Hoffentlich diesesmal Antworten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fast5 23.02.06 - 07:50 Uhr

Ich hatte vorige Woche folgendes gepostet, leider jedoch keine Antwort bekommen.
Da ich seit gester schon wieder 3xstarke, kurze Blutungen habe, ist meine Frage immernoch aktuell.Bin jetzt 16+0 und bei 15+0 war ich zum U-schall - da war alles i.O.

Hallo ihr alle,
meine Frage steht ja schon da.
Um es kurz zu erklären.
Ich bin jetzt 14+6.
In der 9.Woche hab ich mit Blutungen einen Zwilling verloren und in der 11.Woche ist dann seine Fruchthülle abgegangen.
Nachdem ich voriges Wochenende wieder starke, aber kurze Blutungen hatte bin ich dann zum Doc.
Es stellte sich heraus, das sich doch Hämatome durch den Abgang gebildet hatten (daher die Blutungen) und noch ein kleiner Rest "drin" wäre.
Dieser Rest ist vorhin abgeblutet.
Nun wollte ich mal wissen, ob ich jetzt endlich Ruhe hab oder, ob sich erneut Hämatome bilde, bzw."auffüllen" können.
Es ist zwar schon mein 5.Kind, aber soetwas hatte ich noch nie.
Danke schon im Vorraus.
Alex

Beitrag von peetzi 23.02.06 - 07:56 Uhr

Guten Morgen,

glaube, diese Frage/n solltest Du besser Deinem Arzt stellen. Mir zumindest fehlt die eigene Erfahrung und das Fachwissen. Trotzdem alles Gute #klee

lg Anna 37 ssw

Beitrag von ariane 23.02.06 - 08:10 Uhr

Hallo Alex,

ich bin zwar auch kein Arzt aber vielleicht kann ich dir etwas helfen.

Meine Freundin wurde gestern aus dem Krankenhaus entlassen auch mit Hämatom nach 1 Woche Blutung und ständiger Ungewissheit und Angst haben die Ärzte ihr dann gesagt dass sie ein Hämatom hat und das vom Körper abgebaut wird, gestern hat ihre Blutung aufgehört aber das Hämatom ist noch nicht vollständig abgebaut, also sagte der Arzt dass es gut sein kann dass sie demnächst nochmal Blutungen bekommt.

Wenn dein Hämatom jedoch vollständig weg ist, dürftest du keine mehr bekommen.- Aber du darfst nicht soviel stress haben und nicht schwer heben sonst kann natürlich wieder eins entstehen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und wünsch dir eine schöne, ab jetzt Beschwerdefreie Schwangerschaft....

LG Ariane (10+4 SSW)

Beitrag von supermama02 23.02.06 - 08:14 Uhr

hallo

ich hatte auch ein hämatom keine ahnung warum passiert eben..
hatte dadurch in der 5,6 ssw für 1 tag nur einmal kurze schmierblutungen... hatte natürlich viel bettruhge und die vaginalzäpfchen utrogest bekommen...in der 12ssw ließ ich ulltraschall bei der tripletest untersuchung machen und da waren die hämatome weg und ich nehme an das die schon etwa seit der 10ssw oder eher weg waren weil ich seit der 7sw keine blutungen mehr hatte...
nun bin ich in der 15ssw undes ist zum glück bis jetzt nix mehr aufgetreten...
also ich denke mal das sich kein hämatom mehr bilden kann...es sei dem man hat heftigen sex und es platzt ein äderchen innen drin oder man arbeitet zu viel wo man schwer heben muß...
so war es ja bei mir der fall da ich in der altenpflege war aber nun darf ich nicht mehr arbeiten und schone mich schön weil die gesundheit des baby und mir vorrang hat...

aber wie scho meine vorgängerin schrieb frage deinen doc.lieber nochmal der kann das besser beurteilen oder erklären...

mfg susann viel glück
15ssw#klee

Beitrag von fast5 23.02.06 - 08:18 Uhr

Danke für eure Antworten.
Es hilft mir schon weiter, wenn ich weiß, das sich sowas durch schweres heben usw. wieder bilden kann.
dann muß ich wohl mal den Schongang einlegen.
Utrogest und Magnesium nehm ich ja schon lange.
Nochmals Danke!
liebe Grüße Alex