kleine Umfrage! haben babys auch durst wenn sie Milch bekommen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mamijung 22.02.06 - 23:32 Uhr

mich würde mal interessieren ´was Ihr davon haltet wenn ein Baby Tee bekommt obwohl es nur die ´Milchflasche bekommt und wie Ihe es so macht


Vielen Dank im vorraus

Beitrag von bernadette2 22.02.06 - 23:53 Uhr

Hallo!
Meine Kids haben sich eine ganz lange Zeit an dem Teefläschchen verschluckt,so dass ich es dann erstmal für ne Weile aufgegeben hatte Tee zu geben!Die Flüssigkeitszufuhr wurde durch die Milch trotzdem gedeckt(wobei Milch ja eigentlich als Nahrunsmittel zählt...) ,allerdings sollte man sich dann wirklich strickt an das Mischverhältnis halten (wobei lieber ein bischen zu dünn,als zu dick zählt)!Bei Mamas die stillen ist das erstmal eh kein Thema!!!
LG
Bernadette mit 3 Kids

Beitrag von rins 22.02.06 - 23:45 Uhr

hallo!

also ich habe frieda nur dann tee gegeben, wenn sie seeehr unregelmäßig und kleine portionen getrunken hat.

aber eigentlich bekommt sie immer nur ihre milchpulle und das reicht ihr auch!

#blume rins

Beitrag von tekelek 23.02.06 - 07:31 Uhr

Hallo !
Meine Tochter hat zwar nie Pulvermilch bekommen, aber ich melde mich trotzdem mal.
Ich habe sie 11 Monate gestillt, die ersten 7 Monate ausschließlich, da hat sie nichts anderes bekommen, auch keinen Tee.
Soweit ich weiß braucht aber auch ein Flaschenkind keinen Tee #gruebel, denn die Pulvermilch ist ja auch so ausgelegt, daß der Durst gestillt wird, oder ??
Liebe Grüße,

Katrin mit "Ex"-Stillkind Emilia-Sofie (*05.01.05), die gerade mit 40 °C Fieber neben mir auf dem Sofa liegt :-(, und #ei (ET 01.09.06)

Beitrag von flyingheart2279 23.02.06 - 09:42 Uhr

Hi

unser Kinderarzt sagte letzte Woche noch, daß wir unserer Kleinen ruhig zwischendurch mal Wasser oder Tee geben könnten. Sie ist übrigens ein Flaschenkind.

Lieben Gruß
Daniela & Josephine Celine *24.01.'06

Beitrag von mamijung 23.02.06 - 10:29 Uhr

deine seiten les ich eh nicht das hättest dir sparen können. bin gelernte Kinderkrankenschwester und werde das wohl wissen.



Beitrag von lady_chainsaw 23.02.06 - 10:32 Uhr

Warum stellst Du dann überhaupt diese Frage, wenn Du es doch eh besser weißt als alle anderen #kraztz

Beitrag von babydrache 23.02.06 - 17:16 Uhr

öhm...sind 30°C zu heiß? ohne wind...(frage weil ich in texas bin,un dauf gar keinen fall stillen will)

Beitrag von lady_chainsaw 24.02.06 - 07:40 Uhr

Mmm - also wenn es solange sooo warm ist, würde ich Wasser oder Tee ab und an mal anbieten. Wenn Dein Kind dann aber nichts trinken mag, dann ist das nicht weiter schlimm.

Luna wurde im Sommer 2003 geboren, da hatten wir hier 42°C im Schatten (einen Tag nach ihrer Geburt) #schwitz. Da haben wir ihr zwar Tee angeboten, aber sie hat nicht getrunken. Doch lt. Hebi und Arzt war das in Ordnung, denn sie bekam ja Milch.#flasche

Texas ist ja echt schön - ich beneide Dich ein wenig. War mal 1993 in Lousiana für ein paar Monate (New Orleans) - das war eine schöne Zeit.#freu

Gruß

Karen

Beitrag von babydrache 25.02.06 - 04:40 Uhr

oh,danke für deine antwort,sorry hab erst jetzt geschaut ob noch was gekommen ist.

Ab März gehts hier richtig los mit der hitze.

ich währe lieber wieder zuhause,ich muß noch bis oktober durchhalten (manchmal hasse ich die bundeswehr,aber ich muste mir ja nen mann suchen der so nen job hat ;-) ) ne spaß,hab ihn ja lieb...da überlebe ich diese zeit auch noch.

schicke dir sonnige grüße aus ElPaso

baby#drache