SS-Diabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prinzessin81 23.02.06 - 07:28 Uhr

Guten Morgen Ihr Hübschen,

Ich habe da mal eine Frage zur SS-Diabetes:

Ich bin nun 32+5SSW und meine FÄ hat bei der letzten VU am Freitag festgestellt das meine Kleine mit Gewicht und Größe schon 2Wochen weiter sein müsste!
Da mein Sohn bei der Geburt auch sehr groß und schwer war, sagte Sie wir sollten vorsichtshalber einen Zuckertest machen!
So, nun meine Frage:
Unsere Lena wird wahrscheinlich am 04.04. per WKS geholt,lohnt es sich denn da wirklich noch für diese 5 Wochen die Ernährung groß umzustellen?
Ich ernähre mich eigentlich schon sehr gesund,esse auch nicht für zwei(um Gottes Willen).
Süßes seeeeehr selten! Also, wie tragisch wäre es wenn ich den Test nun nicht machen würde? Würde sich überhaupt nun noch etwas ändern?

Hoffe das die Fragen jetzt nicht falsch rüber kommen, aber habe da nicht gerade viel Ahnung von!#kratz

GLG
Tine +Lena Marie 33.SSW

Beitrag von janni0604 23.02.06 - 07:40 Uhr

Hallo,

es lohnt sich auf jeden Fall die Ernährung noch umzustellen. Deine Kleine produziert bei einer Diabetes Insulin für dich mit, wenn dein Blutzucker zu hoch ist. Dadurch kann es zu Blutzuckerproblemen beim Kind nach der Geburt kommen. Also Unterzuckerung, weil dass Kind zuviel Insulin produziert. Der Körper muss sich dann wieder umstellen.
Ich hatte Schwangerschaftsdiabetes (festgestellt in der 32.SSW). Max hatte nach der Geburt zum Glück keine Probleme. Ich habe mich aber bis auf wenige Ausnahmen an die Diät gehalten. Bei einer Freundin war es anders, da hatte die Kleine dann BZ-Probleme und kam auf die Kinderstation.

Liebe Grüße
Janni und Max

Beitrag von saphi20306 23.02.06 - 07:41 Uhr

Hallo Tine,

so pauschal kann man die Frage nicht beantworten, sicher ist es bei einem WKS nicht so von Bedeutung wie groß das Baby ist aber beim SS-Diabetes geht es ja nicht nur um die Größe des Babys sondern auch um die Gesundheit von Mutter uns Kind. Wichtig ist auch wie hoch sind die Werte. Sind sie nur leicht erhöht dann ist das was Du schreibst bestimmt kein Problem, sind sie aber stark erhöht ist eine Behandlung sehr wichtig.
Lass diesen Test doch einfach machen, dauert 2 Stunden ist nicht gerade lecker aber danach bist Du beruhigter.

LG Saphi + #babyboy (37ssw)

Beitrag von enti1976 23.02.06 - 07:46 Uhr

Wenn dein Kind sonst fast/gar nciht mehr zunimmt, geht das mit dem Termin sicher auch nicht, also lass den Test machen!
LG irina