Nur ein klitzekleines Pünktchen.. Wirklich nicht ungewöhnlich???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von torro06 23.02.06 - 09:09 Uhr

Hallo! Ich war gestern beim Frauenarzt, nachdem ich letzte Woche am 16.01. einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand gehalten habe. Meine letzte Regel hatte ich am 18. Januar.
Der Test beim Arzt war dann auch eindeutig positiv, allerdings konnte er bei der Ultraschalluntersuchung nicht entdecken, was er eindeutig als Schwangerschaft identifizieren konnte. Er hat zwar in der Gebärmutter einen winzigen Punkt gesehen, von dem er meinte, dass er vielleicht der Beginn der Fruchthöhle sein könnte aber sicher war er sich da leider nicht. Er meinte dann, dass ich ja erst in Woche 5+0 wäre und das zu diesem Zeitpunkt nicht ungewöhnlich wäre. Ich soll also in 10 Tagen nochmal wieder kommen und mich sofort melden, wenn ich einseitige Bauchschmerzen bekäme, da man zu diesem Zeitpunkt eine Eileiterschwangerschaft nicht ausschließen könnte.
Wieder zuhause habe ich meine Daten in die Schwangerschaftsübersicht von Urbia eingegeben und laut der müsste ich in 6+0 sein...????
Ist es wirklich normal, dass man zu diesem Zeitpunkt noch nichts erkennen kann & übertreibe ich völlig oder ist das schon etwas merkwürdig??? Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand antworten würde. Vielleicht war es ja bei jemandem ähnlich? lg & danke schonmal

Beitrag von pathologin34 23.02.06 - 09:13 Uhr

wenn dein arzt es als 5+0 sieht wird dies schon richtig sein und so früh kann man nicht wirklich was sehen sondern nur erahnen .meist sieht man in der 6.-7.ssw was :-) also keine panik .
in meiner HP habe ich alle US Bilder , angefangen von der 6.oder 7.ssw ! kannst ja mal schauen .


LG

achja und in 10 tagen wirst du garantiert was sehen :-)

Beitrag von enti1976 23.02.06 - 09:14 Uhr

Du bist 5+0 - allerdings ab da IN der 6. SSW.
bei mir hat man 4+2 noch gar ncihts, 5+2 dann einen bisschen größeren Punkt gesehen, also wohl drhcaus normal, fand ich auch ziemlcih blöd, das gewarte, ob es doch keine EileiterSS ist - deshalb bin ich diesmal erst 5+6 zum Arzt, da sah man schon etwas mehr - sogar schon mit Herzschlag!
Also abwarten - auch wenns schwer fällt!
LG Irina

Beitrag von sweetcat85 23.02.06 - 09:14 Uhr

hallo!!

ich kann mir das denken das er nichts sieht!!

weil ich meine letzte regel am 7 01 2006 hatte und laut meinen arzt bin ich jetzt in der 6ten, laut urbia schon ne woche weiter!

aber kannst du dir ja mein bild anschauen auf vk.

mach dir keine sorgen!

lg katharina

Beitrag von berndjasmin 23.02.06 - 09:20 Uhr

Hallo.
Ja bei mir war es genauso.
Ich habe zwei SSTest zu Hause gemacht, die beide negativ waren.
Bin aber doch zu FA weil ich so Schmerzen im Bauch hatte, sein test war positiv, aber gesehen hat man nichts. Die haben dann eine Woche lang den HCG wert im Blut gemessen. Nach der Woche hat man dann am Ultraschall auch schon was gesehen.( war da ca. 6.Woche) Lass dich nur nicht fertig machen!!! Ganz am Anfang ist es sicherlich normal dass der Arzt kein 100% Ergebins bestätigt.
LG Jasmin;-)

Beitrag von jackys 23.02.06 - 09:18 Uhr

ich war in der 6SSW bei FA und da konnte man auch noch nichts als einen grauen schleier sehen. aber das wäre normal. jetzt ist der 8SSW konnte ich dafür dann das HErz Bumbern sehen

Beitrag von karinbrigitta 23.02.06 - 09:40 Uhr

Hallo!

Bei mir hat man auch nur ein winziges Pünktchen gesehen. Ehrlich gesagt, hat meine Ärztin mir gar nicht gesagt, welche Woche, aber der Rechnung nach wars die 6. Zehn Tage später war ich nochmal da, da hat man ein bisschen mehr gesehen, aber da hat sie mich zwei Wochen zurückgestuft, in die 6. statt die 8. SSW. Erst bei der 1. VU war das kleine so, wie es sein sollte, nämlich in der 12. SSW. Grad am Anfang kann sich viel ändern, mach dir keinen #kratz

LG

Karin+#ei ab heute 14. SSW#freu

Beitrag von silvercher 23.02.06 - 09:43 Uhr

Hallo, das ist völlig normal... nach und anch kann man viel mehr sehen... warte mal ab bis zum nächsten Termin das Würmchen wächst ungemein schnell... #freu ich war genauso ungeduldig wie du... und das Herzchen schlug bei mir auch erst in der 8 SSW !!!!

Nächste Woche muss ich nochmal zur FÄ, da sie am Montag das 1. Screening nicht machen konnte, da sich das Baby versteckt hatte, sie konnte es nicht vermessen..... Aber das Herzchen schlug wie wild !!! #freu

Also leider noch ein bisschen abwarten...

Alles Alles Gute weiterhin !!

LG Julia + Würmchen 9+2 SSW

Beitrag von gwagi 23.02.06 - 10:14 Uhr

Hallo
Gemäss meiner Berechnung wärst du Anfang Woche 6. Weisst du denn wenn dein Eisprung war?
Ich war auch gestern beim Fa und bin ebenfalls Anfang Woche 6. Es war ein "schwarzer Punkt" zu sehen. Darin müsste dann auch eine Linie sichtbar werden, was sich bei mir erst erahnen lässt da es noch recht früh ist. Er meinte aber auch das eine Eilieiterschwangerschaft noch nicht auszuschliessen sei (hatte beim anderen Eileiter bereits 3 Eileiterschwangerschaften). Jetzt ist endlich mal was in der Gebärmutter. Freue mich. Ich denke, dass es nicht ungewöhnlich ist dass dein Fa noch nichts genaues sagen kann. Und sicher siehst du in 10 Tagen schon einiges mehr.
Freue mich wenn ich wieder etwas von dir höre, wären ja gerade gleich weit wenns unseren "Würmchen" gut geht...!

Liebe Grüsse
Gwagi

Beitrag von torro06 23.02.06 - 10:42 Uhr

Hallo!
Ja, dann geht´s dir ja ganz ähnlich.
Aber immerhin: wir haben ja schließlich immerhin schonmal einen Punkt (naja, ein Pünktchen) genau da, wo es auch hin gehört ;-) .
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles gut geht! Wird schon!!!
Nein, ich weiss leider nicht, wann ich meinen Eisprung hatte. Dachte ja auch, dass ich 6+0 wäre. Der Frauenarzt hat anhand meiner letzten Regel jedoch 5+0 errechnet und "enti1976" meint auch, dass ich jetzt 5+0 aber in der 6. Woche wäre..
Sehr verwirrend alles... Da hilft wohl echt nur abregen und abwarten. Bin soooo ungeduldig aber da bin ich wohl nicht die einzige.

lg
kathrin

Beitrag von torro06 23.02.06 - 10:28 Uhr

Vielen, vielen Dank für Eure Antworten!!! Bin inzwischen schon wieder ein bisschen beruhigter. Muss wohl einfach abwarten und die Nerven behalten...
Nur diese ganze Berechnungssache (5+0 oder 6+0) kann ich immer noch nicht ganz nachvollziehen, hmm..
Werde ich aber bestimmt auch noch lernen, wenn alles gut geht.
Also nochmal vieeeelen Dank für die netten Antworten und alles Gute für Euch!!!
lG
kathrin