Knoten an der Kaiserschnittnarbe ?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von gluecksengel 23.02.06 - 06:45 Uhr

Guten Morgen zusammen,

meine Narbe ist prima verheilt :-), na ja ist ja fast zwei Jahre her, hatte auch nie irgendwelche Probleme damit. Nur zufällig habe ich festgestellt, dass bei festerem Druck, ein kleiner Knoten zu spüren ist, ca. 1-2 cm.
Hat jemand Erfahrung damit, sollte ich doch mal den FA aufsuchen? Was kann das sein????

Lieben Dank schon mal für Eure Antworten,
gruss
gluecksengel

Beitrag von cyber4711 23.02.06 - 10:28 Uhr

guten morgen...

ich hatte das auch einen knubbel an meiner narbe .diese haben sie dann bei der 2.sectio entfernt....!
jetzt habe ich eine normale narbe...
lg bianca

Beitrag von gluecksengel 23.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo Bianca,

lieben Dank für Deine Antwort. Weißt Du vielleicht, was es genau war und ob es unbedingt operativ weggemacht werden mußte?

LG
Beate

Beitrag von cyber4711 23.02.06 - 18:48 Uhr

hallo beate --

es war so ne art geschwullst nichts böses musste nicht rausgeschnitten werden .meine fa hat es mit auf die einweisung geschrieben bei der 2.sectio das sie es entfernen sollen *gg* 2 fliegen mit einer klappe geschlagen *lach*.

lg bianca

Beitrag von pupsy 23.02.06 - 11:04 Uhr

Hallo,

Hey,

das hatte ich auch.
Das es die innere Narbe, die geschwollen ist. Ist aber nicht schlimm. Es kann lange dauern bis sie weg ist.

Ich habe am 10.11.2005 Fiona bekommen und habe das auch. hab mir auch schon das schlimmste ausgemalt von wegen, haben die da was vergessen, ist das ein geschwulzt oder so.

Also mach dir keine Sorgen. Es dauert halt nur bis das verschwindet.

Hatte 3 (ungeplante) KS, bei den ersten beiden war nichts.

LG

Nicole

Beitrag von gluecksengel 23.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo Nicole,

lieben Dank für Deine Antwort, bin jetzt etwas beruhigt, da ich schon an alles mögliche dachte. Mein FA meinte bei meinem letzten Besuch, der allerdings gute 1 1/2 Jahre her ist, das sich Mimome in der Gebärmutter gebildet haben, aber dies kommt relativ oft nach einer Schwangerschaft vor. Hatte schon die Vermutung das eventl. eins davon gewachsen ist, um mich diesbezüglich doch zu vergewissern, hab ich mir doch einen Termin geben lassen.
Hab in Deiner Visitenkarte gelesen, Du kommst aus 46, woher den genau, wenn ich fragen darf ;-)?

Gruss
gluecksengel + Niclas (fast 2 Jahre)

Beitrag von pupsy 23.02.06 - 13:38 Uhr

Hallo Beate,

ich komme aus Oberhausen.

LG

Nicole