

Hi Claudi,

also ich schaff bein Anwalt. Und ich muss dir leider sagen, sieh zu, dass du den Hund die 2 Tage noch woanders unterbringst, sonst kann es sein, dass dir dein Vermieter noch fristlos kündigt. Das würde für dich bedeuten, falls er beispielsweise noch keinen Nachmieter hat, könnte er dir die Kosten auferlegen, bis er wieder Nachmieter hat (Schadensersatz aus unerlaubter Handlung). #schmoll

Beitrag von mami0605 23.02.06 - 09:41 Uhr

hallo,

wir haben zum glück einen nachmieter. wir übernachten jetzt die nächsten zwei nächte in der neuen wohnung und tagsüber sind wir so lang wie es geht (ca. 17uhr) noch in der alten. weil da kommen unsere vermieter erst nachhause.

lg claudia

Beitrag von sweethart 23.02.06 - 10:18 Uhr

Na, dann, dann mach dich nicht verrückt. Genau, pennt in der anderen Wohnung. Wenn er was sagt, lass ihn reden. Wenn ein Nachmieter da ist, würd ich das nicht sooo verbissen sehen...;-)

Beitrag von huppala 24.02.06 - 11:01 Uhr

hallo,

der Vermieter kann ja gerne die Polizei holen. Wenn er Pech hat, muss er sogar den Einsatz bezahlen oder die sagen ihm gleich am Telefon, dass er da keine Chance hat.

Ein Hund zu Besuch ist immer erlaubt, sogar 3 Wochen. Da kann er toben und schimpfen. Er kann nichts ausrichten. Das einzige, was er machen kann, und das hat´s alles schon gegeben, irgendwelche Fallen auslegen. Also aufpassen, dass er draußen nichts frißt.

Lieben Gruß, Anne